29.09.06 18:54 Uhr
 566
 

Türkei: Amerikanisches Außenministerium kritisiert mangelnde Religionsfreiheit

Der im Mai 2006 herausgegebene Bericht des amerikanischen Außenministeriums bemängelt die religiöse Freiheit in der Türkei.

So sind die Patriarchate der orthodoxen Kirchen immer noch nicht anerkannt, sowie die christliche Ausbildungsstätte auf der Insel Heybeliada geschlossen. Aleviten werden zudem keinerlei Rechte durch die staatliche Religionsbehörde zugestanden.

Weiterhin wird bemängelt, dass eine große Anzahl von Zeitungen und Fernsehsendern eine aggressive Haltung gegenüber dem Christentum einnehmen. Manche darunter betreiben antisemitische Propaganda, was das Risiko für die Juden in der Türkei erhöht.


WebReporter: *Flip*
Rubrik:   Kultur
Schlagworte: Türkei, Türke, Amerika, Außenminister, Religion, Außen, Außenministerium
Quelle: www.islaminstitut.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Deutsches U-Boot-Wrack aus dem 1. Weltkrieg vor Belgischer Küste entdeckt
"Harry-Potter"-Erstausgabe für 81.250 US-Dollar ersteigert
Zwei neue Banksy-Wandbilder in London aufgetaucht

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

27 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
29.09.2006 19:55 Uhr von Gelassener
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
ausgerechnet die USA, die ja nun eben erst ein gestz verabschiedet hat, das Menschenrechtsverletzungen durch den Staat legitimiert, erdreisten sich, auf der Türkei rumzuhacken. Ernst nehmen kann das niemand, ausser den Hardlinern auf der anderen Seite. Das gegenseitige "hochschaukeln" geht munter weiter... bis zum nächsten "Knall".
Kommentar ansehen
29.09.2006 20:24 Uhr von rosephantom
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Typisch: Da muss ich mal recht geben... Bei uns verhält man sich wie sonst was rücksichtsvoll sein, kriegt Ärger, wenn man mal sagt "türken geht heim" aber wo anders wird man mit der Bombe zerhackt... Wenn die "ach so tolle Türkei in die EU will sollte sie auch die Menshcenrechte anerkennen! § 1: Alle MENSCHEN SIND GLEICH!!!!
Kommentar ansehen
29.09.2006 20:29 Uhr von Serinas
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Oh ja ..: Wer im glas haus sitzt ...
Kommentar ansehen
29.09.2006 20:42 Uhr von rosephantom
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Der darf nicht mit steinen schmeißen.. trotzdem......

:( ich bin total sauer jetzt... typisch... grrrrrrr
Kommentar ansehen
29.09.2006 20:49 Uhr von Dessi_Dess
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
oh man ich kanns nicht mehr hoehren ... islam da ... christen da... katholiken da...

koennte man nicht mal eine news-einlieferungs-pause zum thema religion machen ... von etwas wenigstens einem monat

,,,~.~,,,
Kommentar ansehen
29.09.2006 21:04 Uhr von Atatuerk1881
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
nix neues Ist halt die fortschreitende Islamisierung der Türkei.....

Wie schön wäre es wenn man einen 2. Atatürk hätte der dem Einhalt bieten könnte....Kein wunder wenn ne Islamistische Partei an der Macht ist so wird auch die Gesellschaft geformt...
Kommentar ansehen
29.09.2006 21:41 Uhr von *Flip*
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Atatuerk1881 - Auch wenn ich mich über deinen: Atatürk aufrege, was sich nur durch seine Mitgliedschaft bei den Jungtürken begründet. So habe ich auch begriffen, dass nur ein großer Nationalstolz dem Islamismus Einhalt gebieten kann.

Deshalb ist immer ein Pro und Kontra. Geht man gegen die türkischen Nationalisten vor, verschiebt sich das Gewicht auf die Islamisten. Geht man gegen die Islamisten vor, verschiebt sich das Gewicht auf die türkischen Nationalisten.
Kommentar ansehen
29.09.2006 21:42 Uhr von SimTemp
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wer selbst im Schlachthaus sitzt: sollte nicht mit Schweinen werfen.
Kommentar ansehen
29.09.2006 21:44 Uhr von Atatuerk1881
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@*Flip*: so siehts aus. Nur was mich sehr stark beruhigt dass das Militär ne sehr starke Lobby hat. Falls ma wieder jemand Dschihad ausrufen will gibs n Putsch und ne Atatürkkonforme Regierung wird deklariert.

war damals bei der Refah Partei auch so. Der Typ hat gegen Atatürk gehetzt und wurd abgesetzt ^^.

Erdogan hat das damals auch gemacht, leider wurde ihm das verziehen deswegen ist er Präsident
Kommentar ansehen
29.09.2006 21:45 Uhr von Atatuerk1881
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Nachtrag: Schlimm wäre es wenn sich Islamisten und Nationalisten verschmelzen... dann stehen wir wohl wieder vor Wien ^^
Kommentar ansehen
29.09.2006 22:00 Uhr von muetze84
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wer im Glashaus sitzt: Ich glaub bei den Amis klirrt es gewaltig, soviele Steine wie die werfen.
Kommentar ansehen
29.09.2006 22:01 Uhr von myfurde2
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
eigentlich ist doch egal wer sich mit wem verbündet ... hauptsache man macht mal was gegen den Schurkenstaat Amerika.
Kommentar ansehen
29.09.2006 23:24 Uhr von *Flip*
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Atatuerk1881: Was der Tükei vielleicht fehlt, ist eine starke und moderne Zivilgesellschaft, die genug Freiraum bzw. auch die Möglichkeiten bietet für Frei - und Querdenker. Die Sachen anprangern, die in der Gesellschaft oder in der Tükei im allgemeinen nicht rund laufen.

So eine Art Wachsamkeit und Selbstschutz aus der modernen Zivilgesellschaft heraus.

Mal ein Beispiel:

Wenn in Deutschland die NPD auf die Straße geht, dann kann man sich sicher sein, dass ein Vielfaches von dem, was auf der NPD Seite steht als Gegendemonstranten auf der anderen Seite steht.

So eine Art Aktio --> Reaktio aus der Gesellschaft heruas.
Kommentar ansehen
29.09.2006 23:55 Uhr von ogma
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Aber es stimmt doch wieso regt ihr euch über die USA auf? Die haben gesagt, dass es in der Türkei keine Relegionsfreiheit gibt. Die EU hat das Gleiche gesagt, mit den gleichen Beispielen...
Die Beispiele sind auch richtig...

Wo ist also das Problem????
Kommentar ansehen
30.09.2006 00:20 Uhr von cartman007
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Scientology kriegt in Türkei Staatsreligionsstatus: Erdogan befürwortet die Vorschläge der amerikanischen Verbündeten und wird daher künftig jegliche Diskrimierung Andersgläubiger mit der strikten Anwendung der Shariagesetze bekämpfen.
Kommentar ansehen
30.09.2006 01:44 Uhr von horror1
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
komisch: dieselbe kritik gabs vor ein paar wochen über deutschland echt lustig und wir sind in der eu
Kommentar ansehen
30.09.2006 02:39 Uhr von Deniz1008
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Die türkische Verfassung garantiert jedem die religions- als auch die meinungsfreiheit. leider wird sie seit ca. 40 jahren nicht mehr richtig umgesetzt, weil in der türkei leider nun mal der "dorfvorsteher mentalität" politik praktiziert wird.

mfg

Deniz1008
Kommentar ansehen
30.09.2006 08:57 Uhr von opppa
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Atatuerk1881: Wieso vor Wien?

Die schreiben uns in Deutschland doch schon vor, ob in der Schule Kopftuch getragen wird, oder nicht!

Und einen Atatürk hatten wir hier doch vor ca 70 Jahren; der hieß nur anders!
Kommentar ansehen
30.09.2006 10:56 Uhr von Apollyon
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
lol: Erst ist es Deutschland das Kritisiert wird und dann Türkei, was soll man dazu sagen ausser "fast euch an die eigene Nase".

Die sollten mal lieber die Menschenverachtung und Intolleranz der Türkei diskriminieren.

Und die USA hat Hunderte von Jahre Menschen christlichen Glauben aufgezwungen, und das mit Brachialmethoden.

Die USA zieht für Gier in den Krieg, für Öl und verbreitet den unmoralischen Kapitualismus in der Welt die die Menschen schon fast wieder in Stände einteilt.

Die Revolution hat nichts gebracht, die Menschen haben nichts gelernt, es ist zeit das endlich Staaten die auf Gier,Sklaverei und Ungerechtigkeit aufgebaut sind die menschliche natur kennen lernen und fallen.

Aber mit einen Volk kann man es ja machen, es soll ja den Staat fürchten, aber eigentlich muss es andersrum sein.

Scheiß USA, ein Staat aufgebaut von gestohlenen Technologien und Sklaverei.

Naja das Kopftuchverbot finde ich gut, eine Schule muss "neutral" sein kein Symbol von Glauben gehört in einer Schule immerhin sind wir im Informationszeitalter.
Kommentar ansehen
30.09.2006 11:51 Uhr von myfurde2
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
SOFORT TÜRKEI ANGREIFEN: und der türkischen Bevölkerung Demokratie und Freiheit bringen.

Am Irak sieht man ja wie dankbar die Menschen sind jetzt endlich Demokratie und Frieden zu haben :D

JEDES LAND sollte von Amerika befreit werden.
Kommentar ansehen
30.09.2006 12:02 Uhr von alicologne
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
update: ein ranghoher millitär in der türkei sagte in einer ansprache in bezug auf den steigenden fundamenatlismus in der türkei:

"entweder werden sie gejagt und hauen ab oder sie werden im meer ersäuft werden, aber das millitär wird in jedenfall dafür sorgen das sie nicht weiter den staat infiltrieren! Sie (die AKP Partei von herrn erdogan) sollten wissen das wir hinter den gedanken von atatürk stehen und ALLES dafür tun werden den staat von dieser geisel (islam) zu befreien und reinigen. die türkei ist laizistisch und bleibt es auch solange es uns gibt. daran wird keiner rütteln können und wenn, dann werden sie alle konsequenzen tragen müssen"

das bedeutet in der millitärsprache der türken nichts weiter als wenn sie weiter ihre islamischen gedanken in den staat einbringen (kopftuch verbot lockern, alkohol verbieten, discos schließen wollen etc.) wird das millitär intervenieren.

ich begrüße das, denn unser millitär ist der hüter unseres staates und wäre ohne sie schon lange im chaos versunken.

religion gehört nicht in den staat. weder mit so etwas wie eine kirchensteuer, noch mit der rücksichtsnahme gegenüber religion (kopftuch etc.). religion ist privatsache, sonst nichts.
ich will nicht von religiösen menschen mit ihren vorstellungen bevormundet werden! warum wurde der sekuläre staat denn gegründet wenn religion etwas gutes im staate wäre?
Kommentar ansehen
30.09.2006 12:46 Uhr von myfurde2
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@maestro: "zwischen den Türken und Amis bitte??"

Die Amerikaner haben mehr Land, mehr Geld, ein stärkeres Militär. Die Amerikaner haben mehr Schwarze in ihrer Bevölkerung. Die Amerikaner produzieren mehr Autos und mehr Waffen. In Amerika gibt es mehr MC Donalds Filialen als in der Türkei etc.

Wenn man deine Frage jedoch nicht so allgemein auslegt wie sie formuliert ist...

- Die Türkei erlaubt Folter und Entführung nicht per Gesetz
- Die Türkei überfällt keine anderen Länder
- Die Türkei gibt keine 6-7 stelligen Beträge für KZ ähnliche Gefangenenlager weltweit aus
- Die Türkei entwickelt keine Nuklearwaffen die sie ernsthaft einsetzen wollen.
- Die Türkei maßt sich nicht an Weltpolizist zu sein und schreibt anderen Ländern vor was sie dürfen und was nicht
- Sofern die Türkei die Todesstrafe überhaupt noch hat bringt die Türkei niemals soviele Menschen um wie die USA
- In der Türkei gibt es keine Milliardenklagen wegen verschüttetem Kaffe oder ähnlichem

etc. etc. etc.
Kommentar ansehen
30.09.2006 16:00 Uhr von alicologne
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@maestro: Die Türkei war mit Griechenland und England zusammen eine Garantiemacht mit dem Recht der Intervention.

Das hat die Türkei auch gemacht.

Ließ erstmal was damals geschehen ist bevor du hier postest.
Kommentar ansehen
30.09.2006 17:12 Uhr von shadow#
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
und weiter? abgesehen davon dass ich nichts von der quelle halte, und schon gleich gar nichts von derartigen meldungen des amerikanischen aussenministeriums, wird sich das sowieso alles von alleine erledigen. zumindest wenn die tüürkei immernoch in die eu will. das ist etwa so wie aufräumen, ehe man die verwandten zu sich einlädt. im moment sieht es dummerweise noch ziemlich wüst aus...
Kommentar ansehen
01.10.2006 11:52 Uhr von Atatuerk1881
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@oppaa: Sieg H**l Kamerad, .....

Was du fürn Schwachsinn von dir gibst is mehr als nur dumm.

Hitler mit Atatürk zu vergleichen ist so als ob man Gandhi mit Bush vergleicht....

Pass lieber auf was du sagst das könnte ganz schnell nach hinten schießen denn Internet ist keine Gesetzesneutrale Gegend.

Bedank dich bei den Islamisten nicht bei den Türken mein Lieber Freund.

Ich bin stolzer Atatürkfolger der Idee vom Säkulärem Staat und Laizismus !!!

Im Gegensatz zu euch deutschen is unser Staat von der Religion strikt getrennt ;)

Refresh |<-- <-   1-25/27   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Spanien: Konflikt um Katalonien geht weiter
Obamacare: Nächste Schlappe für Trump
Dillingen: Unbekannte stellen aufblasbare Sexpuppe vor Radarfalle


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?