27.09.06 14:30 Uhr
 343
 

Sorge um Gesundheit kann Krankheiten auslösen

Wissenschaftler der Universität Bonn haben bei einer Befragung von 300 Studenten herausgefunden, dass Ängste um den Gesundheitszustand verschiedene Krankheitsbilder hervorrufen können.

So gaben die Studenten, welche in einem Gebäude mit geringer PCB-Belastung (polychlorierten Biphenylen) arbeiteten, erst nach der Bekanntgabe dieses Umstandes an, dass sie verschiedene Beschwerden hätten.

Menschen, die im Allgemeinen sehr besorgt um ihre Gesundheit sind, äußerten mehr Krankheitserscheinungen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: ggggtttt
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: Gesundheit, Krank, Krankheit, Sorge
Quelle: www.wienerzeitung.at

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Mexiko: Trotz heftigem Erdbeben operierte Herz-Chirurg Neugeborenes erfolgreich
Diese fünf Tipps sollen einem sofort beim Einschlafen helfen
Studie: Nur zwei Stunden Sport pro Woche sorgen für zehn Jahre Verjüngung

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

5 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
27.09.2006 14:11 Uhr von ggggtttt
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Irgendwer meinte mal zu mir (keine Ahnung ob derjenige das zitiert hat): Die Klugen und Wissenden trinken sich die grausame Welt schön und die Dummen leben glücklich. Könnt was dran sein :) Was er nicht weiß, macht ihn nit...genug gesprichwortelt :D
Kommentar ansehen
27.09.2006 20:18 Uhr von POMMES_1989
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
nicht bemerkt? oder liegt es villeicht daran, das man die symptome schon die ganze zeit hat(te) und man einfach dachte das das was völlig normales wäre?
Kommentar ansehen
27.09.2006 23:29 Uhr von Extr3m3r
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
trinken sich die grausame Welt schön. Mit Frauen schön trinken soll 100%ig funzen.
Kommentar ansehen
28.09.2006 13:32 Uhr von _BigFun_
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@extremer: Nun vieleicht nicht 100%tig - aber es gibt kein Gesicht das größer als ein Kissen ist - in Kombination - sollte man das aushalten.
UNd die Krankheitsbilder einreden ist doch ne alte Sache - seit Hartz IV ist es eher so, dass sich Kerngesunde Menschen einreden das sie Totsterbens krank sind - und dem Tode geweihte menschen gehen für 1€ die Stunde ackern - oh schöne neue Welt :)
Kommentar ansehen
03.10.2006 13:32 Uhr von borgir
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Vielleicht liegt es daran: dass man, wenn man mehr auf seine Gesundheit achtet, auch mehr Krankheitserscheinungen als solche registriert?!

Refresh |<-- <-   1-5/5   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Bild" erstattet Anzeige gegen Münchner Polizei
Achtung: Dreiste Abschlepp-Abzocke
Fußball: Superstar Neymar erhält erste Rote Karte bei Paris Saint-Germain


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?