30.09.06 18:20 Uhr
 524
 

Viele Pilzarten noch unentdeckt

Auf einer Tagung der Deutschen Gesellschaft für Mykologie haben Pilzforscher in Tübingen darauf hingewiesen, dass vermutlich 90% aller Pilzarten weltweit noch nicht entdeckt worden sind.

Man tue sich in der Forschung oft schwer, einzelne Gattungen und Ordnungen für Pilze festzulegen. Zudem sei an deutschen Universitäten die Mykologie nicht so angesehen.

In der Öffentlichkeit gelten Pilze entweder als Nahrungsmittel oder als Schädling für Agrarprodukte. Für einzelne Ökosysteme seien die Pilze aber von großer Bedeutung, viele Pflanzen könnten ohne Pilze nicht existieren.


WebReporter: urxl
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Entdeckung
Quelle: de.news.yahoo.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Menschlicher IQ sinkt seit 20 Jahren: Forscher vermutet Umwelthormone als Grund
München: Wohl weltweit erste Waschbärin erhält Herzschrittmacher
Uno-Weltklimakonferenz: USA konstruktiv - Deutschland und Türkei blamiert

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

8 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
30.09.2006 18:15 Uhr von urxl
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Erstaunlich, dass etwa 1,3 Milliarden Pilzarten noch gar nicht entdeckt sind. Für Biologen dürfte dies doch ein interessantes Gebiet sein.
Kommentar ansehen
30.09.2006 18:28 Uhr von uwele2
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
woher weiss man: dass 90% noch unentdeckt sind?
Dann müsste man ja wissen dass es noch so viele gibt und dann wären sie ja schon entdeckt
Kommentar ansehen
30.09.2006 18:30 Uhr von Hämorrhoidenkönig
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
ist der: fußpilz mit eingeshlossen (auf meinen füßen wachsen regelmäßig parasolpilze)
Kommentar ansehen
30.09.2006 18:47 Uhr von urxl
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@uwele2: Natürlich schätzen die Forscher die Zahl nur, aber natürlich kann man soetwas hochrechnen.
Kommentar ansehen
30.09.2006 20:04 Uhr von LynxLynx
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@urxl: Meinung des Autors zum Thema:
Erstaunlich, dass etwa 1,3 Milliarden Pilzarten noch gar nicht entdeckt sind."

Hast ein bisschen übertrieben,es sind Millionen.
Kommentar ansehen
01.10.2006 00:26 Uhr von Floyd Fuchs
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
nicht neu: Die Erkenntnisse sind ja nicht gerade neu. Man weiß schon lange, daß bisher erst ein Bruchteil aller Arten entdeckt sind. Das gilt für Insekten, Pflanzen, Pilze und auch für Wirbeltiere.
Kommentar ansehen
01.10.2006 06:54 Uhr von Metzner
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@lynxlynx: Schau mal in die quelle...

Koennten doch soviele sein. Manche lassen sich wohl nur genetisch unterscheiden.
Kommentar ansehen
01.10.2006 21:35 Uhr von DobbyDumm
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Daran denken wir nicht Wir denken alle hierbei nicht an Fusspilz, Scheidenpilze, Knollenblätterpilze ....
Aber die sind ja alle bekannt ;)

Refresh |<-- <-   1-8/8   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Friedrich Felzmann: Doppelmörder und Reichsbürger?
Studie: Wer wählte die AfD
Lebemann und Filmproduzent Felix Vossen (43) zockt 40 Millionen ab


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?