27.09.06 21:56 Uhr
 573
 

Premiere gelungen: Erste Operation in Schwerelosigkeit verlief ohne Probleme

Die Weltpremiere, eine Operation in Schwerelosigkeit an Bord eines Airbus im so genannten Parabelflug (SSN berichtete) war erfolgreich.

Der Flug dauerte drei Stunden. Eine freiwillige Testperson ließ sich bei 32 Sturzflügen, bei der für rund 20 Sekunden Schwerelosigkeit herrschte, eine Geschwulst am Arm entfernen.

Die Ärzte zeigten sich von der Operation so begeistert, dass sie behaupteten, bei zwei zusammenhängenden Stunden ohne Gravitation auch eine "Blinddarm-Entzündung operieren" zu können. Der heutige Eingriff dauerte insgesamt rund zehn Minuten.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: dennisk
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Problem, Premier, Premiere, Operation, Schwerelosigkeit
Quelle: de.news.yahoo.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Studie: Atheisten sind intelligenter als religiöse Menschen
Bundesforschungsministerin: Das Deutsche Internetinstitut kommt nach Berlin
Teneriffa: Spuren eines 130-Meter-Tsunamis gefunden

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

8 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
27.09.2006 23:04 Uhr von Saku25
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Aber nötig ist es doch nicht wirklich, oder? Dass diese Ärzte, die die Operation durchführten, jemals jemanden von der ISS operieren, ist doch so unwahrscheinlich, wie die Möglichkeit, beim Einlösen des Lottoschein mit 6 Richtigen, auf dem Nachauseweg vom Blitz getroffen zu werden.

Oder casten die schon Ärzteteams für die private Raumstation, die eröffnet werden soll?

Wenn auf einer Raumstation einmal etwas passiert und die anderen Besatzungsmitglieder nicht helfen können (Ich gehe davon aus, dass die bestimmte medizinische Notfallmaßnahmen ohnehin trainieren), ist es doch sowieso zu spät, bis ein Arzt dort eintrifft.
Kommentar ansehen
27.09.2006 23:35 Uhr von Schwertträger
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Saku25: Es geht um die theoretische Möglichkeit, denke ich. Wenn man weiss, das so etwas möglich ist und sich relativ einfach durchführen lässt, kann man ganz andere Planungen in Angriff nehmen.
Kommentar ansehen
28.09.2006 07:31 Uhr von Mathimon
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Kassenpatient: Na hoffentlich war das kein Kassenpatient, sonst bleibt er auf den Kosten sitzen.
Kommentar ansehen
28.09.2006 08:29 Uhr von sysshokx
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Alles was möglich ist erstens glaube ich, dass es bei der Aktion rein gar nicht darumg geht Hilfestellungen im Weltraum zu erforschen sondern um die positiven Auswirkungen von Schwerelosigkeit auf Operationstechniken.

Zweitens möchte ich mir gar nicht vorstellen wo wir in der Forschung währen, wenn immer nur das was was unbedingt NÖTIG ist ausprobiert würde.

Bissel Weitsicht schadet nicht!
Kommentar ansehen
28.09.2006 09:11 Uhr von Gorxas
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
in einer anderen news auf ssn stand, dass es sich um vorbereitung für den tourismus handelt. umso mehr menschen, umso höher die wahrscheinlichkeit eines gesundheitlichen problems. und astronauten werden ja meist vor dem flug nochmal gründlich durchgecheckt.
Kommentar ansehen
01.10.2006 18:25 Uhr von Metzner
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Halte die Idee fuer gut. Bestimmte OPs koennten vielleicht in Schwerelosigkeit bei geringerer Kreislaufbelastung besser durchgefuehrt werden - oder die Reha hinterher...

Und vergesst nicht Mission to Mars
Kommentar ansehen
01.10.2006 19:11 Uhr von marshaus
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
ist doch gut: gerade wenn wir zum mars wollen und da muss man schon mit kleinen eingriffen rechnen.
wird fuer die zukunft nun intressant
Kommentar ansehen
03.10.2006 23:57 Uhr von md2003
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
hab ich im TV gesehen.... da muss man aber einen FESTEN Magen haben:-(

Refresh |<-- <-   1-8/8   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Lebensgefährlicher Unfall in Bad Oeynhausen - Gaffer rücken mit Gartenstühlen an
Hannover: Aluhut-Mahnwache gegen den Auftritt von Xavier Naidoo bei Festival
NATO-Gipfel: Trump blamiert sich als Pöbel


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?