02.10.06 11:48 Uhr
 107
 

Rückgang der Nachfrage an Ford-Fahrzeugen auf dem US-Markt

Nach Angaben von Bernhard Mattes, dem Chef der deutschen Ford-Werke Köln, werde der Sanierungskurs des Autobauers Ford in Europa zu keinerlei Auswirkungen führen.

Es sagt: "Wir in Europa sind auf einem guten Weg und schreiben schon seit 2004 Gewinne". Aber aufgrund der sinkenden Nachfrage auf dem US-Markt an Ford-Modellen komme es zu einer Reduzierung der Motorenfertigung in Köln.

Denn von den bislang täglich 1.300 Motoren werden nur noch 1.100 benötigt. Auch würden die dadurch frei werdenden Mitarbeiter in anderen Bereichen beschäftigt.


WebReporter: ringella
Rubrik:   Auto
Schlagworte: USA, Markt, Ford, Fahrzeug, Nachfrage, Rückgang
Quelle: auto-presse.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Zwangs-Rückruf bei Audi: Sind Sie betroffen?
Ferrari plant Elektrosportwagen und SUV
Tempo 80 in Frankreich - In Deutschland ist das Thema unerwünscht

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
08.10.2006 22:38 Uhr von md2003
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
tja dat sind aber auch teilweise Scheißkisten - einfach gescheite Autos bauen - fertig!

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?