29.09.06 08:33 Uhr
 66
 

Eishockey/DEL: Meister Berlin unterliegt dem Vizemeister DEG

In Berlin fand das Auftaktspiel des 7. Spieltages der Deutschen Eishockey Liga (DEL) statt. Es spielten die Eisbären Berlin gegen die DEG Metro Stars. 4.200 Zuschauer waren in der Halle.

Die Düsseldorfer EG ging durch Van Impe (32.) mit 1:0 in Führung. Beaufait glich dann für die Heimmannschaft in der 37. Minute aus. Johnson (50.) brachte erneut die DEG in Führung. Walker erzielte das 2:2 nur zwei Minuten später.

So ging es in die Verlängerung. Als die Berliner eine 5:3-Überzahl hatten, nahm der Trainer Goalie Youri Ziffzer vom Eis. Mit einem zusätzlichen Feldspieler sollte der Druck auf das DEG Tor erhöht werden. Doch DEG Spieler Cullen (65.) traf ins Tor.


WebReporter: Extr3m3r
Rubrik:   Sport
Schlagworte: Berlin, Eishockey, Meister, DEL
Quelle: www.sport1.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Handball: Nationalspielerin klagt an - In Männerteam kursieren Nacktfotos von ihr
Handball-EM: Sloweniens Einspruch gegen Siebenmeter für Deutschland abgelehnt
Fußball: Manchester-United-Legende Ryan Giggs neuer Nationaltrainer von Wales

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
29.09.2006 02:52 Uhr von Extr3m3r
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Die Eisbären sind nun Siebter, die DEG Achter der DEL-Tabelle. Ohne Torwart arbeiten wir normalerweise besser, begründete Pagé seine ungewöhnliche Maßnahme.

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Witwe von Altkanzler Helmut Kohl klingt verbittert: "Ich gelte als Monster"
Bamberg: Flüchtlinge wollen Forderungen durch Demo untermauern
Cottbus duldet gewalttätigen 14-Jährigen nicht mehr als Einwohner


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?