27.09.06 18:40 Uhr
 2.331
 

Constantin-Film: "Das Parfum" schraubt Gewinnerwartung nach oben

In Folge der hohen Besucherzahlen geht Constantin-Film in Bezug auf seine Produktion "Das Parfum" von einem höheren Umsatzziel aus als bisher veranschlagt. Statt 250 Mio. visiere man nun 265 Mio. Euro Umsatz an.

Constantin geht nunmehr von einem Gewinn von 14 Mio. Euro vor Steuerabgaben und Zinsen aus, anfangs ging man von zwölf Mio. Euro aus.

Bereits in den ersten beiden Wochen haben sich 2,5 Mio. Zuschauer den Film angesehen.


WebReporter: Longen
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Gewinn, Film, Gewinner, Parfum
Quelle: www.solms-braunfelser.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Paypal: Bundesgerichtshof stärkt Rechte der Verkäufer
Bio-Hersteller Alnatura muss Kartoffelchips wegen Holzsplitter zurückrufen
Massiver Stellenabbau: SPD-Chef Martin Schulz bezeichnet Siemens als "asozial"

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

15 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
27.09.2006 18:37 Uhr von Longen
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Der Diogenes-Verlag wird sich sicherlich auch über eine erhöhte Nachfrage nach dem Weltbestseller erfreuen dürfen. Schließlich soll es ja auch "Parfum"-Begeisterte geben, die sich vor Ansehen des Filmes unbedingt noch das Buch kaufen mussten, um herauszufinden, ob die im Film gezeigten Orte auch mit den Projektionen der Phantasie übereinstimmen.
Kommentar ansehen
28.09.2006 02:19 Uhr von Saku25
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Bei miesen Zahlen liegt´s wieder an Raubkopierern: Dieses Beispiel zeigt deutlich, dass ein qualitativ hochwertiger Film auch viel Leute ins Kino lockt.
Kommentar ansehen
28.09.2006 02:46 Uhr von virtualnonsense
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
aye! Film gut -> Kinobesuch
Film schlecht -> saugen/schauen/löschen/drüber ablästern
Kommentar ansehen
28.09.2006 07:28 Uhr von Mathimon
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Schon gesehen? Also ich hab den Film noch nicht gesehen. Vielleicht kann ja einer mal kurz nen Review geben?!??!
Kommentar ansehen
28.09.2006 07:37 Uhr von tobo81
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
28.09.2006 09:09 Uhr von Gorxas
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Saku25: Das ist denen sicherlich auch klar, nur brauchen se ne Ausrede, wenn ihnen eine $ 200 Mio. Produktion ein Megaflop wurde, wie bei King Kong (wobei hier schon die Grundidee eine Schande für King Kong an sich war). Dieser Film ist noch nicht mal wert gezogen zu werden ^^
Kommentar ansehen
28.09.2006 10:24 Uhr von Deimos667
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
einfach nur Krank: Ich muss gestehen, ich habe diesen Film noch nicht gelesen und werde es auch in zukunft nicht tun. Jedoch habe ich vor einigen Jahren das Buch mit großem Entsetzen gelesen. Der Protagonist "Jean- Baptiste Grenouille" ist ein mehr oder weniger geistig zurückgebliebener sozialer/emotionaler Krüppel, Triebtäter und Mörder. Seit seiner Kindheit an, ist er ein Außenseiter mit der besonderen Fähigkeit Düfte besonders stark und aus großer Distanz wahrnehmen zu können. Er mach eine Lehre als Parfümist und begibt sich schließlich auf die Such nach dem ultimativen Duft. Dafür lauert er Nachts diversen Frauen auf und sie zu ermorden und aus ihren Körpern die Düfte zu extrahieren um so schließlich sein ach so geliebtes Parfüm herstellen zu können. Mich erinnert das stark an die Verbrechen des Dritten Reichs an die Juden (diese spetielle Seifen-Geschichte). Und sowas nennt sich Roman der Postmoderne. Wie der Titel schon sagt: einfach nur Krank
Kommentar ansehen
28.09.2006 10:25 Uhr von hady
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ Gorxas: Richtig! Besser im Vorhinein kleine Brötchen backen, tiefstapeln und nicht zu viel versprechen, als hinterher erklären zu müssen, warum der Film nicht das eingespielt hat, was man vorher vollmundig versprochen hat.

Hab den Film selbst noch nicht gesehen und auch das Buch nicht gelesen. Aber die mir bekannten Leute, die den Film schon gesehen haben, waren alle recht begeistert.
Und nachdem es ein deutscher Film ist, sollte man ihn IMHO erst recht unterstützen!
Kommentar ansehen
28.09.2006 13:08 Uhr von _BigFun_
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Film gesehen schade dass man das Geld nicht zurückverlangen kann und die Zeit ersetzt bekommt.

Der Anfang des Films mit der Geburt auf dem Fischmarkt, war schon leicht brechreiz erregend, fehlte nur noch das wer ein Brötchen von Nordseefisch mit ins Kino gebracht hätte.
Ansonsten zug sich das Thema in sehr wirren Windungen schleppend vorran, und setzte sich, in einer surrealen Massenorgie kurz vor dem Ende, selbst das Prädikat - Schwachsinn, was der Schluß mit dem "Auflösen" der Hauptfigur noch unterstrich.

Sicherlich gibt es Momente in dem Streifen, die sehenswert sind, aber man muß schon einen kranken Geschmack haben, um einen solchen Film als "gut" zu titulieren. Das ist zumindest meine bescheidene Meinung - aber Geschmäcker sind verschieden " Sagt der Igel und kletter von der Haarbürste"
Kommentar ansehen
28.09.2006 13:40 Uhr von weltretter
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Hab den Film auch gegsehen und mir hat er gut gefallen. ;)
Als "krank" würde ich das Buch udn den Film nicht grade beschreiben, denn hier geht es eben darum, was ein emotionsloser und verwirrter Mensch anrichten kann - und das wird mit aller künstlerischer Freiheit gezeigt!
Endlich mal keine auf Hochglanz polierten Blondinen! Der Film zeigt exakt wie es damals in Paris ausgesehen hat, er zeigt all das, wovor wir immer wieder unsere Augen verschließen, nämlich Ungerechtigkeit, Grausamkeit und Brutalität und das so realistisch wie lange nicht mehr. Ein Kind wird nunmal blutig geboren, das lässt sich nicht leugnen.
Der Film moralisiert nicht, wie das Hollywood-Streifen so gerne tun, aber er zeigt doch eindringlich was emotionale Leere und Unmenschlichkeit eigentlich bedeuten - jede Szene ist eine Metapher, auch die Massenorgie. Sie zeigt den Gegensatz zwischen der rasenden und unmenschlichen Menge, die den Tod Grenouilles fordert und dem menschlichen, der körperlichen Liebe und der Ignoranz dieser Zeit gegenüber dem menschlichen Wesen an sich.
Ich verstehe nicht so ganz, was darank "krank" ist.
Das ist Kunst.
Kommentar ansehen
28.09.2006 15:28 Uhr von mäxn
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
kann bigfun: überhaupt nicht zustimmen, fand das das eine, wenn nicht die, beste buchverfilmung war die ich je gesehen hab. extrem starke bilder das hat mir gut gefallen, sehr klare linien starke kontraste. als gegenstüc zur vulgären sprache im buch. natürlich muss man verkürzungusw hinnhmen, und zum verschwinden am ende... was is daran so krass, das ist im buch genauso. kann aber nur empfehelen das buch vorher zu lesen, da viel detaillierter und irgendwie noch "mehr", weiss selbst nicht wie ich das meine ^^, aber ist so.
Kommentar ansehen
28.09.2006 15:43 Uhr von LanceLovepump
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ _BigFun_ bist du eine sissi? wie kann man realitätsnahe darstellungen als krank bezeichnen. wach auf. die welt war, ist und wird grausam sein.

hast du den fanatismus der letzten jahre verpasst? hast du die folterungen in guantanamo nicht gesehen? etc etc etc

ist wohl besser du schaust nur noch pokito auf rtl2, dann ist wenigstens deine welt in ordnung.
Kommentar ansehen
28.09.2006 18:30 Uhr von _BigFun_
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ lovepumpnochsowas: sorry wenn du nicht in der Lage bist, Sätze zu lesen und sie in einen Zusammenhang zu stellen - das liegt sicher daran, dass du Teletubbie geschädigt bist- oder hat sich dir deine rechte Hand heute morgen wegen dem Fischgeruch verweigert ?
Ich fand den Streifen krank - sagte aber glaub ich , dass dies halt mein Geschmack ist. Wenns anderen Gefällt - OK

Krank fand ich denin dem Sinne, als dass er idiotische Sachen erzählte - der Typ war vieleicht emotionslos usw - aber die Morde waren doch zusammengewurstelt und überzogen. Vieleicht versteh ich auch die heutige Filmkunst nicht.
Kommentar ansehen
28.09.2006 19:34 Uhr von Miike-fan7
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Näääääähh: Das Buch war so was von ätzend zu Lesen.
Diese ellen langen beschreibungen eines Duftes.
Ausserdem alles Qutsch was da steht. In frankreich hat es zu dieser Zeit dermassen was von gestunken.
Und nur die (mega reichen) konnten sich parfum leisten.
Also ob ich mir den streifen reinziehe steht so auf der Kippe.
Für empfehlungen bin ich aber offen???
Kommentar ansehen
28.09.2006 19:43 Uhr von 666leslie666
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Der Film ist gut: und teilweise tief religiös.

Mfg jp

Refresh |<-- <-   1-15/15   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Vergewaltigung: Brasiliens Fußballstar Robinho zu neun Jahren Haft verurteilt
Überfall auf Werttransporter - Statt Sauna-Puff Gefängnis für fünf Männer
Nordrhein-Westfalen: Finderin gibt 7.000 Euro zurück


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?