02.10.06 13:45 Uhr
 226
 

Russland: Trennung aller Verkehrsverbindungen zwischen Georgien und Russland

Die russische Regierung hat befohlen, alle Verkehrsverbindungen, sei es zu Land, Luft oder Wasser, zu trennen, obwohl Georgien zuvor verkündet hatte, die russischen Armeeangehörigen der OSZE zu übergeben.

Diese Anordnung seitens des Kremls ist ein neuer Höhepunkt im Spionage-Konflikt zwischen den beiden Ländern. Darüberhinaus gab es für in Georgien stationierte Truppen einen Schießbefehl, falls diese sich in einer Gefahr sehen.

"Der georgische Präsident Saakaschwili verkündete, dass man die russischen Erklärungen nicht ernst nehmen sollte, da Russland damit nur seine "Muskeln spielen lasse".


WebReporter: nya
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Russland, Verkehr, Trennung, Georgien
Quelle: www.spiegel.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Türkische Regierung will die Botschaft des Landes nach Ost-Jerusalem verlegen
Österreich: Neue Regierung erwägt "Pornofilter"
Mit Hilfe des US-Geheimdienstes CIA Anschläge in Russland verhindert

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

5 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
02.10.2006 14:02 Uhr von JustMe27
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Na, das sieht doch ganz so aus als würde es demnächst da knallen. Russland, mit seiner Ambition, wieder zur Supermacht aufzusteigen, kann sich doch nicht von einem ehemaligen Satellitenstaat so auf der Nase herumtanzen lassen! Da könnte ja jeder kommen! [/ironie off]
Kommentar ansehen
02.10.2006 14:50 Uhr von jesse_james
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Also können wir dann schon mal damit rechnen: das Georgien in Zukunft wieder ein Teil Russlands werden wird, OHNE eigene Regierung !
Kommentar ansehen
02.10.2006 14:55 Uhr von mcgrasi
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
aber warum? gibts da öl oder gas? oder gewähren die terroristen unterschlupf? haben die massenvernichtungswaffen?
Kommentar ansehen
02.10.2006 15:45 Uhr von nya
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Nein, sie haben russische Armeeangehörige verhafte: Georgien hat z.T. Unterschlupf für Terroristen gewährt, die ist aber länger her und ohne Bedeutung.

Georigens NATO-Beitritt, die unrechtmäßige Verhaftung sind eher die ausschlaggebenden Themen.
Kommentar ansehen
02.10.2006 15:52 Uhr von kwikkwok
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Deutsche Sprak, swäre Sprak: "Der georgische Präsident Saakaschwili verkündete, dass man Russland nicht ernst nehmen sollte, da diese nur "ihre Muskeln spielen lassen"."

Geht ja schon rein grammatikalisch nicht, aber viel schlimmer: Ein Pseudozitat, nirgends in der Quelle gibt es wörtliche Rede des Wortlauts "ihre Muskeln spielen lassen". Die News ist also illegal. Die russischen Erklärungen nicht ernst zu nehmen und (ganz) Russland nicht ernst zu nehmen, ist auch nicht wirklich dasselbe.

Refresh |<-- <-   1-5/5   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Türkei: Deutsche Journalistin Tolu kommt unter Auflagen frei
Bundeskriminalamt: 50 Prozent der Gefährder als nicht so Gefährlich eingestuft
TV-Chef bot heutiger Königin Letizia einen Journalisten-Job gegen Sex an


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?