28.09.06 18:19 Uhr
 2.600
 

Österreich: Vater von Natascha Kampusch verprügelte spanischen Kameramann

Ludwig Koch, der Vater von Natascha Kampusch, die über einen Zeitraum von acht Jahren in Gefangenschaft gehalten wurde (ssn berichtete), hat in Wien einen Kameramann aus Spanien verprügelt, weil dieser die beiden interviewen wollte.

Koch und der Kameramann lieferten sich eine Rangelei, bei der sich der Kameramann eine Rippenverletzung zuzog und ins Krankenhaus musste.

Ludwig Koch, sowie der Kameramann erhielten eine Anzeige.


WebReporter: german_freak
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Österreich, Vater, Kamera, Spanisch, Natascha Kampusch, Kameramann
Quelle: www.netzeitung.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Schmuckkollektion von Entführungsopfer Natascha Kampusch
Natascha Kampusch arbeitet: "Ich will dem Staat nicht zur Last fallen"
Natascha Kampusch liest Hass-Posts vor: "Geh zurück in Keller und lass dich..."

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

13 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
28.09.2006 18:18 Uhr von german_freak
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ich kann das schon verstehen, als Vater bzw. Angehöriger muss das eine höllische Belastung sein! Die Reporter nerven sicher tierisch!
Kommentar ansehen
28.09.2006 18:26 Uhr von don_fips
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Zeitraum: "...von acht Jahren in Gefangenschaft.."

waren das nicht 10 Jahre?
Kommentar ansehen
28.09.2006 18:48 Uhr von saku25
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Einerseits verständlich: Aber auf der anderen Seite, mit solchen Aktionen hilft er seiner Tochter nicht wirklich, denn wie man in den News sieht steht da nirgens Ludwig Koch, sondern überall der Vater von Natascha Kampusch und dieses Negativ Image haftet ihr dann an.
Kommentar ansehen
28.09.2006 19:19 Uhr von chok0
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@don_fips: waren acht jahre.
wieso hat die tochter denn einen anderen nachnamen?
geschieht dem kameramann recht. kameramänner und fotografen sind extrem nervig und gaffen alles an was sich bewegt. :(
Kommentar ansehen
28.09.2006 20:31 Uhr von cHa0t1c
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
der vater heißt Koch, die Mutter Sirny udn das Kind Kampusch.

kann mir das mal jemand erklären?

greetz.
Kommentar ansehen
28.09.2006 21:01 Uhr von Equitas
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
was ist daran so ungewöhnlich das die alle andere nachnamen haben
wenn man nen bissel überlegt dann kommt man auf ne lösung
Kommentar ansehen
28.09.2006 22:44 Uhr von JustMe27
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ganz einfach: Mutter war mit Koch zusammen, hatte einen Kampbusch geheiratet und ist mittlerweile wieder geschieden. Kind behält den Ehenamen. Oder der Mädchenname der Mutter war Kampbusch.
Kommentar ansehen
29.09.2006 06:59 Uhr von TheCatstein
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
natascha: als wiener finde ich man sollte das mädel in ruhe lassen und weder sie noch ihre eltern weiter belästigen, es ist schlimm genug was der ärmsten geschehn ist, darum schlusstrich und ihr die wiedergewonnene freiheit soweit wie möglich geniessen lassen!

mfg

fritz
Kommentar ansehen
29.09.2006 07:17 Uhr von TheCatstein
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
nachtrag: sorry für mein doppelpost

es gibt meiner meinung zwei schlimme sorten von menschen:

1. politiker

und

2. reporter

ich hoffe ihr seids gnädig mit einem frischling :D
Kommentar ansehen
29.09.2006 09:45 Uhr von Lonni
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Schuld sind: in erster Linie die Millionen Leser der „Schmierenblätter“. Nur durch deren Gier nach intellektuell anspruchslosen bunten Bildchenzeitungen haben Klatschreporter erst eine „Daseinsberechtigung“.
Kommentar ansehen
29.09.2006 13:39 Uhr von Outlaw2000
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Die Göre nervt! Sorry wenn ich das jetzt sage, aber mir gehen diese Storys auf den Sack. Egal wo man hinschaut, überall kommt sie vor. Die soll besser mal mit der Wahrheit rausrücken. Spätestens seit der Schifahrerstory sollte jeden ein Licht aufgegangen sein, das irgendwas an der Geschichte nicht stimmt.
Kommentar ansehen
01.10.2006 12:13 Uhr von katü
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Outlaw2000: Die *Göre* wie du so liebenswert sagt will nur in Ruhe gelassen werden. Es sind die Reporter die die Sache nicht Ruhen lassen können wie man am Artikel sieht. Ich glaube das es keine hier sich erlauben kann ein Urteil abzugeben mit den Halb und Schlecht und REIß informationen die einen von der PResse gefüttert werden.
Kommentar ansehen
01.10.2006 12:23 Uhr von katü
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Entlich Ich muß sagen das ich Gewalt nur selten gutheiße....aber in diesen Fall hat der Mann als Vater genau das richtige gemacht um die Tochter zu beschützen. Die Reporter haben hoffetlich noch lange Schmerzen...


Refresh |<-- <-   1-13/13   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Schmuckkollektion von Entführungsopfer Natascha Kampusch
Natascha Kampusch arbeitet: "Ich will dem Staat nicht zur Last fallen"
Natascha Kampusch liest Hass-Posts vor: "Geh zurück in Keller und lass dich..."


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?