28.09.06 20:42 Uhr
 672
 

Mars: "Opportunity" übermittelte Panoramabild vom Rand des Victoria-Kraters

Nach etwa 21 Monaten Reise auf dem Mars erreichte der Rover "Opportunity" den Victoria-Krater. Die Raumfahrtbehörde NASA berichtet nun von einem Panoramafoto, das der Rover vom Kraterrand gesendet hat.

Neben dem gegenüberliegenden, bis zu 70 Meter hohen Felsenkliff ist auf dem Bild ein Wellenmuster zu sehen, das durch den Wind auf dem Boden des Roten Planeten gezeichnet wurde.

Der Einsatz von "Opportunity" und "Spirit" auf dem Mars dauert mittlerweile mehr als 850 Tage länger, als die ursprünglichen Planungen vorgesehen hatten. Diese beliefen sich auf eine Arbeitsdauer von drei Monaten bis etwa April 2004.


WebReporter: John_Sharp
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Mars, Krater
Quelle: de.news.yahoo.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

London: Fettberg in Kanalisation soll in Biodiesel umgewandelt werden
Kunststoffe mithilfe von Enzym aus Algen synthetisierbar
Künstliche Intelligenz in der Lage, Alzheimer neun Jahre im Voraus zu berechnen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

5 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
28.09.2006 22:59 Uhr von CHR.BEST
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Phantastisch: Endlich mal ein Sandstrand ohne nervige Touris *g*
In den nächsten 50 Jahren wird sich so schnell auch keiner dorthin verirren.
Kommentar ansehen
29.09.2006 10:09 Uhr von [email protected]
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Noch viel phantatischer finde ich die Tatsache, dass diese Rover mittlerweile weit über ihren Zenit hinaus kontinuierlich Bilder zur Erde senden und dazu noch stets "auf Achse" sind.

Das kann man wahrlich als technische Meisterleistung anerkennen. Zumal man bedenken muss, dass in dieser lebensfeind ... ähh technikfeindlichen Umgebung (Sandstürme, Staub, eisige Kälte im Wechsel mit brütender Hitze, etc) weder Wartung noch Instantsetzung möglich sind.
Kommentar ansehen
01.10.2006 19:17 Uhr von marshaus
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
tolle aufnahme: bin gespannt was wir noch alles zu sehen bekommen...wird bestimmt nicht die letzte aufnahme gewesen sein.
Kommentar ansehen
02.10.2006 14:27 Uhr von Garviel
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Noch besser finde ich, dass die Teile ja eigentlich Asbach-Uralt-Technik intus haben. Die Prozessoren haben, wenn ich mich richtig erinnere, in etwa die Größe und Leistungsfähigkeit des guten alten 6502 selig. Warum? Weil´s die aktuellen super-duper-hochkomplexen Chips von heute unter den unwirtlichen Bedingungen längst zerbröselt hätte...
Kommentar ansehen
04.10.2006 00:00 Uhr von md2003
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
sieht irgendwie vertraut aus... fast wie auf der Erde...............

Refresh |<-- <-   1-5/5   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Asylbewerber klettert auf Hohenzollernbrücke
Christian Müller (Pogida): Dingfest gemacht
VG München: Wahlplakate der NPD müssen hängen bleiben


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?