27.09.06 14:21 Uhr
 139
 

ADAC testet europaweit Autobahnbaustellen - Insgesamt positives Ergebnis

Der ADAC hat in zehn Ländern Europas Autobahnbaustellen auf ihre Sicherheit hin untersucht. Das Ergebnis war positiv. Nur fünf von 53 getesteten Baustellen erhielten die Note "mangelhaft", ein Viertel wurde mit "sehr gut" bewertet.

Von den zehn deutschen Baustellen, die getestet wurden, erhielten acht die Note "gut", eine die Note "sehr gut". Kritisiert wurde an deutschen Baustellen häufig die mangelhafte Verkehrsführung und geringe Übersichtlichkeit bei Nacht.

Trotz der insgesamt guten Noten für Autobahnbaustellen nahm die Zahl der Unfälle an Baustellen zu. Gründe hierfür seien falsches Verhalten der Autofahrer, insbesondere zu hohes Tempo und dichtes Auffahren.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: ottokar VI
Rubrik:   Auto
Schlagworte: Autobahn, Ergebnis, ADAC
Quelle: www.sueddeutsche.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bonn: Problem mit Rettungsweg in Sankt Augustin
Autobahn 7: Verdächtiger Gegenstand auf der Fahrbahn sorgte für Vollsperrung
Rendsburg: Auf der Flucht - Schaf sorgt für Sperrung des Kanaltunnels

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
27.09.2006 14:08 Uhr von ottokar VI
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ja, so ist es. Insbesondere Fahrer mit der goldnen Tankkarte müssen allen durch dichtes Auffahren und abwechselndes Betätigen der Lichthupe und des Blinkers zeigen, wie geil sie sind. Klar, daß da auch mal was schief geht.
Kommentar ansehen
27.09.2006 22:01 Uhr von Spöröt
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@deutsche Baustellen: "Kritisiert wurde an deutschen Baustellen häufig die mangelhafte Verkehrsführung und geringe Übersichtlichkeit bei Nacht."

Ist das nicht gerade das wichtigste?

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

München: Schwarzfahrer widersetzt sich den Sicherheitsbeamten
Gerichtsurteil bestätigt: WhatsApp zu nutzen kann strafbar sein
Die Nintendo Switch hat ein Savegame-Problem


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?