29.09.06 08:27 Uhr
 567
 

Bocholt: Nach Einbruch im Keller eingeschlafen

Ein 27 Jahre alter, alkoholisierter Einbrecher ist nach seinem illegalen Eindringen in ein Haus am Tatort eingeschlafen. Der Eindringling hatte noch in einigen Schränken gewühlt bevor er einschlief.

Am Donnerstagmorgen fand eine Bewohnerin des Hauses eher zufällig den schlafenden Einbrecher in ihrem Keller und rief daraufhin die Polizei.

Die Polizei erklärte, der Einbrecher könne aber nicht darlegen, wie er sich Zugang zu dem Haus verschafft habe. Der Einbrecher erhielt eine Anzeige.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: wuschelkuschel
Rubrik:   Kurioses
Schlagworte: Einbruch, Keller, Bocholt
Quelle: www.dw-world.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Mobbing-Opfer wird von 200 Bikern zur Schule gebracht
Kanada: Hotel serviert Whiskys mit amputiertem Zeh - Gast klaut ihn
Donald Trump denkt, er hätte den Panamakanal gebaut

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
30.09.2006 10:04 Uhr von CHR.BEST
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Komisch: In den letzten paar Jahren lese ich immer wieder News über eingeschlafene Einbrecher. Davor gab es sowas überhaupt nicht in den Nachrichten. Sind jetzt alle Einbrecher so müde geworden oder haben sich die Medien nur auf solche Themen eingeschossen?

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Sachsen: AfD nimmt Pegida-nahen Kandidaten mit NSU-Kontakten aus dem Rennen
Nach BGH-Urteil: Kaum Chancen auf Schmerzensgeld für Brustimplantat-Opfer
VW-Abgasaffäre: Weltweite Fahndung nach Managern


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?