01.10.06 16:00 Uhr
 1.789
 

Wirtschaftsminister prüft Möglichkeit zur Senkung der Mineralölsteuer

Bundeswirtschaftsminister Glos will die Steuer auf Mineralöl senken, falls eine Vereinheitlichung dieser Abgabe auf europäischer Ebene nicht zügig möglich sein sollte. Dies regte er im Gespräch mit der "Bild am Sonntag" an.

Glos bezeichnete die Belastung der Bürger durch die hohen Benzinpreise, verursacht durch die Mineralölsteuer, als genug. Zudem gingen durch Tanktourismus dem Staat Einnahmen verloren und die Kaufkraft werde geschwächt.

Kritik äußerste Glos dabei an der Vorgängerregierung, die mit ihren Steuererhöhungen ein vernünftiges Maß überschritten habe. Glos verspricht sich auch mehr Barmittel in den Händen der Bürger durch seinen Vorschlag.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Gelassener
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Wirtschaft, Senkung, Wirtschaftsminister, Mineral, Mineralöl
Quelle: www.spiegel.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Förderprogramme zum Breitbandausbau werden nur zögerlich abgerufen
Deutsches Stromnetz zu schlecht für E-Autos
Fernsehen/Radio: Öffentlich rechtliche Anstalten planen Erhöhung des Beitrages

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

17 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
01.10.2006 16:15 Uhr von förmchen
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wer´s glaubt Kann mir nicht vorstellen, dass die Mineralöl-Steuer auch nur einen Cent gesenkt wird. Was die Politiker einmal in den Händen haben, geben sie - ohne Zwang - so schnell nicht mehr her.

LG
Kommentar ansehen
01.10.2006 16:16 Uhr von ishn
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Witzlos für jeden Cent den die Steuer gesenkt wird hauen die Mineralölkonzerne wieder 2 drauf.
Kommentar ansehen
01.10.2006 16:45 Uhr von megaakx
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Klingt nach Wahlen: Sind irgendwo wieder Wahlen? Ich dachte die wären vorbei - ist wohl ein bisserl spät der "Gute" (oder besser die Flasche, wie 99% aller Politiker die was zu sagen haben)
Kommentar ansehen
01.10.2006 16:48 Uhr von Spaßbürger
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Sommerloch noch nicht vorbei? Nur mal so als Frage...
Kommentar ansehen
01.10.2006 16:48 Uhr von mnemba
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Fehlerhafte News: 1. Wirtschaftsminister bestimmt nichts über Steuern, sondern der Finanzminister (so steht es auch in der Quelle). Deshalb ist das die Äußerung eines (frommen) Wunsches von Herrn Glos. --> Boulevard
2. Er ´prüft´ rein gar nix --> Titel Quatsch
3. "... bezeichnete die Belastung ... als genug" schlechtes Deutsch.
4. "äusserste" --> "äußerte"
Kommentar ansehen
01.10.2006 17:12 Uhr von jesse_james
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Hat der Herr Glos sein Hirn verschenkt ? *falls er jemals eines hatte vorausgesetzt*

"Kritik äusserste Glos dabei an der Vorgängerregierung, die mit ihren Steuererhöhungen ein vernünftiges Maß überschritten habe."

Soso die SPD-Grüne-Regierung hätte also den Steuer-BOGEN überspannt ?

Und was ist die Mehrwertsteuererhöhung dann ?

Der Herr Glos sollte mal bedenken das die SPD in der Regierungskoalition mit drin steckt ! ! !
Kommentar ansehen
01.10.2006 17:20 Uhr von Kid Rob
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Habt ihr schon mal: erlebt das Steuern gesenkt wurden?
Höchstens der Höchststeuersatz, wodurch die großen Sesselpupser noch mehr in die Kasse kriegen.
Kommentar ansehen
01.10.2006 19:57 Uhr von Thomas66
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
keinen Cent: wird der Staat nachgeben.Warum sollte er einer sprudelnden Quelle, den Hahn auch nur ein bischen zudrehen?
Kommentar ansehen
01.10.2006 20:32 Uhr von cheini
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Möglichkeit zur Senkung der Mineralölsteuer sagte der Wirtschaftsminister kurz bevor 19% MwSt. eingeführt wurden !!! MEGALOL

Deutschland hat seinen Standort schon lange verloren da die Politik abzockt wo es nur noch geht. Die Firmen die noch in D investieren, sind jene die Millionen Subventionen in den Hintern geschoben bekommen und wenn alles locker geht, sind die wieder so schnell weg wie sie gekommen sind !

Deutschland - Ein Land kurz vor dem totalen Absturz..verursacht durch ein lahmes Volk das sich alles gefallen lies und eine Politik die verlogener und schlimmer ist als fast alles bisher dagewesene.

Mit Schröder fing das Ende an...mit Merkel und dieser komischen Witzkoalition wir das Ende seine Krönung finden...
Kommentar ansehen
01.10.2006 22:08 Uhr von Mnemba
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
nein, nicht "äußerste", sondern "äußerte", vom Rest zu schweigen.
Kommentar ansehen
01.10.2006 22:37 Uhr von Das Allsehende Auge
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Überleg: Das mit dem Tanktourismus und Kaufkraftschwächung kommt mir irgendwo bekannt vor, weis aber zum verrecken nicht mehr woher.

Soll übrigens laut Schätzung fünf Milliarden Euro Steuerverlust betragen (laut Quelle) die durch diese hohen Preise hier, "ins Ausland" gebracht wurden bzw. dort eingekauft wurde, statt hier.
Kommentar ansehen
02.10.2006 07:06 Uhr von scuba1
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
cheini: Mit deinem Kommentar hast du genau das angsprochen was ich eigentlich auch sagen wollte, also volle Zustimmung und mit dieser Witzkoalition kann es nur den Bach runter gehen. Ich frage mich nur wie lange Deutschland sich solche Figuren wie Merkel und Münterfering noch leisten kann. Aber leider haben wir keine Polit-Ikonen mehr sondern nur noch Witzfiguren im Kabinet.
Kommentar ansehen
02.10.2006 09:33 Uhr von opppa
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Der Wirtschaftsminister prüft? Wie ich die Stoßrichtung der Regierungen seit Kohl kenne, prüft der doch wohl auf Anweisung der Wirtschaftslobby, ob es nicht möglich ist, daß der Wirtschaft die im Spritpreis enthaltene Mineralöl- und Umweltsteuer wie bei der Umsatzsteuer irgendwo als Vorsteuer erstattet wird.

Dafür könnte dann die Förderung der daran beteiligten Parteien durch die Wirtschaft angemessen erhöht werden!

Sarkasmus aus!
Kommentar ansehen
02.10.2006 11:37 Uhr von frietz
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@cheini: stimme dir fast zu.

aber angefangen hat es mit dem bimbeskanzler und ehrenwortler kohl, zusammen mit seinen spezialisten blüm, seehofer, etc.
Kommentar ansehen
02.10.2006 15:14 Uhr von Tangoman
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
die Deutschen sind selber Schuld denn sie lassen sich alles gefallen.

Der liebe Herr Glos schlägt sowas doch nicht aus Menschenfreude vor, sondern weil er auf die 5 Mrd. Euro Steuerausfall scharf ist. Also ganz normaler Politikerwahnsinn!

Siehe z.B. Tabaksteuer. Wieso wurde die zweite Stufe der Tabaksteueranhebung nicht eingeführt, obwohl unseren Politikern doch unsere Gesundheit soooo am Herzen liegt? Genau - weil nach der ersten Steueranhebung die Steuereinkünfte geringer waren, als vorher.

Jedes Volk bekommt die Politiker, die es verdient.
Kommentar ansehen
02.10.2006 15:47 Uhr von snow_wolf
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Eine Seite gibt die andere nimmt Selbst wenn die Steuer auch nur um 1 Cent gesenkt werden sollte, so reißt man uns sicher wieder an anderer Stelle 5 Cent aus der Tasche.
Ich kann mir nicht vorstellen, daß die hohen Herren freiwillig dem Bürger mal etwas zurückgeben wollen und nix dafür haben wollen.
Die "Kuh", die man ja so gut melken kann, wird man sicher nicht urplötzlich besser füttern, damit man noch mehr aus ihr herausholen kann.
Kommentar ansehen
02.10.2006 21:16 Uhr von schackaa
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Einfache Rechnung: Herr Glos möchte sich für den Bürgern in ein gutes Licht rücken und schlägt vor, die Mineralölsteuer zu senken. Soweit klingt das noch ganz vernünftig. Also gehen wir mal davon aus, dass es höchstens eine Senkung von 2% gibt (mehr würde wohl keiner zustimmen). Bei einer Erhöhung der Mehrwertsteuer um 3% bleibt bei meiner Rechnung ein Gewinn für den Staat von 1% ;-)

Sicherlich wird meine Berechnung so nicht 100%ig funktionieren, aber das wollte ich einfach mal loswerden...

Gruß schackaa

Refresh |<-- <-   1-17/17   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Vprbesteller erhalten die neue Xbox in der "Project Scorpio Edition"
Spanien: Nach Terroranschlag in Barcelona - Vermisster Junge ist tot
Baden-Württemberg: Illegales Autorennen mit 20 Wagen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?