30.09.06 16:55 Uhr
 852
 

"Gossenreport" - Gerhard Henschels Abrechnung mit der "Bild"-Zeitung

"Gossenreport - Betriebsgeheimnisse der Bild-Zeitung" nennt sich das neueste Werk des Schriftstellers Gerhard Henschel, in dem er sich auf 191 Seiten mit den Abgründen Deutschlands größter Boulevardzeitung auseinander setzt.

Anhand von Fällen, in denen die Würde von Menschen und damit das Grundgesetz zutiefst verletzt wurde, bis hin zu Beispielen, die die betroffenen Personen in den Freitod getrieben haben sollen, berichtet der Autor über die düsteren Machenschaften.

Vor allem Herausgeber Kai Diekmann steht im Kreuzfeuer der Kritik. Als einflussreicher Chefredakteur bekam er zur Segnung der Bild-"Goldbibel" sogar eine Audienz beim Papst und auch der Bundestag scheut jede negative Auseinandersetzung.


WebReporter: christianwerner
Rubrik:   Kultur
Schlagworte: Bild, Zeitung, Abrechnung
Quelle: www.stern.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Deutsches U-Boot-Wrack aus dem 1. Weltkrieg vor Belgischer Küste entdeckt
"Harry-Potter"-Erstausgabe für 81.250 US-Dollar ersteigert
Zwei neue Banksy-Wandbilder in London aufgetaucht

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

10 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
30.09.2006 16:51 Uhr von christianwerner
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Das Buch (Bittermann Verlag, 14 Euro) hat bisher von allen Seiten sehr gute Kritiken erhalten. Vielleicht erleben wir ja sogar noch den Aufstieg zum Bestseller...
Kommentar ansehen
30.09.2006 17:15 Uhr von shadow#
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
interessant: das ganze ist sicher interessant, nur bewirken wird es mal wieder nichts. dazu bleibt die masse zu dumm.
Kommentar ansehen
30.09.2006 17:54 Uhr von cheini
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Bild Zeitung ???? Man sieht ja wo das Nivaeu in Deutschland ist...wenn ich so ein Käseblatt wirklich auch noch kaufe, dann muss ich mit Sicherheit Fan von Samson und Tiffy sein, die haben ähnliche Berichte und Reportagen auf Lager ! sogar noch glaubwürdiger !
Kommentar ansehen
30.09.2006 19:44 Uhr von ferry73
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
von wem werden die medien beherrscht? siehe raimund harmsdorf...den haben in den selbstmord getrieben.
leider wird die schmierenzeitung immer nur gerügt und die öffentlichkeit bekommt es nicht mal mit und denkt bei allem noch das alles tatsachen sind.

neuestes beispiel die hetze gegen moslems, sofort kommt auf die erste seite ein böse dreinblickender ausländer und 3 frauen die total verhüllt rumlaufen, auch werden nur lesermeinungen gedruckt die explizit gegen moslems gerichtet sind.

niemals würde auch die israelische kriegsführung gerügt, habe nie erfahren das dieses blatt auch nur ein wort gegen einen juden oder gar gegen die zdj berichtet hat.
Kommentar ansehen
30.09.2006 21:50 Uhr von kimmsen
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ ferry73: was hast du denn für kritikpunkte am zdj?

ich habe keine ahnung, warum sich immer alle so über die bildzeitung aufregen.
das ist eine boulevardzeitung, wie es sie in jedem land gibt.
es gibt auch in jedem land eine große schicht an einfach gestrickten leuten. die brauchen nun mal auch eine zeitung für sich, die ihre ängste und freuden bedient.

einfach die zeitung nicht kaufen - bildblog lesen - sachlich die kritik an bildleser weitergeben
Kommentar ansehen
01.10.2006 12:27 Uhr von ferry73
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
bild redakteure schauen hier auch rein: hast recht kimmsen, doch leider hat diese bild zu viel macht und versteht es die menschen (die meisten in deutschland) gegen was auch immer aufzubringen, und das merkt der kleine junge aus simbabwe oder der albaner um die ecke.
sogar die illu ist seriöser. lol.

die bild hat die macht fussballtrainer in verruf zu brigen und absetzen lassen, die können schauspieler karrieren beenden oder auch politiker zum rücktritt schreiben......das ist zu viel macht.

und israel und zdj, siehe mölleman, siehe politiker die nicht einverstanden waren wie mit zu viel härte gegen libanon bwz. gegen zivilisten vorgangen wurde, diese politiker wurden sofort als israel feindlich eingestuft in eintracht mit zdj.
Kommentar ansehen
01.10.2006 13:52 Uhr von Parramatta
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Gossenblatt - GossenNews: Was ist bei SSN anders als bei BILD?
SSN lebt von reißerischen Boulevard-Nachrichten.

Schaut doch nur mal durch die heutige Rubriken. Überschriften wie:

- Randale...
- Schmerzen...nach Sexszene
- Überfall auf Schultoilette...
- 36 Orgasmen...
- 50m langes Insekt...
- Pflanze verdaut Maus...

sind bei SSN an der Tagesordnung.
Kommentar ansehen
01.10.2006 16:30 Uhr von christianwerner
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ Parramatta: (Noch) hat SSN niemanden in den Selbstmord getrieben. :-)

Zumindest solche diffamierenden Titel ala ´Die Sex-Bestie hat wieder zugeschlagen´ oder ´Lafontaine lügt!´ habe ich hier noch nicht lesen können. Zudem gibt´s hier wenigstens eine einheitliche Regelung zur Abkürzung der Namen bei Verdächtigen, damit wir nicht ganz auf das Niveau absinken...
Kommentar ansehen
01.10.2006 16:41 Uhr von Coolhand44
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Schmierenblatt: Der Bild sind die Opfer egal.

Waren sie immer und werden sie immer sein
Kommentar ansehen
01.10.2006 22:40 Uhr von veri
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Gab es schon: Abrechnung mit der Bild gab es schon. Günter Wallraffs "Der Aufmacher. Der Mann, der bei Bild Hans Esser war", "Zeugen der Anklage" (1979), "Das "Bild"-Handbuch (1982) und "Bild-Störung"(1985). Habe versucht den Aufmacher zu lesen, der wurde aber leider zu Tode zensiert.
Unbeding lesen: Die Rezension von Henschels Buch bei Amazon! Zum Brüllen!

Refresh |<-- <-   1-10/10   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Spanien: Konflikt um Katalonien geht weiter
Obamacare: Nächste Schlappe für Trump
Dillingen: Unbekannte stellen aufblasbare Sexpuppe vor Radarfalle


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?