29.09.06 10:41 Uhr
 3.103
 

Verschlossene Toiletten im ICE - Mann erhält Schmerzensgeld

Auf seiner Zugreise von Frankfurt nach Dresden wollte sich ein Mann Erleichterung verschaffen. Aufgrund von Wassermangel waren allerdings alle Toiletten im ICE verschlossen.

Die zweistündige Fahrt mit voller Blase wurde für den Mann zur Tortur. Am Ziel angekommen, verklagte er die Deutsche Bahn AG auf Schmerzensgeld - und bekam Recht.

In der Begründung des Amtsgerichts Frankfurt hieß es, dass die Gesundheit des Klägers "schuldhaft beschädigt" wurde. Für den Organisationsmangel müsse die Bahn haften und dem Mann 400 Euro überweisen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: TipTop
Rubrik:   Kurioses
Schlagworte: Mann, Toilette, Schmerz, ICE, Schmerzensgeld
Quelle: www.sueddeutsche.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Trudering: Krippen-Betreuer nehmen Zweijährigen bei Ausflug an die Hundeleine
Schweden: Nach Abstimmung heißt ein neuer Schnellzug "Trainy McTrainface"
Schweiz: Besucherin weigert sich, Gefängnis wieder zu verlassen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

25 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
29.09.2006 11:12 Uhr von pippin
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Finde ich korrekt: Da zahlt man viel Geld für eine Fahrkarte im Prestige-Zug der Bahn und dann haben die nichtmal genug Wasser für die Toiletten?!?!?

Man kann ja auch schlecht "mal eben" an einem Bahnhof aussteigen, zur Toilette gehen und dann mit dem selben Zug weiterfahren.
In dem Fall setzt die Bahn ihre (Un)-Pünktlichkeit dann einfach über das Anliegen des Einzelnen.
Kommentar ansehen
29.09.2006 11:16 Uhr von Drunky
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Richtig! Je nach Dringlichkeit können 2h echt zur Tortur werden.
Wenn dann noch was in die Hose geht ist man auch noch
psychisch betroffen :>
Kommentar ansehen
29.09.2006 11:16 Uhr von noobgen
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
400 eur: warum ist es hier nicht so wie in amerika!?
Dann wäre der mann jetzt millionär.

Für die Bahn sind 400 EUR eh nur Peanuts.
Kommentar ansehen
29.09.2006 12:12 Uhr von indoxo
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Nur teilweise einverstanden Einverstanden das der Mann Schmerzensgeld bekommt.
Nicht einverstanden mit der Höhe - wie schon treffend gesagt, sind das für die Bahn nur Peanuts.

Wenn ich der Richter gewesen wäre, hätte der Mann mindestens das 10fache bekommen und zudem hätte ich die Bahn noch dazu verurteilt 100 Millionen Euro zu spenden für den Aufbau einer Entsalzungsanlage in einem Land mit Wasserknappheit. Dann würde das beim nächsten mal mit der Organisation sicherlich klappen...
Kommentar ansehen
29.09.2006 12:19 Uhr von Deniz1008
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@indoxo.... du hast im vollem umfang recht wäre so etwas in den usa passiert, dann hätte der geschädigte von den bahnbetreibern mind. 100,-mio doller per gerichtsentscheid bekommen.

aber noch kann der deutsche ice-geschädigte vor dem eu-gerichten in brüssel oder straßburg nochmals höhere forderungen einklagen.

mfg

Deniz1008
Kommentar ansehen
29.09.2006 12:39 Uhr von Lonni
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ich hätte: gegen die Tür gepinkelt und fertig. Dann hätte wegen mir die Bahn klagen können…
Kommentar ansehen
29.09.2006 12:43 Uhr von MaZZta
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
2 Stunden: Bei allem Respekt. ABER: Wenn der Mann keine zwei Stunden aushält, dann sollte er sich überlegen, ob er nicht vielleicht zum Arzt gehen sollte. Ansonsten hätte er vielleicht am Bahnhof gehen sollen. Es ist zwar wirklich eine Frechheit, dass die Toiletten zugesperrt waren, aber 2 Stunden kann jeder gesunde Mensch aushalten...
Kommentar ansehen
29.09.2006 12:47 Uhr von Lonni
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Noch besser: wäre nur noch einer mit Durchfall oder mangels Reisetabletten gepflegtes Erbrechen gekommen.

Da möchte ich nicht in der Putzkolonne sein.

:))))))
Kommentar ansehen
29.09.2006 13:04 Uhr von shadow#
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@MaZZta: nein, mit sicherheit nicht.
ice tickets kosten geld, da muss ich nicht damit rechnen dass irgendein idiot die toiletten dicht gemacht hat, als wär´s ein busausflug ins schülerheim.
Kommentar ansehen
29.09.2006 13:11 Uhr von lostscout
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Deniz1008: Falsch!

Bitte lesen!

http://www.hoaxbusters.de/...
Kommentar ansehen
29.09.2006 13:12 Uhr von doraymefayzo
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@MaZZta: Also 2 Stunden zurückhalten ist schon verdammt schwer.
Er hat es ja ausgehalten, aber nach einiger Zeit drückts wirklich.
Kommentar ansehen
29.09.2006 13:28 Uhr von Neger_Kalle
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
SCHEIß DB! ! ! ! Das ist sowas von dreist von den ärschen. Ich war auf einer zugfahrt in der alle toilette auch abgeschlossen waren. ich geh zum schaffner und sag ey kollege die ganzen toilette sind abgeschlossen und das nicht das erste mal... da sagt der mir kackfrech ins gesicht. "Muss so, müssen geld für reinigungsperosonal sparen".

Seiddem bin ich glücklicher schwarzfahrer ;-)
Kommentar ansehen
29.09.2006 13:47 Uhr von traveler25
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
also ich an seiner stelle: hätte dem zugführer ans bein gepinkelt! ;o)
Kommentar ansehen
29.09.2006 14:01 Uhr von Deniz1008
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@lostscout ... du hast auch recht und die sache mit der deutschen bahn ist ja auch ähnlich wie die sache mit mcdonalds und der kaffegeschichte.

wenn man genug nachforschung betreibt sollte man sich nicht wunder, was an kundenbeschwerden all die jahre bei der bahn ag sich stappeln und hervorquirlt.

von daher gesehen sind die 100,- mio klage, wie indoxo und ich meinen, durchaus berechtigt.

was die presse und andere medien daraus machen und übertrieben berichten, ist deren sache.

lol+

mfg

Deniz1008
Kommentar ansehen
29.09.2006 15:49 Uhr von Spaßbürger
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wurde zwar schon gesagt: aber ich hätte auch an die Tür gepinkelt.

Ich schreibs nochmal damit die mitlesenden DBler sehen das es noch mehr Leute gibt die sich nicht ewig das Pissen verklemmen würden.
Kommentar ansehen
29.09.2006 16:00 Uhr von HHAG
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
100 Millionen > Wenn ich der Richter gewesen wäre, hätte der Mann
> mindestens das 10fache bekommen und zudem hätte
> ich die Bahn noch dazu verurteilt 100 Millionen Euro zu
> spenden für den Aufbau einer Entsalzungsanlage in
> einem Land mit Wasserknappheit.

Und dann? Im Zweifelsfall werden zur Finanzierung solcher "Rechts-Risiken" dann die Tickets teurer.

Es glaubt doch wohl keiner, dass Mehdorn das aus eigener Tasche zahlt.

Man schadet keine Privat-, sondern eine juristische Person und die holt es sich grundsätzlich bei den Kunden wieder.......
Kommentar ansehen
29.09.2006 16:45 Uhr von AromaX
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@neger-kalle: klar, Schwarzfahrer. Wenn die Toiletten abgeschlossen sind, dann bringt dir Schwarzfahren auch nichts. :))
Kommentar ansehen
29.09.2006 19:10 Uhr von Deniz1008
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@HHAG ... Managerhaftpflichtversicherung oder vermögenschadenhaftpflichtversicherung für vorstände und ähnliche führungskräfte würden im schlimmsten fall für den schaden aufkommen.

.. lol*

mfg

Deniz1008
Kommentar ansehen
29.09.2006 20:35 Uhr von rosephantom
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
uuuuffff: 2 h mit voller Blase... auuuutsch.. aber für 400€ würde ich auch mal das aushalten.. in USA hätte er aber bestimmt millonen kassieren können. Da hat sich eine bei MC-DO die Intimzone mit heißen Brühkaffe verbrüht und erhiel 2 mill Dollar schmerzensgeld...
Kommentar ansehen
30.09.2006 23:03 Uhr von Koecki.net
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Auch schonmal erlebt in einem Regionalexpress von Hamm nach Köln. Allerdings war der Zugführer davon auch nicht besonders angetan und hat in Solingen-Ohligs die Fahrgäste im bahnhof auf Klo gehen lassen und so lange gewartet bis alle wieder drin waren die weiter mussten. Man sollte sich nur vorher beim Schaffner melden :)
Kommentar ansehen
01.10.2006 18:47 Uhr von Janina 2000
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ich glaube, ich hätte die Notbremse gezogen, und wäre dann in den Knick gelaufen und hätte Pipi gemacht.
400 € für die Verletzung der Menschenwürde (und der Gesundheit) sind ein schlechter Witz, aber typisch für Deutschland.
Wie schon gesagt wurde, in den USA wäre der Mann jetzt reich geworden. Und das ist auch gut so, denn da wird sich kein Bahnunternehmen soetwas erlauben. Und wenn doch ,muss es halt kräftig zahlen. Gut so ! Wir brauchen Gesetze wie in den USA.
Kommentar ansehen
01.10.2006 20:20 Uhr von Hämorrhoidenkönig
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
an die tür pinkeln ist gut: und vielleicht sparen die so wenigstens noch ein wenig geld (im bezug auf das reinigungspersonal)
Kommentar ansehen
01.10.2006 21:05 Uhr von Mondelfe
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Hätte ich gewusst dass man dafür Schmerzensgeld verlangen kann, wäre ich um einige Tausend Euro reicher...
Kommentar ansehen
01.10.2006 23:56 Uhr von Schwertträger
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Amerikanische Verhältnisse nicht richtig. Die Mio., die dieser Mann in den USA EVTL. bekommen hätte, finde ich keineswegs richtig, denn die müssen die anderen Zugfahrer dann nur wieder über die Tickets mitbezahlen.

400,- EUR sind schon eine ganze Masse, für ein paar Unterleibsschmerzen. Wenn es ganz schlimm gekommen wäre, hätte der Mann wirklich in den Zwischengang pinklen können, ohne das man ihn dafür hätte belangen können, also muss es noch aushaltbar gewesen sein.

Man muss das Ganze auch immer im richtigen Verhältnis sehen.

Das so etwas nicht vorkommen sollte, steht auf einem ganz anderen Blatt. Und erst recht nicht in Deutschlands Prestigezug.
Kommentar ansehen
02.10.2006 00:48 Uhr von Deniz1008
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Schwertträger ....gerade die angst vor großen summen die eingeklagt werden könnte sollte anlass sein das langfristig ähnliche ICE-fälle nicht wieder passieren.

mfg

Deniz1008

Refresh |<-- <-   1-25/25   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Berlin: Umfassende Sammlung antisemitischer Bilder wird erforscht
21-Jähriger in Düsseldorf niedergestochen
Fußball U17-WM: Deutschland verliert Viertelfinalspiel gegen Brasilien


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?