27.09.06 11:42 Uhr
 543
 

Operation als Test: Erster chirurgischer Eingriff bei Schwerelosigkeit

Wie können Ärzte an Bord einer Weltraumstation oder eines Raumschiffs operieren? Um dies herauszufinden, nehmen französische Ärzte am Mittwoch eine Operation in Schwerelosigkeit an Bord eines Airbus vor.

Ein Freiwilliger wird sich bei einem so genannten Parabelflug, bei dem das Flugzeug bis zu 30-mal einen Sturzflug unternimmt und dabei für jeweils bis zu 22 Sekunden Schwerelosigkeit erzeugt, ein Geschwulst am Unterarm entfernen lassen.

Dabei werden der 46-Jährige, das gesamte Ärzteteam und die Ausrüstung an Bord des Flugzeugs fixiert. Für die Operation entwickelten die Mediziner eine spezielle Art der Narkose.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: dennisk
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Test, Operation, Schwerelosigkeit
Quelle: de.news.yahoo.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Designer baut ökologisches Motorrad mit alternativem Antrieb
Studie: Flüchtlinge sehen in Smartphone einen "Freund auf der Flucht"
Gleichgeschlechtliche Eltern beeinflussen nicht sexuelle Orientierung von Kinder

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

6 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
27.09.2006 11:59 Uhr von cian
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Würd ich nicht machen.". Für die Operation entwickelten die Mediziner eine spezielle Art der Narkose" -> wurde diese schon getestet?

Es gibt doch echt wichtigere dinge zu erforschen.
Kommentar ansehen
27.09.2006 12:18 Uhr von FirstBorg
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
parabelflug problematisch: Ich glaube das könnte bei einem Parabelflug aber problematisch werden, denn zwischen den Schwerelosigkeitsphasen treten ein paar G Kräfte auf, die vll Blutungen begünstigen, oder so.
Kommentar ansehen
27.09.2006 12:29 Uhr von eagle55
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@cian: Ja, das ist die "Hammer auf den Kopf" Methode ;)
Kommentar ansehen
27.09.2006 12:53 Uhr von Der Erleuchter
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Die Technik selber ist bestimmt lösbar, aber was ist, wenn der Kreislauf einerseits beim Parabelflug durch den ständigen Wechsel und in dauernder Schwerelosigkeit wegen geringer Belastung nicht mitmacht? Wenn das mal gut geht.... Wie wollen die sicherstellen, dass jeder Tropfen Blut aufgefangen wird und Keimfreiheit ist noch schwieriger herzustellen als im echten OP wo ein laminarer Reinstluftstrom von oben die Keimzahl reduziert.
Kommentar ansehen
27.09.2006 14:45 Uhr von kirsten_sux
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wie solln sowas gehen, wenn denen jeweils immer nur 22 Sekunden Schwerelosigkeit zur Verfügung stehen? Dann fällt wieder alles zu Boden etc.

Naja mal scshauen ob das geklappt hat.
Kommentar ansehen
29.09.2006 16:29 Uhr von last_letter
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Sinn? Auf die Idee wär ich nie im Traum gekommen. Is doch n wahnsinnsaufwand für ne op!?

Refresh |<-- <-   1-6/6   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Terrorismus und Islam hängen zusammen
Deutsches Stromnetz zu schlecht für E-Autos
Fernsehen/Radio: Öffentlich rechtliche Anstalten planen Erhöhung des Beitrages


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?