27.09.06 14:48 Uhr
 1.083
 

J. Ullrich: Schweizer Radsportverband bietet ihm Lizenz für 2007 an

Lorenz Schläfli, Verbandschef des Schweizer Radsportverbandes "Swiss Cycling", hat Jan Ullrich eine Fahrerlizenz in Aussicht gestellt. Ullrich ist derzeit in einen Doping-Skandal verwickelt und war deshalb in die Schlagzeilen geraten (ssn berichtete).

Hintergrund des Angebots ist, dass der Rad-Weltverband UCI bisher noch keine beglaubigten Unterlagen über den Doping-Skandal an die Schweizer weitergegeben hat. Somit bestehe rechtlich kein Vergehen.

Das Management von Jan Ullrich sagte zu dem Angebot, dass Ullrich das Angebot "natürlich" annehmen und eine Lizenz beantragen werde.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: dragon_eye
Rubrik:   Sport
Schlagworte: Schweiz, Radsport, Lizenz
Quelle: www.rp-online.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball: Kevin-Prince Boateng kehrt angeblich in Bundesliga zurück
Rad: Sprint-Star Marcel Kittel wechselt zum Team Katjuscha-Alpecin
Fußball: BVB-Star Raphaël Guerreiro muss 90.000 Euro wegen Fahrerflucht zahlen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

8 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
27.09.2006 21:27 Uhr von Thank_you
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
naja: warum auch nicht??

Bisher ist ja noch garnix bewiesen.

Alles etwas undurchsichtig bisher.....
Kommentar ansehen
27.09.2006 22:34 Uhr von Jan_Ullrich
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Sorry aber das "bietet an" ist müll denn die bieten nicht an, werbung ist das für die ja net gerade. aber sie könenn dem verdammten a**** einfach nicht genug nachweisen um ihm die lizenz zu verwehren. ein angebot ist das allerdings nicht...
Kommentar ansehen
27.09.2006 22:56 Uhr von Geater125
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
kritsch: Sehe das sehr kritisch. Ullrich war schon einmal verurteilt worden (habe mal mit dem Richter von damals gesprochen, war sehr witzig *g*) und die Verdächtigungen nun sind sehr konkret. Bisher gibt es eher keine Anzeichen das er es NICHT getan hat
Kommentar ansehen
27.09.2006 23:17 Uhr von marshaus
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
und wieder: kann sich ein grosser der justiz entziehen, die kleinen fahrer haette man schon lange auf jahre gesperrt.
Kommentar ansehen
28.09.2006 00:12 Uhr von Thank_you
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Geater125: Man sollte aber schon beweisen, das er "Etwas getan" hat......

Die Schuld ist zu beweisen, nicht die Unschuld
Kommentar ansehen
28.09.2006 00:52 Uhr von nksen
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
eine Farce: das ganze Radsport Doping Gedezere ist doch eine einzige Farce. Ullrich, Basso und Co duerfen bei der Tour nicht starten.
Valverde, genauso eindeutig in den Fuentes Akten mit ´Codenamen´ genannt, faehrt die Tour, die Vuelta und sogar jetzt die Weltmeisterschaft mit - und keinen interessierts. Lachhaft, alles lachhaft... Entweder mal richtig klar Schiff machen oder eben einsehen, dass alle dopen...
Kommentar ansehen
28.09.2006 13:50 Uhr von opppa
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Warum: kann ein Sportverband von einer Staatsanwaltschaft beglaubigte Akten verlangen?

Wenn der das Recht dazu hat, kann die Presse das doch wohl auch verlangen!
Kommentar ansehen
29.09.2006 23:33 Uhr von md2003
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
also das ist natürlich schon ein Witz....
Im Prinzip wäre es an der Zeit mal alles restlos aufzuklären - es ist ja angeblich sogar so, dass jeder Top-Fahrer gedopt ist - das wäre natürlich eine echte Katastrophe für den Radsport - ist ja jetzt schon schlimm genug:-(((

Refresh |<-- <-   1-8/8   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?