02.10.06 09:24 Uhr
 1.735
 

Schleswig-Holstein: Ministerpräsident Carstensen kritisiert neue GEZ-Gebühr

In einem Interview mit dem "Focus" über die geplante Einführung einer Rundfunkgebühr für PCs hat Ministerpräsident Carstensen die gesamte Finanzierung der GEZ in Frage gestellt. Es sei nötig, so Carstensen, sie "auf den Prüfstand" zu stellen.

Er kündigte weiterhin an, dass er auch zukünftig gegen die Einführung einer PC-Gebühr kämpfen werde. Bisher liege weder ein vollwertiges Angebot vor, noch wäre eine messbare und relevante Nutzung des Rundfunks via Internet zu verzeichnen.

Carstensen will auf der baldigen Ministerpräsidentenkonferenz bei seinen Kollegen Überzeugungsarbeit leisten, da eine ungerechtfertigte Gebührenerhebung das gesamte Finanzsystem "in Frage stellt".


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: LordOfThunder
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Minister, Ministerpräsident, Gebühr, Schleswig-Holstein, Holstein, GEZ
Quelle: www.netzeitung.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Spanien: Deutscher Autor auf Veranlassung der Türkei festgenommen
Bundestagswahl: "Türkenfeinde" - Scharfe Reaktionen auf Erdogans Einmischung
Thüringen: Ramelows Rot-Rot-Grüne Mehrheit hängt an Ex-AfD-Abgeordneten

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

14 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
02.10.2006 07:57 Uhr von LordOfThunder
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Endlich mal jemand der erkannt hat das es derzeit absolut schwachsinnig regelt ist, und einzig und allein dazu dient, der GEZ die Taschen zu füllen. Bei dem was die jährlich einnehmen, müsste deren Programm die Crème de la Crème sein. Aber was ist? Größtenteils Wiederholungen und ansonsten Renterprogramm, und nur gelegentlich eine interessante Reportage oder ähnliches...
Kommentar ansehen
02.10.2006 09:34 Uhr von Mnemba
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
fehlerhafte News: 1. Erstrubrik ist traurig allgemein, wenn schon der Inhalt der News nicht näher erfasst werden kann, sollte das wenigstens für den Urheber geschehen. Und der ist Ministerpräsident SCHESWIG-HOLSTEINS.
2. Es sollte nicht nur Hightech eingestellt werden, sondern auch Entertainment|Sender|öffentlich-rechtlich, denn für die treibt die GEZ ein.
3. "..., noch wäre ein messbare und relevante Nutzung ..."
-->
"..., noch wäre ein_E_ messbare und relevante Nutzung ..."
Kommentar ansehen
02.10.2006 09:47 Uhr von aral
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Jaja - Carstensen ist ja ein Finanzgenie der will ja auch den Schleswig-Holsteinischen Landeswald an private Investoren verscherbeln, um den Haushalt zu sanieren...

Sorry, aber @Autor: "Endlich mal jemand..." ist Loetzinn. Nur weil er auf nen Zug aufspringt, ist Carstensen nicht weniger ein Trottel...
Kommentar ansehen
02.10.2006 10:27 Uhr von LordOfThunder
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@mnemba: Hallo, erstmal danke für die Kritik: Die Schreibfehler gehen auf mein Konto, die hab ich übersehen.

Die Einordnung hab ich nicht gemacht, da ich noch relativ neu bin, beim Newseinliefern.
gibt es eine Möglichkeit die News nachträglich zu ändern/ ändern zu lassen?

Lord
Kommentar ansehen
02.10.2006 10:29 Uhr von LordOfThunder
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@myself: Hab grad gesehen, dass die Rechtschreibfehler schon korrigiert wurden. Bleiben noch die Kategorien.
Kommentar ansehen
02.10.2006 12:03 Uhr von Hämorrhoidenkönig
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ Mnemba: selber keine news schreiben, aber motzen :-(
da krieg ich so einen hals....und dafür, dass es eine erste news war, ist sie gut geschrieben, zumal die rubriken reltiv gut gewählt wurden...glaube mir, ich weiß, wovon ich rede!
Kommentar ansehen
02.10.2006 12:18 Uhr von mhoffmannw
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
wird der rundfunk-staats-vertrag nicht von den ministerpräsidenten der länder beschlossen?

was haben die den gemacht, als der letzte beschlossen wurde? zeitung gelesen, urlaub, .... ?
Kommentar ansehen
02.10.2006 12:39 Uhr von Equitas
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
bin mal gespannt was da nächstes jahr noch alles an zusätzen auf uns zu kommt
Kommentar ansehen
02.10.2006 12:51 Uhr von summertime
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
kritisieren viele... und was hilfts? Garnichts...
Kommentar ansehen
02.10.2006 13:01 Uhr von asmodai
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Resultat: Vermutlich wie immer... große Worte trotzdem GEZ-Erhöhung.
Kommentar ansehen
02.10.2006 13:29 Uhr von SimTemp
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Autor: Carstensen ist mit Sicherheit nicht der erste der das erkannt hat. Andere haben auch schon Vorschläge für ein anderes Gebührensystem erarbeitet.

http://www.gruene-bundestag.de/...
Kommentar ansehen
02.10.2006 13:54 Uhr von megaakx
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
lol: Also da ist er ein bisserl spät dran. Seit wann wird schon die Gebühr vorbereitet?
Aber er kanns ja auf seine "und was wird aus mir"-Vorgängerin schieben, die war ja die unmittelbare Verfechterin dieser Gebühr. Er selbst kam, soweit ich weiß, erst zu spät aufn Dampfer.
Ich kann mir aber denken, warum er was dagegen hat: Gute Publicity und vielleicht hat er noch nen Nebenjob und müsste auch bezahlen (lol, DEN Politiker will ich sehn, der was selbst bezahlt)
Kommentar ansehen
02.10.2006 14:51 Uhr von Sub-Optimal
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
lol: Carstensen ist n Witzbold und ein Lügner..aber wen wundert das bei Politikern denn noch...
Kommentar ansehen
02.10.2006 16:27 Uhr von diva11
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
hurensoe.ne: bald kommt die Gez gebuehr fer den kuehlschrank oder der mikrowelle

friteuse nasenspray shisha zigarette stifte , blumen

.......

Refresh |<-- <-   1-14/14   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Terrorismus und Islam hängen zusammen
Deutsches Stromnetz zu schlecht für E-Autos
Fernsehen/Radio: Öffentlich rechtliche Anstalten planen Erhöhung des Beitrages


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?