02.10.06 09:53 Uhr
 1.824
 

Microsoft: Vista wird sich doppelt so schnell durchsetzen wie Windows XP

Nach Aussage des Microsoft Produkt Managers Brad Goldberg wird sich Windows Vista zweimal so schnell durchsetzen wie seinerzeit Windows XP bei der Markteinführung.

Als Gründe sieht Microsoft, dass Windows Vista "für Firmen gebaut" worden sei und so auch einen größeren Anreiz für diese bieten soll, auf das neue Betriebssystem umzusteigen.

Dass Vista innerhalb eines Jahres einen 20-prozentigen Marktanteil erreichen könnte, wurde vom Meinungsforschungsinstitut IDC für "beinahe unmöglich" erklärt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: peteradolf86
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Microsoft, Windows, XP, Vista
Quelle: www.heise.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bundesamt warnt vor Sicherheitslücke in WLAN-Verschlüsselung
Fall Harvey Weinstein: Einige User boykottierten einen Tag lang Twitter
Amazon entwickelt Türklingel, die Paketlieferanten ins Haus lässt

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

45 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
02.10.2006 08:27 Uhr von peteradolf86
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Also ich waage das stark zu bezweifeln. Bei mir wird so schnell kein Windows Vista auf meinen PC kommen. Ich bezahle doch kein Geld für ein Betriebssystem dass mich nur noch mehr bevormundet und kontrollieren will.
Kommentar ansehen
02.10.2006 10:01 Uhr von Cyphox
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
na lol Vista kommt mir auch net so schnell auf die HDD.....dumme für (mich und) alle Zocker wirds erst dann wenn directx10 karten und games draussen sin, denn directx10 kommt natüüüürlich nur für vista...sozusagen wird man, wenn man die volle grafikpracht haben will zum umstieg GEZWUNGEN.....dolle wurst...zum kotzen...
Kommentar ansehen
02.10.2006 10:11 Uhr von CaB.
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
hoch komm schon ich glaub es hat 3 monate gedauert bis zum ersten xp crack oder? Vll kommt ja ein Crack der Vista zum schweigen bringt.
Kommentar ansehen
02.10.2006 10:12 Uhr von als_mensch_getarnt
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
hochmut kommt vor dem Fall. Bei Microsoft ist man offenbar inzwischen schon so einfältig zu glauben, daß irgendjemand deren Produkte gerne verwendet.

Ansonsten kann ich mir diese Aussage nur mit einer unerhörten Chuzpe erklären. Frei nach dem Motto, wir sitzen inzwischen an einem so langen Hebel, dass wir Vista noch schneller in den Markt drücken können als XP.

Dumm nur, dass Windows im Serverbereich wo Computersicherheit relevant ist nie Fuß fassen konnte. Vista wird mit dem Spielkisten Argument DirectX in die Wohnzimmer einziehen. Eins dotnet-Applikation wird es kaum in unsere Rechenzentrum schaffen.
Kommentar ansehen
02.10.2006 10:23 Uhr von peteradolf86
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
leider: leider hat Cyphox was die Spieler angeht Recht. Irgendwann werden wir gezwungen Vista einzusetzen wenn wir Direct-X 10 Spiele spielen wollen.
Kommentar ansehen
02.10.2006 10:56 Uhr von Hämorrhoidenkönig
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
dann: kauf ich mir eben ne playstation...also auf sone erpressertour gehe ich nicht ein....und wenn es dann so weit ist (und man als zocker alternative betriebssysteme hat), dann steige ich auf linux, ect. um!
Kommentar ansehen
02.10.2006 11:12 Uhr von Cyphox
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Hämorrhoidenkönig: schlecht wärs net, aber da können wir warten bis wir schwarz werden glaub ich :-D
Kommentar ansehen
02.10.2006 11:19 Uhr von peteradolf86
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Cyphox: sag niemals nie - die Hoffnung stirbt zuletzt
Kommentar ansehen
02.10.2006 11:28 Uhr von connydach
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
fragt sich: ob vista auch irgendwann mal fertig wird.
und vista kommt mir auch nicht auf den rechner , gleiche begründung wie autor.
Kommentar ansehen
02.10.2006 11:38 Uhr von MiA.MaX
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
vista is schon gut nur wird man wohl bis zum sp1 abwarten müssen.

danach kommt mir das ding garantiert auf die kiste !
aber bis es soweit is wirds wohl ende 07 werden.

wenn mit dem sp1 aber dann mal die gröbsten schnitzer auskorrigiert sind spricht für mich nix mehr dagegen.

ja... ich mag windows definitiv !
und ja: ich kenne unix !
schliesslich arbeite ich tagtäglich mit solaris.

imo wird sich vista definitiv schneller als xp durchsetzen, da ms mit ihren checks auf die orginal version inzwischen doch recht mühsam tut.
zudem kommt eben noch das von anderen schon genannte dx10 dazu, welches für die optimale quali der zukünftigen spiele vonnöten ist.
Kommentar ansehen
02.10.2006 12:04 Uhr von woomaker
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
hoffnung: Also ich hoffe, dass viele Hersteller es Blizzard gleich machen und Games entwickeln die Win und Mac kompatibel sind. Für manche Spiele ist MacOSX jetzt schon wirklich eine Alternative.
Kommentar ansehen
02.10.2006 12:30 Uhr von YetanotherNick
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Angesichts der 10%: von XP wären selbst 20% sehr sehr wenig. Erreichen werden sie es dennoch nicht.

Vista in den bezahlbaren Versionen liefert nur die Classivoberfläche mit und nichts von dem beworbenen (und von Apple übernommenen) KlickiBunti. Vista für Firmen hat per Zwang Aero dabei und kostet eine ganze Menge Geld. Zudem inkompatibel mit alter Software werden auch Firmen sich noch lange dagegen wehren. Naja... ich hab kein Windows und werd auch in Zukunft kein Windows haben... Vista wird sich sicher verbreiten weil die Hardwareleistung immer höher gehen, aber vermutlich genauso langsam wie XP da es wie XP massive Kritikpunkte gibt die sowohl den normalen User als auch den Firmenkunden verunsichern... zurecht. Zusammen mit Office 2007 und den bei beiden entstehenden Schulungskosten ist das Chaos perfekt.
Kommentar ansehen
02.10.2006 12:41 Uhr von asmodai
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Reines Wunschdenken: Klar würde das Herrn Goldberg gefallen.. er wird sich jedoch eines Besseren belehren lassen müssen und erleben, dass Vista irgendwann als kostenlose Beilage der "Computer Bild" beigefügt wird. *gg
Kommentar ansehen
02.10.2006 12:55 Uhr von saku25
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Vielen wird nicht anderes übrigbleiben: 1. Da die meisten Unternehmen ihre neue Software auf Vista abstimmen werden
2. Wird Microsoft alsbald die Unterstützung für XP einstellen
3. Jeder neue Rechner wird mit Vista ausgeliefert

BTW : Ich bin fest davon überzeugt, dass im Quellcode eine Hintertür für die amerikanischen Behörden eingebaut ist, damit diese im Rahmen der US Terrorverordnungen weltweit schnüffeln können!
Kommentar ansehen
02.10.2006 12:58 Uhr von Grevioux
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
bin: der sleben ansicht wie der Autor ich bezahle da auch kein Geld für
Kommentar ansehen
02.10.2006 13:16 Uhr von YetanotherNick
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@von saku25: zu 1) Gerade Firmen stellen sich quer die neue Software für Vista zu bringen, da es kein einfaches aktuallisieren wie bei 2000/XP ist. Für die Vista Plattform ist deutlich mehr Arbeit nötig weswegen es noch eine ganze Weile dauern wird. Betroffen sind nur die Gamer und die sind egal... für Gamer gibt es Konsolen.

zu 2) XP Pro hat einen garantierten Support bis 2010 den Firmen auch nutzen werden und ihn stärker fordern werden als bei NT oder 2000. Es ist auch im Gespräch, dass der Support noch länger geht da der Support sich an das letzte SP bindet. Da noch ein SP3 für XP kommt wird es entsprechend noch ein paar Jahre Support geben. Quelle dazu die Microsoft Product Lifecycle Seiten.

zu 3) Nein, es wird nicht jeder neue Rechner mit Vista ausgeliefert. Viele Händler verkaufen schon länger Rechner ohne Software und andere bieten als Alternative FreeDOS um vom MS Lizenzzwang wegzukommen. XP wurde auch massiv auf allen Rechnern ausgeliefert und kam nicht übe die 10%. Das Argument kann also nicht zählen zumal mit Vista keine LowCost Rechner möglich sind. Bis die Hardware entsprechend leistungsstark und günstig ist zieht mindestens ein Jahr ins Land.

zu Paranoia) Da ist kein Quellcode nötig, das steht bereits in der EULA, dass MS Daten von deinen Rechner ziehen darf und Daten auf deinen Rechner schieben kann. Ebenfalls steht in der EULA, dass du verklagt werden kannst wenn du Programme wie XP-Antispy nutzt.

EULA lesen, Vista ablehnen.
Kommentar ansehen
02.10.2006 13:24 Uhr von peteradolf86
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@YetanotherNick: entweder irre ich mich, aber ich meine mich zu erinnern dass es eh, zumindest hier in Deutschland, vollkommen egal ist was in der EULA steht da die hier keine Bedeutung hat. Oder werfe ich da gerade was durcheinander?
Kommentar ansehen
02.10.2006 14:04 Uhr von chrigit
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
ich habs schon auf meine extrenen Festplatte(nein nicht die demo, die vollversion), aber auf meinem rechner hab ich jetzt noch XP, und auf den Gibts kein Vista. Ich suche mir noch einen Billigen, ned so guten PC, auf den werde ich Vista drauftun und dass alles dokumentieren...
Kommentar ansehen
02.10.2006 14:06 Uhr von 42°C ^Kopfwärme
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
wird zeit: wird zeit das das vista kommt. dann werden die viren für xp weniger :)
Kommentar ansehen
02.10.2006 14:07 Uhr von megaakx
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
ui, großes Ziel: Wenn ich bedenke wieviele Unternehmen noch mit Windows 98 rumgurken, ich glaube, Microsoft vergisst bei der Sache ganz, dass ihr Betriebssystem auch Geld kostet und wenn ein Unternehmen einen PC hat, der jetzt auch schon läuft, wozu brauch dieses dann Vista, außer es ist bei einem Neukauf dabei?
Kommentar ansehen
02.10.2006 14:16 Uhr von TeleMaster
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
>>> Ich bezahle doch kein Geld für ein Betriebssystem dass mich nur noch mehr bevormundet und kontrollieren will. <<<

Stimmt; die meisten werden Vista als Raubkopie einsetzen.

>>> und wenn es dann so weit ist (und man als zocker alternative betriebssysteme hat), dann steige ich auf linux, ect. um! <<<

Ja, vielleicht in 12 Jahren; mit Glück schon in zehn.

>>> der sleben ansicht wie der Autor ich bezahle da auch kein Geld für <<<

...kein Geld bezahlen wollen, heißt nicht auf dem PC installieren wollen. Oder wird es installiert, ohne bezahlt zu haben? ;)

>>>
Wenn ich bedenke wieviele Unternehmen noch mit Windows 98 rumgurken <<<

Das sind für mich keine Unternehmen, sondern Idioten. Ein richtiges Unternehmen setzt MINDESTENS Windows 2000 ein. Und wer das nicht hat, eher WinNT4 als Win98.


Zum Thema: Ich kann mir sehr gut vorstellen, dass Vista eher seine Freunde als WinXP finden wird. Aber das sehe ich eher im privaten Bereich. Gerade wegen DirectX10 werden mit Sicherheit sehr schnell viele "Zocker" umsteigen. Ich selbst bin von Vista überzeugt - war es bereits von XP - und habe es bisher auch nicht bereut. Nur der Name...tjo... der sagt mir nicht zu ^^

Bin mal gespannt, wer von den Vista-Ablehnern als erstes Vista auf dem Rechner hat ;)
Kommentar ansehen
02.10.2006 14:17 Uhr von SimTemp
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@als_mensch_getarnt: "Dumm nur, dass Windows im Serverbereich wo Computersicherheit relevant ist nie Fuß fassen konnte."

LOL
"Das freie Betriebssystem Linux wird Windows auf dem Server in den nächsten fünf Jahren nicht überholen. Zu dieser Aussage kommt Marktforscher George Weiss von Gartner in seinem Vortrag Enterprise Linux: Has It Arrived? auf der Gartner Open Source Summit, der diese Woche in Phoenix im US-Bundesstaat Arizona stattfindet."
http://www.heise.de/...

Es gibt noch mehr auf dem Servermarkt, als den kleinen LAMP-Server auf dem du deine Homepage hosten kannst.
Kommentar ansehen
02.10.2006 15:14 Uhr von mkolb
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Vista mal richtig anschauen: Die ganzen Vista-Ablehner sollten sich Vista mal richtig anschauen. Es ist nicht nur die Oberfläche. Da tut sich eine ganze Menge um die Sicherheit, Datenschutz, etc.
Der InterExplorer wird stark verbessert, nicht nur TABs, sondern Schutz von außen wegen Viren, Phishing, etc.
Der Zugriff auf das System für Notebooks, PCs, etc. wird stark erhöht. Die haben viel gemacht.
Ich empfehle allen, schaut Euch mal die Vorträge zu Vista an und laßt Euch zeigen, was Vista wirklich kann.

Unternehmen werden nicht so schnell umsteigen, weil der Aufwand groß ist. Bei uns ist jetzt erstmal die Umstellung auf XP, damit wir mal einigermaßen zeitgemäß sind. Unternehmen testen das erstmal aus. Es gibt leider zuviel Software, die so hardwarenah, etc. geschrieben wurden, so daß diese unter neuen Betriebssystemen nicht mehr laufen. Die Programmierer haben gewisse Lücken des Systems ausgenutzt. Diese Lücken sind nun unter Vista geschlossen, weil sich auch der Kernel verbessert hat.

Die Aero-Oberfläche muß man ja nicht einsetzen. Die dürfte in Unternehmen eh deaktiviert werden, weil die Anwender arbeiten sollen.

Ich will mir privat ein Notebook zulegen. Damit warte ich bis zur CeBit, was die Hersteller so anbieten. Das muß absolut Vista-tauglich sein. Ob ich dann Aero nutze, werde ich dann sehen. Die Hardware muß das dann schon unterstützen. Wenn es mir zu träge wird, schalte ich es eben ab. Die Wahl habe ich als Privatmann natürlich schon.

Wichtig ist: Sich mal mit dem System richtig auseinandersetzen.

Tschau
Martin
Kommentar ansehen
02.10.2006 16:30 Uhr von Hensel
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ihr werdet sehen Plötzlich gibt es ein Windowsupdate und dann sind wieder Daten weg und ältere oder neue Hardware geht plötzlich nicht mehr mit XP, und schon brauch man Vista, weil Bluescreen. Selbst erlebt damals mit ME. Außerdem fehlt jaa noch das neue Filesystem WinFS. Das gibts erst später.(dann Neuinstallation) Und Treiber werden ja wohl auch gebraucht (gibts auch kaum). Xp erkennt bis heute nicht meine Audigy1-Soundkarte und Fritzkarte von 2003 von selbst.(Linux übrigens auch nicht). Dann darf man auch noch zu den ab 200€ neue oder andere Hardware kaufen damit man überhaupt was zum laufen bringt. Am besten wäre es, keine DX10 Spiele zu kaufen und damit schon vorher zeigen wo der Hammer hängt.

In diesem Sinne
Euer Hensel
Kommentar ansehen
02.10.2006 16:42 Uhr von Enny
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
nicht so ganz: Vista wird sich durchsetztn. Das ist klar.
Aber wie auch bei XP werden viele wieder so vernünftig sein und erstmal mindestens ein halbes Jahr abwarten und die Reaktionen der Vista User beobachten.
Denn sowohl Halbwissen und die Ängste der User spielen eine wichtige Rolle beim Kauf.
Nach einem Jahr ist ein Marktanteil von höchstens 10% möglich. Nicht mehr.

Refresh |<-- <-   1-25/45   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Offizieller Titel zur "Star Wars"-Auskopplung über Han Solo enthüllt
München: Mann will mit 6,52 Promille nur "eine Maß" Bier getrunken haben
BGH-Urteil: Quadratisches Patent gehört "Ritter Sport"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?