28.09.06 16:08 Uhr
 794
 

GB: Geburt des Nachwuchses und Hochzeit binnen 13 Stunden

Die 35-jährige Nicky Heys und der 33-jährige Neal Agar saßen am Tag vor ihrer Hochzeit noch zusammen. Doch plötzlich setzten die Wehen ein. Die beiden erwarteten ihr erstes Kind.

Im Krankenhaus kam das Baby, dessen Stichtag noch drei Monate entfernt lag, auf die Welt. Momentan ist es im Brutkasten. Auf die Frage, ob die beiden noch etwas vorhaben, antworteten sie dem Krankenhauspersonal, dass sie heiraten wollten.

Da es der Frau gut ging, konnte sie nur 13 Stunden nach der Geburt Neal Agar zum Mann nehmen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: hans_peter002
Rubrik:   Kurioses
Schlagworte: Großbritannien, Geburt, Hochzeit, Stunde, Nachwuchs
Quelle: wcm.krone.at

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Hamburg: Eiscafé-Kellner tritt Maus vor Augen der Gäste "zu Brei"
Lüneburg: Uhu verfängt sich in Fußballtor und muss von Polizei befreit werden
Frau muss in USA Swimmingpool verlassen: "Könnte kleine Teenie-Jungs erregen"

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
28.09.2006 17:02 Uhr von Mondelfe
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ich weiß nicht wenn mein Baby 3 Monate zu früh auf die Welt kommen würde, würde ich erst mal bei ihm bleiben...
Die Hochzeit konnte in dem Fall auf mich warten. Mir ginge es erst mal vor, zu wissen, wie es meinem Kind geht...
Kommentar ansehen
28.09.2006 17:06 Uhr von Gorxas
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
und sowas ist eine news wert? oO vor allem: kurios ist das ganz und gar nicht
Kommentar ansehen
29.09.2006 11:09 Uhr von pippin
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Naja: dafür jetzt extra ein "Fass" aufzumachen und es als News zu verkaufen, passt wieder mal zur Krone.

Glückwunsch, hans_peter!

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Gefährlicher Trend: Mini-Armbrust als "Mordwaffe"
Duisburg: Massiver Widerstand bei Verkehrskontrolle
Bundesagentur für Arbeit: 500.000 Syrer erhalten Hartz IV


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?