29.09.06 08:24 Uhr
 3.575
 

Opec will den Preisrückgang an den Ölmärkten aufhalten

Die Organisation Erdöl exportierender Länder (Opec) wird die Ölförderung ab Oktober drosseln. Der Preisrückgang von Öl soll so gestoppt werden.

Nach Bekanntgabe der Förderminderung ist der Preis pro Barrel auch gleich um einen Dollar gestiegen.

Um die fünf Prozent will die Opec weniger Erdöl fördern. Saudi-Arabien und Kuwait haben dem wohl auch zugestimmt.


WebReporter: Extr3m3r
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Preis, OPEC
Quelle: derstandard.at

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Schicht im Schacht - Chat-Dinosaurier AOL Messenger abgeschaltet
Eine der weltgrößten Bitcoin-Börsen vermutlich von Nordkorea gehackt
Air Berlin-Pleite: Politiker kritisieren Millionenkredit für Fluggesellschaft

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

21 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
29.09.2006 08:42 Uhr von think_twice
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
war hier nicht irgendwo eine: news, die voraussagte das der preis weiter fallen wird?

tja schön wärs gewesen ;) .
Kommentar ansehen
29.09.2006 08:56 Uhr von Covermaker
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Das sieht man es mal wieder die wissen schon die uns schröpfen können.

und man kann nichts dagegen machen.

Kommentar ansehen
29.09.2006 08:56 Uhr von Ravenheart76
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Haben die: nicht schon genug Geld verdient? Muss jetzt wieder der Ölpreis künstlich hochgetrieben werden? So langsam müssen echt alternative Methoden her.
Kommentar ansehen
29.09.2006 08:59 Uhr von Ampelmann
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
wer ist an einer preiserhöhung interessiert? bestimmt nicht die Verbraucher. Aber deren Meinung kümmert ja niemanden. Kaum sinkt der Preis für Benzin, schon machen einige Leute nicht mehr so viel Gewinn. Also muss die OPEC ran und die Preise regulieren. Hoffentlich sind die Erdölreserven bald ausgeschöpft...
Kommentar ansehen
29.09.2006 09:32 Uhr von Grevioux
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
mal davon: abgesehn das ich mal wieder recht hatte das der Benzin Preis nicht mehr fallen wird finde ich das eine riesen schweinerei dagegen müßte man eigentlich was tun
Kommentar ansehen
29.09.2006 10:23 Uhr von förmchen
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Die Herbstferien fangen bald an. Wird Zeit, dass man einen Grund findet, die Preise rechtzeitig zum Ferienbeginn wieder ein bisschen steigen zu lassen.

LG
Kommentar ansehen
29.09.2006 10:46 Uhr von Meinzelmännchen
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Völlig verständlich: Zum einen ist dies Marktwirtschaft und zum anderen haben die Meisten hier schon vergessen, dass die Fördermengen als der Markt immer mehr auf 100$ pro Barrel ging erhöht wurden um so den "SuperGau" für uns geplakten Deutschen Autofahrern entgegenzuwirken.

Ich bin selber Autofahrer und bin über die Preise an der Tanke nicht erfreut. Doch die Gesellschaften die die Fördermenge bestimmen die Schuld dafür zu geben halte ich sehr falsch. Anfangen muss man hier in erster Linie bei der Regierung und bei den Großen Öl Multis die die Preise künstliche hochhalten und mit irgendwelchen Krisen begründen.
Kommentar ansehen
29.09.2006 11:58 Uhr von gehirntumor001
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Träumt ihr? Die Ölpreise werden eh ende oktober anfang november wieder steigen, oder wer soll die ca. 6 milliarden menschen im winter warm halten???

Man, manchmal seit ihr mir ein wenig zu naiv.

Nur meckern und mit dem finger auf andere zeigen, fangt doch selber an nach Öl zu suchen, baut dann eure Ölförderanlage und seht dann zu das ihr das Rohöl in einer euren frisch aufgebauten Rafenerie schickt um es dann zu Benzin zu verarbeiten. Dann nutzt ihr natürlich eure eigene Infrastruktur um das ganze an die Kunde zu verkaufen! Und schon seit ihr mit im Boot und dürft auch am Öl verdienen!

Ihr werdet nicht gezwungen Öl zu benutzen, es gibt genug Mittel und Wege sich weniger abhängig vom Öl zu machen.
Durch rummeckern und rummosern wird kein einziger Preis fallen, ganz im Gegenteil, das beweist nur wie schwach ihr seit. In sehr viel anderen Ländern sind z.B. hybrid autos die verkaufsrenner, WEIL die leute nicht mehr bereit sind länger diese spritpreise zu bezahlen und MACHEN was dagegen!

Zum Anfang jeder Ferien, die gleiche News "Die Spritpreise sind teurer" und jedesmal die gleichen Leute die die gleichen Kommentare ablassen ("Bla, wenn das so weitergeht, verkauf ich mein auto ... bla, diese geldmacher ... bla, wer soll das alles nur bezahlen ... usw")
Ich spiel jetzt mal den Riesen hellseher, kurz vor den Sommerferien 2007 kommt hier ne news das die Spritpreise pünktlich zur Reisezeit wieder angehoben wurden! Ich mach euch mal den Vorschlag, diskutiert jetzt alles aus, sodass wir diese Elendige diskussion die nächsten fünf Jahre nicht mehr haben.

Das hier einige das Prinzip der Marktwirtschaft noch nicht verstanden, tut mir ernsthaft leid! Dann hätte man sich diese ganze News sparen können.
Kommentar ansehen
29.09.2006 12:58 Uhr von mutschy
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Hybrid oder Öffentlche Verkehrsmittel: Es gibt aber auch Menschen, die können sich die neueste Hybrid-Technologie einfach nich leisten! Schonmal daran gedacht? Ich hab n Auto (Toyota Starlet, BJ 93), das sich mit 5,4 l/100 km zufrieden gibt u eine Simson S50B (BJ 77), die nur 2,8 l/100 km verbraucht. Ganz ohne Fahren gehts nunmal nich, schon gar nich, wenn du aufm Land wohnst. Meinereiner stammt ausm Dorf in Thüringen, wo heutzutage am Tag exakt 2 Busse fahren. Einer den Berg hoch u einer den Berg runter. Das wars für den Tag. Soviel zu evtl aufkommenden Meinungen, man solle den öffentlichen Nahverkehr nutzen. Zu DDR-Zeiten fuhren die Busse voin 05:20 bis 17:00 Uhr im 30-40-min-Takt.
Kommentar ansehen
29.09.2006 13:44 Uhr von de_wayne
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
immer das gleiche: "zu DDR-Zeiten" fuhren die Busse alle 30 Minuten"
Dann schnappt dir paar Steine und fang an zu Mauern!!

Das kann ich echt nicht verstehen, es ist doch echt egal was in diesem Land hier passiert aber immer ist alles schlecht und früher war alles besser. Ja klar da waren in der DDR die Bananen auch noch ne Belohnung.

Wenn der Spritpreis unter 1 € fällt dann heult ihr hier immer noch rum das es zu teuer ist.

Dann steigt eben auf Erdgas oder Autogas etc. um.
Jeder weis doch das sich die kosten wieder herausfahren und das der Autogaspreis konstant bleibt.
Immer nur meckern und dann nix machen, das kann ja jeder.
So ist das eben hier, weil jeder nur das schlechte sieht und man nur meckern kann.
Wenn die nachfrage an einem Produkt steigt dann steigt auch der Preis, das lernt man in BWL zum Beispiel, und wenn etwas knapp wird, dann steigt der Preis auch!

Wenn ich tanken muss, dann gehe ich tanken, weil ich auch gerne mit meinem Motorrad fahre. Und ich finde den Spritpreis momentan ganz OK. Wenn ich das nicht mache fahre ich eben mit dem ERDGAS-AUTO weil ich dann nicht weinen muss sondern um die 80 cent pro Liter zahle.

Also kurz und knapp: "Nicht weinen, sondern handeln!"
Kommentar ansehen
29.09.2006 13:48 Uhr von opppa
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wenn die OPEC nicht reagiert hätte, wäre Bush: in den Iran einmarschiert, um den Preis wieder in die Höhe zu treiben.

Aber, wenn ich der Scheich wäre, der von seinem Öl z.Zt. schon richtig gut lebt, würde ich mir überlegen, daß ich für das Öl, das ich heute nicht verkaufe, in ein paar Jahren den doppelten oder den dreifachen Preis erzielen könnte. Also dankt dem lieben Gott, daß ich die Ölfördermenge nicht festsetzen kann, dann dann würde es r i c h t i g teuer!
Kommentar ansehen
29.09.2006 15:49 Uhr von olliday
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
oh mann lasst uns einfach bush gegen merkel austauschen, n paar fette bomben bauen, den ländern die öl fördern mit krieg drohen und/oder dort einmarschieren und alle autofahrer sind glücklich.
in amiland sind V8`s, V10`s und V12`s standard. und die cruisen einfach mal so mit 20l /100km über die highways...
woran das wohl liegt???
aber mrs.merkel wirds schon richten...
die wird sich einfach mal das oval-office genauer ansehen und dann können auch wir wieder ohne mit der wimper zu zucken morgens mit unserem 7er bmw mal eben zum bäcker um die ecke donnern
mfg
Kommentar ansehen
29.09.2006 15:58 Uhr von LinksGleichRechts
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
yep@opppa: Ich bin RICHTIG froh, dass hier einige viele nicht in der Wirtschaft oder Politik arbeiten. So einen hirnrissigen Scheiss der hier verzapft wird...
Leider schlüpft aber immer wieder so ein Depp durch, wie man an Hitler, Bush, Kim Jong Il, Stalin, Lenin, Chavez, Schröder, Chirac, etc. gut sieht.
Kommentar ansehen
29.09.2006 16:07 Uhr von opppa
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
LinksGleichRechts: Ich habe versucht, das Problem der Ölpreise von der betriebs- oder volkswirtschaflichen Seite aus zu sehen.

Wennze dat nich raffs, ist das Dein Baby!
Kommentar ansehen
29.09.2006 16:14 Uhr von opppa
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
LinksGleichRechts: Ich habe versucht, das Problem der Ölpreise von der betriebs- oder volkswirtschaflichen Seite aus zu sehen.

Wennze dat nich raffs, ist das Dein Baby!
Kommentar ansehen
29.09.2006 16:17 Uhr von LinksGleichRechts
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@opppa: Und ich wollte deinen letzten Satz bestätigen.

Wennze dat nich raffs, ist das Dein Baby!
Kommentar ansehen
29.09.2006 17:37 Uhr von opppa
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Dies kommt von das! Sowas kann dabei rauskommen, wenn man auf unsere Politiker hereinfällt und an "blühende Landschaften" glaubt!

Wer wollte denn von heute auf morgen daß die Mauer abgerissen wurde?

Jetzt fragt man - auch bei euch - zuerst einmal, ob es rentabel ist, z.B. einen Bus im 40-Minuten-Takt fahren zu lassen.

Aber um Dich zu trösten, kann ich Dir sagen, daß wir von "unseren" (nicht meinen) Politikern genauso belogen wurden und werden, wie ihr!
Kommentar ansehen
29.09.2006 18:37 Uhr von Serinas
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
und alle regen sich auf. Nur keiner kommt mal auf die idee druck zu machen das endlich mal alternativen zu fossilen brennstoffen auf den markt kommen , wasserstoff ist fast kostenlos und reichlich vorhanden, verursacht bei der verbrennung als einziges produkt wasser.

Wir schaffen es uboote und busse damit anzutreiben , warum nicht unsere autos ? warum heizen wir nicht damit ?

Nein anstattdessen schauen alle zu wie die preise durch kriege hoch gehen , und dann komischerweise oben gehalten werden. Wenn die sehen das man berreit ist auch so viel dafür zu zahlen klar bleiben die preise dann oben. Ihr geht doch auch nich aus nur gutmütigkeit für weniger geld arbeiten.

Es wird zeit das man das öl kartell auf dem trockenen sitzen lässt öl kann man zur erstellung von kunststoffen verwenden , das ist meiner meinung nach in anbetracht der tatsache das unsere vorräte nur begrenzt sind, eine viel lohnenswertere sache als es einfach zu verbrennen.
Kommentar ansehen
29.09.2006 18:49 Uhr von Jorka
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ich sag nur eins: Bin ich froh das ich (noch) kein Auto habe.

Und trotzdem finde ich die Abzocke mit den Ölpreisen eine Schweinerei!
Kommentar ansehen
29.09.2006 21:49 Uhr von TheSithlord
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
jaja: also zum glück hab ich nen neuen job fast umme ecke, mit öffis kost das nur etwas über 40 euro im monat, mein yaris mit kleinem diesel begnügt sich mit unter 5l. im stadtverkehr so das dieses auto trotz kleinem tank so seine 800-1000km schafft. also kauft auch kleine autos die weniger verbrauchen, fahrt weniger damit und ruhe, wenn se merken die nachfrage sinkt müßen se nachfrage erzeugen und das geht nunmal nur über den preis, somit merkt dann "hoffentlich" irgendwann mal so ein steuergeiler politiker das diese steuereinnahmen weniger werden. etc. pepe achja kleinere autos = weniger kfz steuer ;) = billiger inner versicherung = weniger steuern etc. dies funktioniert aber nur wenn die masse da mitzieht. aber das wird mal wieder in deutschland so nicht klappen. warum nen kleinwagen ich brauch doch 5er bmw so nach dem motto.
Kommentar ansehen
30.09.2006 16:20 Uhr von marshaus
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
habe meine zweifel: amerika wird den iran auch ueberfallen und wir schauen zu damit amerika den oelpreis in die hoehe treibt und wenn es menschenleben kostet....macht nicht, aber amikaner haben ein recht auf ihr benzin und wir haben den mund zu halten.

Refresh |<-- <-   1-21/21   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bericht: "Ich möchte einfach leben", erzählt ein Obdachloser
Nordkorea Konflikt: Trump setzt auf Putins Hilfe
Studie: WLAN soll Schuld sein an immer mehr Fehlgeburten


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?