28.09.06 17:44 Uhr
 786
 

Abschirmung gegenüber Terroristen: Saudi-Arabien lässt Grenzzaun errichten

Einer Meldung aus Kreisen der saudi-arabischen Sicherheitsberater zufolge wird das Königreich einen mehrere Meter hohen Grenzzaun errichten, um Terroristen aus dem angrenzenden Irak fern zu halten.

Für diese Maßnahme sind Kosten von umgerechnet etwa 379 Millionen Euro vorgesehen.

Für das Grenzsicherungsprojekt ist noch keine offizielle Ausschreibung erfolgt, hieß es von Regierungsseite. Die Dauer der Zaunerrichtung wird vermutlich fünf bis sechs Jahre ausmachen und voraussichtlich erst nächstes Jahr beginnen.


WebReporter: LuckyBull
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Terror, Terrorist, Saudi-Arabien
Quelle: www.20min.ch

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kritik an Donald Trump: Werteverweis von Ex-Präsident Bush
Wien: Polizeieinsatz gegen Parlamentsmaskottchen wegen Verhüllungsverbot
Putin lacht sich über Minister-Vorschlag kaputt: Schweinefleisch nach Indonesien

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

12 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
28.09.2006 17:50 Uhr von shadow#
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
terroristen? naja - so kann man flüchtlinge wohl jetzt auch nennen...
die saudis haben ja eh genug eigene.
Kommentar ansehen
28.09.2006 17:53 Uhr von summertime
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
interessant daran: das manche Scheiche aus Saudi-Arabien den Terror mitfianzieren, aber sich trotzdem davon abschotten wollen.

Entweder haben sie diese Leute selbst nicht unter Kontrolle und wollen sich schützen oder durch den Druck der Handelspartner um ein Zeichen zu setzen?
Kommentar ansehen
28.09.2006 18:50 Uhr von falkone
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Die Fachleute dafür gibt es in der ehem. DDR: Die wissen wie sowas gebaut wird. Das hält auch ziemlich lange und ist ziemlich effektiv.
Kommentar ansehen
28.09.2006 22:16 Uhr von Atatuerk1881
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@falkone: diese Experten sind mittlerweile im Heiligen Land.

Sprich die Juden.....sorry israelis können das auch sehr gut
bei denen hält das sogar effektiver und die abschreckung ist ja noch höher
Kommentar ansehen
28.09.2006 22:56 Uhr von Fat Abbot
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
naajaa: Erstaunlich, dass heutzutage jeder wieder mauern um seine Länder bauen möchte. Bewegen wir uns da etwa in der Zeit zurück?


Also ich finde diese variante der Wahrheit wesentlich glaubwürdiger *g*

http://www.projekt-goma.de/...
Kommentar ansehen
28.09.2006 23:13 Uhr von mutanto
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
kapitalistischer: ähhhhhh friedensichernder schutzwall ;-)
Kommentar ansehen
28.09.2006 23:43 Uhr von bokIslam
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ata: Jaja..die bösen Juden :P
Kommentar ansehen
29.09.2006 01:05 Uhr von Kampfpudel
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@mutanto: Wenn, dann "Anti-Imperialistischer Schutzwall".
Oder besser gar nichts schreiben...
Kommentar ansehen
29.09.2006 11:28 Uhr von usambara
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
1000Km Grenzzaun? durch unbewohntes zerklüftetes Wüstengebiet?
Oder soll das ein Schutzwall gegen die Schiiten-Allianz
aus Iran-Irak militärisch schützen?
Kommentar ansehen
30.09.2006 15:19 Uhr von joelmuehl
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
haben die von der ostzone gelernt,nur schade die "mauer" ist ab gebaut könnte die saudis sonst kaufen
"lach"
Kommentar ansehen
30.09.2006 19:14 Uhr von mutanto
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@kampfpudel: du hast wohl meinen ";-)" übersehen...
ps: geiler nickname *G*
Kommentar ansehen
30.09.2006 21:38 Uhr von wuschelkuschel
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Welcome to America: damit meine ich jetzt nicht gleichnamigen Titel des Films mit Kevin Kline, aber im Film geht es auch um eine Grenze die mit einem laaaangem Zaun "geschützt" wird. Nur helfen tut er nicht gerade viel

Refresh |<-- <-   1-12/12   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?