29.09.06 12:08 Uhr
 6.886
 

Berlin: BVG-Kontrolleure von drei Jugendlichen verprügelt

In der U-Bahnlinie 2 kontrollierten gegen zwölf Uhr die beiden BVG-Kontrolleure Uwe D. und Thomas E. drei jugendliche Schwarzfahrer.

Plötzlich holten zwei der Jugendlichen ein Tschako und einen Totschläger hervor. Anschließend prügelten die Schwarzfahrer auf die beiden Kontrolleure ein.

Sowohl der 41-jährige Uwe D. als auch der 28-jährige Thomas E. mussten im Krankenhaus aufgrund von Platzwunden am Kopf genäht werden.


WebReporter: realcaleb
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Berlin, Jugend, Jugendliche, Kontrolle, BVG, Kontrolleur
Quelle: www.bz-berlin.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Dominica: Hurrikan "Maria" fordert sieben Todesopfer
Sachsen: Vater und Söhne abgeschoben - Mutter und Tochter können bleiben
Florida: Krankenschwestern misshandelten Neugeborene auf Station

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

41 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
29.09.2006 12:00 Uhr von realcaleb
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Man hört ja oft negative Dinge über die BVG-Kontrolleure. Meistens endet es mit verbalen Auseinandersetzungen. Selten wird auch die Polizei dazu gerufen. Hoffentlich werden die Drei gerecht bestraft.
Kommentar ansehen
29.09.2006 12:20 Uhr von enigma85
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Hoffentlich: hat es nicht gerade die Eineurojobbenden Controller erwischt.

Oder war dieIde mit den EEJ in öffentlichen Verkehrsmitteln nicht in Berlin entstanden?
Kommentar ansehen
29.09.2006 12:42 Uhr von Tommy69
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Das war bestimmt kein Tschako: sondern ein Nunchaku.

Ein Tschako ist eine Kopfbedeckung, ein Nunchaku ein Würgeholz mit dem man (sofern man es beherrscht) dem Gegner wunderhübsche Beulen verpassen kann.
Bekannt wurden die Nunchakus vor allem durch die Bruce-Lee Filme.
Kommentar ansehen
29.09.2006 12:51 Uhr von CroNeo
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Manche haben das Thema satt aber welche Nationalität besaßen die Täter? ;)
Kommentar ansehen
29.09.2006 12:59 Uhr von lostscout
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Komisch, komisch: unter

http://www.berlin.de/...

findet man gar nichts zu diesem Vorfall!
Kommentar ansehen
29.09.2006 13:00 Uhr von Ludoergosum
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@CroNeo: Es ist doch ganz eindeutig. Die Täter müssen Deutsche gewesen sein. Wären es Ausländer gewesen, würde in der Nachricht expliziet darauf hingewiesen werden, damit sofort sämtliche Medien wieder auf den rechts fahrenden "Ausländer sind alle kriminell"-zug aufspringen können.
Kommentar ansehen
29.09.2006 13:09 Uhr von yumko
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
?gehts noch: was hat es denn jetzt damit zu tun ob es staatsbürger dieses landes waren oder ausländer? wobei man sagen muss dass die meisten ausländer die deutsche staatsbürgerschaft haben!

ist es jetzt ein unterschied ob man was von einem deutschen aufs maul bekommt oder von einem ausländer?

der eine schlag schmeckt mehr nach bratwurst und der andere eher nach döner oder wie?

versteh ich jetzt nicht.
Kommentar ansehen
29.09.2006 13:20 Uhr von -RockyTR-
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
in der quelle steht: das die Täterbereitz festgenommen wurden .
Das sollte umbedingt in der News stehen.
Kommentar ansehen
29.09.2006 13:37 Uhr von yumko
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Omat: doch doppelstaatsbürger sind es zumeist, dies bedeutet dass sie ausländer mit einer deutschen staatsbürgerschaft sind.
denn ein ausländer nimmt nicht NUR die deutsche staatsbürgerschaft an weil er dann in seiner "heimat" absolut kein recht mehr hat auf erbe grundstücke usw...

bin selber ausländer ich weiss bescheid:-)
Kommentar ansehen
29.09.2006 13:47 Uhr von CroNeo
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
yumko: Doppelte Staatsbürgerschaft ist nur in wenigen -> Ausnahmefällen <- erlaubt z.B. weil das "Heimatland" seine Bürger generell nicht ausbürgert oder weil sie eine hohe "Ablösesumme" verlangen - neuerdings dürfen auch Kinder und Jugendliche bis zu ihrem 21. Lebensjahr die doppelte Staatsbürgerschaft besitzen, danach müssen die sich jedoch für eine entscheiden.

Achja, bin auch Ausländer und weiß besser Bescheid! ;)
Kommentar ansehen
29.09.2006 13:52 Uhr von yumko
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
ich weiss ja jetzt nicht aber bei uns ex jugoslawen können wir die staatsbürgerschaft so lange haben wie wir wollen.

mein inkel ist 63 und hat die doppelte

ich weiss ja jetzt grad nicht wie es bei den ganzen nationen bestimmt ist
Kommentar ansehen
29.09.2006 13:52 Uhr von yumko
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
sorry wegen den rechtschreibfehlern kommt schon mal vor bei dieser megaschnelligkeit :D
Kommentar ansehen
29.09.2006 14:10 Uhr von CroNeo
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
yumko: Wenn du aus Serbien bist, dann hast du eine Reihe an "Möglichkeiten". Beispielsweise wenn du im wehrpflichtfähigen Alter bist würden dich die Serben nicht ausbürgern bevor du deinen Wehrdienst geleistet hast.
Im Gegensatz musst du den deutschen Behördern irgendwie klarmachen das du absoluter Pazifist bist (ob es nun stimmt oder nicht ist egal *g*) und du den Wehrdienst auf keinen Fall ableisten möchtest.
Für manche Behörden reicht diese Begründung schon aus und würden die aufgrunddessen die doppelte Staatsbürgerschaft geben

Andererseits war die "Ausbürgerungssumme" bis vor kurzem mit über 1.500€ (soweit ich weiß) recht hoch! Kenne einige Serben, die es damit geschafft haben, indem sie angaben diese Summe nicht zahlen zu können (aus welchen Gründen auch immer). Inzwischen haben die serbischen Behörden diese Summe gesenkt. Diese Variante dürfte inzwischen nicht mehr klappen.

Ich weiß nicht wie es in Mazedonien und Montenegro ist, aber die Bürger der restlichen "Balkanstaaten" haben diese "Privilegien" leider nicht. Meine Familie hat sich diesbezüglich schon informiert und erkundigt. ;)

An die anderen:
Entschuldigung wegen dem Offtopic! :)
Genrell stimme ich dem aber zu, das die Nationalität völllig irrelevant ist. Hauptsache die Täter werden gefasst und verurteilt!
Kommentar ansehen
29.09.2006 14:10 Uhr von Mi-Ka
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Tja, mein liebe yumko.
Dann solltest du hoffen, dass hier kein Verantwortlicher mitliest und sich die Mühe macht, deine Adresse herauszufinden.
Dann nämlich würde dir ganz schnell die deutsche Staatsbürgerschaft entzogen.
Solange es die Deutschen nicht wissen, ist es ja egal. Den mazedonischen (? wegen mko) Behörden ist es wirklich egal aber den deutschen nicht.
Aber auch das kann sich ändern.
Die Deutschen haben zum Beispiel schon von den türkischen Behörden verlangt, dass sie ihnen mitteilen, ob noch eine türkische Staatsbürgerschaft besteht.
Kommentar ansehen
29.09.2006 14:17 Uhr von teufelchen1959
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Nicht unbedingt: Die Mutti meiner sechsjährigen Tochter ist Pakistani und hat keine doppelte Staatsbürgerschaft. Sie ist in Deutschland geboren. Und genauso gibt es bestimmt viele "Personen mit Migrationshintergrund", wie es jetzt so schön heißt, die in der zweiten oder dritten Generation in Deutschland leben und zum Teil die Herkunftsländer ihrer Eltern oder Großeltern noch nicht einmal gesehen haben.

Aber ich weiß nicht, warum das hier wieder so breitgewalzt wird. Egal ob das ausländische Asylbewerber, ausländische Einwanderer, hier geborene Nachkommen von Ausländern oder "richtige" Deutsche sind - sie haben kein Recht dazu, plötzlich Waffen zu ziehen und unbewaffnete Kontrolleure zu verprügeln. Klar sind die Kontrolleure keine gern gesehenen Leute, aber die machen auch nur ihre Arbeit. In bestimmten Altersgruppen bezahlt eh schon kaum noch einer einen Fahrschein, und wenn nicht mehr kontrolliert würde, könnte die BVG gleich den Laden dicht machen, und dann sähe es in Berlin aus wie in New York von einer bestimmten Uhrzeit an - dann könntest du durch irgendwelche finsteren Viertel zu Fuß nach Hause gehen.

Die Täter müssten zusätzlich zu ihrer Arbeit noch Arbeitsstunden bei der BVG ableisten und die Spuren all dessen beseitigen, was andere, meist jugendliche Mitfahrer in den Wagenzügen und Bussen angerichtet haben.
Kommentar ansehen
29.09.2006 14:19 Uhr von teufelchen1959
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Sorry "zusätzlich zu ihrer Strafe" muss das natürlich heißen im letzten Absatz.
Kommentar ansehen
29.09.2006 14:21 Uhr von yumko
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
ich perönlich habe nicht die deutsche, habe ich ja auch kein einziges mal geschrieben oder? :-)

obwohl ich sie haben könnte da ich hier geboren bin und hier sicher schon mehr steuern eingezahlt habe als einige deutsche...

und jetzt mal was ganz anders...
denkt ihr denn in diesem lande wird ein unterschied gemacht ob der ausländer einen deutschen pass hat oder einen ausländischen?

es wird doch gleich oberflächlich beurteilt.
"es war ein türke" "es war ein grieche" "ein serbe"


es wird doch überhaupt nicht anerkannt dass einer deutscher staatsbürger ist also was soll dann das ganze. ausserdem sollten wir langsam wieder auf das thema zurückkehren.

schönen gruß
Kommentar ansehen
29.09.2006 14:30 Uhr von inselaffe
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Diesmal hat es die falschen Erwischt: Aber was man so teilweise über die Kontrolleure hört bzw. selbst erlebt kann man echt glauben das die denken der Zug sei Ihr Königreich und sie könnten nach belieben schalten und walten.
Da sind echt paar trottel in uniform dabei das ist nicht mehr auszuhalten.

Früher gingen so Leute die einen hang zur Willkür und Selbstherrlichkeit haben zur SS heute landen sie bei Sicherheitsfirmen und vor allem als Kontrolleure im ÖNV. Schade ist nur das die meissten angestellten bei den ÖNV-Betrieben anständige Menschen sind die ich sehr schätze und ein paar schwarze Schaafe den Berufsstand runterziehen.
Kommentar ansehen
29.09.2006 15:26 Uhr von summertime
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@inselaffe: Solange Du einen Fahrausweis hast brauchen Dich die Typen doch garnicht zu interessieren.

Gut das sie die Spinner mittlerweile erwischt haben.

Und zum Thema "Nationalität"
Es ist ja ohnehin aus der Polizeistatistik bekannt das die meisten Straftaten von Ausländern begangen werden. Ich meine jetzt nicht die Gesamtmenge der Strafttaten, sondern wenn man die Gesamtzahl der hier lebenden Ausländer heranzieht (nur 10% Ausländeranteil in Deutschland aber dafür ca. 25-35% Anteil an der Kriminalität je nach Straftat, was ich für sehr viel halte).

Ich finde das sehr wohl wichtig das so etwas bekannt ist, denn nur dann kann man auch was dagegen tun.

Sprachprobleme > Schulprobleme > keine Arbeit > kriminelle Laufbahn.

Wenn man das totschweigt werden die Probleme ja nicht! gelöst. Wird aber in den Medien gerne gemacht, da wir uns ja nicht mehr offen äußern dürfen als Deutsche.

Ausländer die hier leben, Arbeiten und sich wie jeder andere verhalten haben sicher kein Interesse über einen Kamm geschert zu werden, aber solange die Politik "Ghettos" zulässt und der oben genannte Teufelskreis besteht wird die Kriminalität nicht runtergehen.

Schaut Euch doch mal "Dokus" an wo Bewerber zu einem Job kommen .. ich hab selbst schon Leute eingestellt und gerade mal von 50 war 1 Bewerber brauchbar. Viele kamen nur wegen dem Arbeitsamt, andere konnten nicht mal ihren Namen buchstabieren, manche kamen garnicht usw. Das ist leider Realität.
Kommentar ansehen
29.09.2006 15:29 Uhr von shihan
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ vorredner: deswegen musst du nun aus Opfern Tätern machen?
Kommentar ansehen
29.09.2006 16:06 Uhr von Apollyon
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
sie haben es verdient Wissen Fortbewegung und unterhaltung dürfen auch nichts kosten, selbst schuld. Doch sowas passiert tagtäglich, und es würde mich nicht wundern wenn bald ganze Polizeiabteilungen in die Luft gejagdt werden. Der korrupte Staat hat es verdient wieder moralisiert zu werden und von der Korruptheit befreit zutun.

Kommentar ansehen
29.09.2006 17:11 Uhr von NoSyMe
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Endlich hats den mal jemand [email protected] anderen Kontrolleure->Lasst euch das ne Lehre sein!

Die Begreefen aber auch nicht das nicht immer alles ne Ausrede ist.

Beispiel->Ich fuhr normalerweise mit Fahrad zur Schule. Es war malwieder ein regnerischer Morgen und cih beschloss mit den öffentlichen zu fahren. Hatte Geld mit und wollte dann in der Straßenbahn ein Fahrticket erwerben. Der war leider ausser Betrieb - Logicherweise einfach ohne fahren.

Genau an dem Morgen kommt nen Kontrolleur, ich habe ihm das alles soweit erzählt, zeige im den Automaten->Außer Betrieb. Und er meinte dann hätte ich es trotzdem Probieren können. Erklärt mir bitte einer diese Logik? Wenn da außer Betrieb steht dann ist er außer Betrieb. Nachdem er mir vorführte wie das geht "Knopf drücken(Was nicht ging), Geld reinstecken(Schlitz war offen) und warten) Der Automat hat so viel gemacht wie der Weihnachtsmann auf Mallorca im Sommerurlaub. Und obwohl der Automat sein Ged geschluckt hatte wollte der das ich zahle....Das Ding habe ich natürlich vor seinen Augen zerissen.
Kommentar ansehen
29.09.2006 17:23 Uhr von BitteBrigitte
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
2,10 € für eine Fahrt mit dem ÖPNV 40,00 € für das erhöhte Beförderungsentgelt

... eine Vorstrafenakte - unbezahlbar.

Die beiden Kontrollis haben nur ihren Job getan. Und wenn ich oben lese, dass es *ausgetickte* Kontrolleure gibt - ja, ich möchte den Job auch nicht machen. Wirklich nicht. Da muss man schon *radikaler* veranlagt sein. Es ist ja nicht das erste Mal, dass Kontrolleure tätlich angegriffen werden. Deshalb sind sie ja schon zu zweit unterwegs.

Wie ich oben schon schrieb: 2,10 € für eine Fahrkarte sind aber auch ne Menge Holz. Das ist wie mit Premiere oder GEZ: Wenn es preiswerter wäre, würde es auch nicht so viele Schwarzseher geben.
Wenn die Fahrkarten für jeden erschwinglich wären, würden auch viel mehr Leute statt mit dem Auto zu fahren, auf den ÖPNV zurückgreifen. Gerade in Berlin, wo es ein gut ausgebautes Schienennetz und viele Bahnhöfe gibt.

Aber das zu begreifen ist ziemlich schwer. Es ist ja einfacher, die sinkenden Einnahmen mit erhöhten Preisen auszugleichen. Und dann zu jammern, dass die Beförderungszahlen sinken und sich die Schwarzfahrten vermehren. Da gibt es große Kampagnen: http://www.s-bahn-berlin.de/...

Ist doch widersinnig. Aber vielleicht sehe ich das auch falsch.

Und ich muss betonen, dass ich Schwarzfahren und Schwarzsehen nicht befürworte. Wenn ich eine Dienstleistung in Anspruch nehme, muss ich dafür bezahlen.

Danke Anke


Kommentar ansehen
29.09.2006 17:44 Uhr von a`gam0r
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
omg: [ man kann andere Meinungen vertreten - keine Frage. Denke in Zukunft aber mal nach, ob soetwas hier was verloren hat. Ich denke nicht! Falls Du die Frage mit JA beantworten kannst ist dies auch die Antwort auf die Frage nach einer Sperre bei erneuter Missachtung; gimmick]

Zum Vorfall: Mir ist es auch egal, was die 3 Typen waren. Schlagen ist NIE die erste Methode um aus einer misslichen Lage herauszukommen. Es muss auch anders gehen... Weglaufen z.B. (hab ich damals auch mal gemacht, als ich mein Busticket vergessen hatte. Ich stand aber zum glück an der Tür, folgedessen war ich auf und davon :P )

Für solche Delikte, grad mit solchen Ausmaßen, würd ich locker 5 Jahre Jugenknast geben, ohne Bewährung.

MFG

a`gam0r
Kommentar ansehen
29.09.2006 17:47 Uhr von myfurde2
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
komisch bei GEZ Mitarbeitern und solchen Kontrolleuren habe ich immer GAAAANZ viel Mitleid wenn ihnen was passiert *gg*

Refresh |<-- <-   1-25/41   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Asylbewerber klettert auf Hohenzollernbrücke
Christian Müller (Pogida): Dingfest gemacht
VG München: Wahlplakate der NPD müssen hängen bleiben


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?