02.10.06 10:24 Uhr
 479
 

Ab dem 3. Oktober Videos "Direkt zur Kanzlerin"

Seit Juni 2006 wendet sich die Kanzlerin Angela Merkel mit einer wöchentlichen Video-Botschaft an die Bürger.

Studenten drehen jetzt den Spieß um und ermöglichen es jedem Bürger, ab dem 3. Oktober Beiträge in Form von Video, Ton oder Text über die Internet-Plattform http://www.direktzurkanzlerin.de an die Regierungschefin zu richten.

Durch ein geschicktes System werden Beiträge gesammelt und auf ihre Seriosität geprüft, bevor sie veröffentlicht werden. Dies soll jedoch keine Zensur sein. Scherzbeiträge bleiben dadurch außen vor.


WebReporter: marcberlin
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Video, Kanzler, Oktober
Quelle: www.welt.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

US-Präsidialamt stellt Außenminister bloß: Keine Gespräche mit Nordkorea
Britisches Parlament setzt Veto-Recht bei Brexit-Verhandlungen durch
FDP-Generalsekretärin beschimpft VW-Chef als "Diesel-Judas"

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

5 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
02.10.2006 13:05 Uhr von asmodai
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Nette Idee glaube jedoch kaum, dass Frau Merkel ernsthaft an der Meinung der Bürger interessiert ist. Sie hat mehr für laue Durchhalteparolen übrig....
Kommentar ansehen
02.10.2006 13:49 Uhr von megaakx
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Sinn? Ich glaube, wie mein Vorredner, auch nicht daran, das es die Kanzlerin überhaupt interessiert - sollte sie jemals davon erfahren...
Kommentar ansehen
02.10.2006 16:32 Uhr von Enny
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
tja: Und was erhofft man sich davon ?
Niemand interessiert sich für das Geschwafel der Kanzlerin.
Und andersrum ist es doch ebenso. Man glaubt doch wohl nicht ernsthaft das die Kanzlerin sich das Gerede der Bürger anhört.
Man redet doch schon seit Jahrzehnten aneinander vorbei.
Und immer nur: "Wir müssen..." und "Wir sollten...".
Kommentar ansehen
02.10.2006 16:33 Uhr von ciaoextra
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Keine Zensur? "Dies soll jedoch keine Zensur sein. Scherzbeiträge bleiben dadurch außen vor."

Ähm, aber genau DAS ist Zensur - das Herausfiltern/Blockieren von unerwünschten Inhalten.
Kommentar ansehen
02.10.2006 16:47 Uhr von necesite
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Beitrag. 100% Zustimmung, ciaoextra!

Refresh |<-- <-   1-5/5   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Rad: Tony Martin beschwert sich über angebliche Vorzugsbehandlung Chris Froomes
US-Präsidialamt stellt Außenminister bloß: Keine Gespräche mit Nordkorea
Harvey Weinstein dementiert Salma Hayek sexuell bedrängt zu haben


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?