26.09.06 21:48 Uhr
 3.706
 

NRW: SPD will nach Geschlechtern getrennten Sport- und Sexualkundeunterricht

Mit der Trennung von Jungen und Mädchen im Sport- und Sexualkundeunterricht möchte die SPD die Integration von Migranten verbessern. Viele muslimische Schülerinnen seien wegen der Verletzung ihrer religiösen Gefühle nicht mehr zum Unterricht erschienen.

Des Weiteren beabsichtigt die SPD, obligatorische Sprachkurse für seit längerer Zeit in Deutschland lebende ausländische Frauen sowie für nachgezogene Familienmitglieder einzuführen. Die Bundesländer sollen einen Teil der dazu benötigten Kosten übernehmen.

Eine SPD-Politikerin sprach aber auch Fehler der SPD im Rahmen der Immigrationspolitik an: "Wir haben viel zu spät auf Abschottungstendenzen reagiert und mit der Sprachförderung begonnen."


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: reziprok
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Sport, SPD, Nordrhein-Westfalen, Geschlecht
Quelle: www.westfalenpost.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

EuGH-Urteil: Flüchtlingspolitik der Bundeskanzlerin war kein Rechtsbruch
AfD Bayern bietet Antifa-Aussteigerprogramm an
Bayern: AfD-Funktionär nun Sachbearbeiter für Asylanträge

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

71 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
26.09.2006 21:30 Uhr von reziprok
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Dadurch verbessert man meiner Meinung nach nicht die Integration, sondern leistet Fundamentalisten vorschub. Erstens sind nicht alle Ausländer in Deutschland Moslems und zweitens wird durch solche Maßnahmen gut integrierten Moslems geschadet. Wir sollten unsere Werte selbstbewusst vertreten und nicht irgendwelchen Hardlinern entgegen kommen. Die SPD disqualifiziert sich mit solchen Vorschlägen.
Kommentar ansehen
26.09.2006 21:52 Uhr von februarkind
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Kommentar des Autors: Dem Kommentar des Autors, vor allem dem letzten Satz kann ich nur zustimmen.
Gruß,
Ein SPD-Mitglied
Kommentar ansehen
26.09.2006 22:19 Uhr von Kid Rob
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Fundamentalisten und sowas: Ich bin der Meinung, das sowas überhaupt nicht erst einreissen sollte.
Was kommt denn als nächstes?

Ich bin nun wirklich kein rechter Kackhaufen, aber bevor komplett getrennt wird, sollte man lieber solche "Religionsschlschwänzer" in eigene Schulklassen zusammenschliessen.

Was kommt als nächstes, liebe SPD? Die Sharia?
Kommentar ansehen
26.09.2006 22:29 Uhr von Cpt.Max
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Auch ich schließe mich meinen beiden Vorrednern an. Eine solche Maßnahme würde die Integration eher verhindern.
Der Punkt ist doch der, dass ich mich nirgends anpassen/eingliedern werde mit dem Wissen im Hinterkopf, sowieso meine gewünschte "Extrawurst" zu bekommen.
Wir müssen einfach erreichen dass wir alle zusammen und zwar konfliktfrei leben können. Um Konflikte vermeiden zu können brauche ich eben gewisse Regeln.
Da wir hier in Deutschland leben gelten nunmal die "unseren" und nicht die aus dem Land xyz. Auch mir passt das ein oder andere Gesetz oder die ein oder andere Regelung nicht. Daran halten muss ich mich dennoch.
Das ganze ist ein Prozess den man von Klein auf beigebracht bekommen sollte. Lernen muss das jeder, auch Imigranten.
Kommentar ansehen
26.09.2006 22:30 Uhr von Mithandir
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ist das wirklich ernst gemeint? Und was kommt als nächstes? Getrennte Bäder?
Jetzt weiß ich warum ich noch nie mein Kreuz bei dieser Partei gemacht habe ,denn noch schlimmere Verbrecher an unsere Kultur gibt es wohl nicht.
Kommentar ansehen
26.09.2006 22:33 Uhr von torschtl
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
hmm: wer nach deutschland dauerhaft will, soll gefälligst soviel deutsch können, dass er zumindest klarmachen kann ob er semmeln oder brezen beim bäcker will...

es gibt ausländer, die seit 10 jahren hier leben und kein wort deutsch können...das kann nicht sein
Kommentar ansehen
26.09.2006 22:41 Uhr von mäckie messer
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ääähh, mal ne ganz dumme Frage Ist das echt nur in Ostdeutschland so, dass Sportunterricht sowieso größtenteils gechlechtergetrennt stattfindet? Was soll der Unsinn, Jungen und Mädchen Sportarten gemeinsam machen zu lassen, wenn aufgrund biologischer Voraussetzungen sowieso klar ist, dass in fast allen Sportarten Jungen einen klaren Vorteil haben? Warum muss man sowas jetzt mit religiösen oder kulturellen Konflikten begründen?

Und was den Sexualkundeunterricht angeht, auch da kann ich eine Trennung nur befürworten. Es fällt jedem Pubertierenden deutlich schwerer, vor dem andern Geschlecht über seine sexuellen Erfahrungen oder Probleme zu sprechen, als nur vor den eigenen GeschlechtsgenossInnen. Die Trennung ist da in vielen Ländern gang und gebe. Was das ganze mit Fundamentalismus zu tun haben soll, kann ich nicht nachvollziehen.
Kommentar ansehen
26.09.2006 22:48 Uhr von reziprok
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ mäckie messer: Ich weiss ja nicht wann Du Deinen ersten Sexualkundeunterricht hattest, aber wir hatten den bereits in der Grundschule. Später dann noch mehrmals auf dem Gymnasium. Sicherlich ist es einigen wohl etwas peinlich und anderen überhaupt nicht. Aber man wird ja nicht gezwungen was zum Thema beizutragen. Und in der Grundschule hat das eh ja noch keinen wirklich interessiert.

Sportunterricht hatte ich immer zusammen mit Mädchen. Ist ja auch kein Problem. Macht man eben gemischte Mannschaften. Der Lehrer beurteilt ja auch nicht die absolute Leistung, sondern wie ein Mädchen im Vergleich zu ihren Klassenkameraden abgeschnitten hat etc.
Kommentar ansehen
26.09.2006 22:50 Uhr von wounds
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Verwirrende Überschrift Ich dachte, es geht allgemein um die Trennung (die ich unterstützen würde)... aber eine Trennung wegen der Immigranten... naja...

Demnächst werden dann noch alle Deutschen abgeschoben, damit sich die Immigranten wohlfühlen...

Wer nach Deutschland kommt, soll sich auch dem deutschen Recht und den deutschen Lebensweisen anpassen... und nicht umgekehrt... das ist doch totaler Schwachfug...

Nein, ich bin kein NPD-Wähle, ich seh das ganze nur realistisch...
Kommentar ansehen
26.09.2006 22:51 Uhr von Cpt.Max
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ Vorredner: Kann deine Ansicht nicht teilen. Da wo vermehrt Moslems sind (du sprichst von 90 %) sollen wir eine Trennung vornehmen. Was ist dann der Erfolg? Die Leute werden mit Sicherheit nicht integriert und sie werden sich nicht integrieren. Des weiteren wird sich das rum sprechen mit der Folge, dass sich innerhalb Deutschlands noch einmal Zuwanderrungesgebiete herausbilden. Vielleicht etwas überspitzt ausgedrückt.
Abgesehen davon glaube ich dass sich dein Vorschlag mit Art. 3 GG nicht vereinbaren lässt.
Kommentar ansehen
26.09.2006 22:59 Uhr von Deniz1008
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
das darf doch nicht wahr sein??????? sind die völlig plem-plem?

SPD = Sozio Pathen Denker


würgs*

mfg

Deniz1008
Kommentar ansehen
26.09.2006 23:23 Uhr von summertime
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
mäckie messer: ich weiß ja nicht ob Du auf dem Dorf lebst, bei uns war der Sexualkundeunterricht gemeinsam und kein Problem.

Machst Du Deinen Sex später auch getrennt von Deiner Partnerin? Zur Afuklärung gehören beide Geschlechter.

Und warum beim Sport trennen? Schau Dir mal Bundesjugendspiele an .. da geht das auch gemeinsam, wird halt anders bewertet bei Mädchen.

Wo lebst Du denn? In der Steinzeit?

Mal sehn wann Toleranz auch Sharia bedeutet .. Armutszeugnis der SPD. Integration heisst doch nicht seine eigene Kultur über den Haufen zu werfen.

Bedeutung: Das Wort Integration bezeichnet insbesondere die Einbindung von Immigranten in die Gesellschaft des Gastlandes, in der Soziologie das Einbinden einer Minderheit in eine größere soziale Gruppe...

Dabei sollte man immer beachten ob Integration wie sie gedeutet wird ein Rückschritt oder Fortschritt ist... das ist jedenfalls ein Rückschritt.
Kommentar ansehen
26.09.2006 23:48 Uhr von CorLeonis
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@mäcki messer: LOL...dein Beitrag war ein Witz, oder??? Nein?? War es nicht...??? OMG...*kopfschüttel*
Hast du echt vorher drüber nachgedacht??? Wie irgendwer schon sagte, werden Jungen und Mädels nicht nach den gleichen Kriterien bewertet. Und gerade bei so Sachen wie z.B. Volleyball waren die Mädchen immer besser (und natürlich mussten wir das auch jedes Halbjahr machen...dafür hasse ich Sie noch immer, Herr T******)!

Und zum Sexualunterricht: Schonmal überlegt, was passieren wird? Im Unterricht wird es dann Geschlechtsspezifische Schwerpunkte geben, was meiner Ansicht nach ein fataler Fehler wäre. Und gerade bei diesem Unterricht ist es doch eher selten vorgekommen, das mal wer irgendwas privates erzählt hat. Also würden die Schüler in getrennten Klassen auch nicht mehr fragen. Der Unterricht im allgemeinen sollte aber ausführlicher werden. Ich will gar nicht zurückdenken, was ich da so gelernt habe^^

@Topic: Krass!! Sind Teile der SPD jetzt durchgedreht??? Spontaner Realitätsverlust??? Was ist nur aus der Welt geworden....*heul*
Kommentar ansehen
26.09.2006 23:50 Uhr von Koyan
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Guter Vorschlag, eindeutig fair Richtig...

Schrecklich wie viele gegen Anstand sind, nur weils die Moslems machen...

Bin mir sicher es gibt viele die nicht mal ihre Hände nach dem Scheissen waschen, weil es zu islamisch ist....(achtung, Sarkasmus)
Kommentar ansehen
26.09.2006 23:54 Uhr von jackhack
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
SPD und Grüne >>> back to the 18th century: Wer dieser Partei noch seine Stimme gibt ist selbst Schuld. Man kann es nicht jedem Recht machen und schon garnicht in solch grundsätzlichen Bereichen (hier Gleichberechtigung) oder doch? Die SPD meint dies scheinbar. Der Arbeitslose der keine Arbeit suchen soll... für den gibts ja das Arbeitslosengeld. Der Moslem, der gerne ne Moschee in der Nähe hätte... kein Problem ... bauen wir hin. Der Ukrainer der gerne seine Nutten in Deutschland auf den Strich schickt... Herr Fischer bringt die Tussis schon rein... Hat denn hier noch keiner erkannt, dass die SPD ne Blindgängerpartei ist??? Der Ausverkauf Deutschlands geht munter weiter... na dann AMEN.
Kommentar ansehen
26.09.2006 23:55 Uhr von Garviel
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Hallo? Soll das etwa heißen, in NRW gibt´s gemischtgeschlechtlichen Sportunterricht. Ist doch total langweilig. Viel netter ist´s, wenn die Jungs Hochsprung machen und auf der Matte liegend den Mädels beim Äppelhüpfen - äh, 800m-Lauf - zusehen...
Kommentar ansehen
26.09.2006 23:56 Uhr von kimmsen
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Das falsche Signal: Die Politiker sollten lernen, dass unsere Kultur, Gesellschaft, Werte und Geschichte das Leben in Deutschland lebenswert machen.
Stattdessen wird aber Gastfreundschaft mit Anbiedern verwechselt.
Ich kann niemanden integrieren, wenn ich selbst keine klare Linie habe.
Auf islamischen Terror kann ich nicht mit der Forderung nach einem islamischen Feiertag reagieren.
Auf die gewalttätigen Proteste gegen harmlose Satire einer dänischen Zeitung kann ich nicht mit dem Verbot dieser Satire reagieren.
Auf die altmodische Erziehung von islamischen Familien kann ich nicht mit der Umstellung meiner Erziehung und meines Unterrichtes reagieren.

Die Politiker müssen in diesen Fragen eine klare Linie haben, und diese auch streng einhalten.
Ansonsten sind wir unglaubwürdig, und machen nicht den Eindruck, dass uns unsere Werte wichtig sind.
Es soll auch keiner glauben, dass man jetzt nach jahrelanger Blindheit schnelle Verbesserungen erreichen kann. Wichtig ist zudem auch, dass ein einheitlicher Weg in ganz Deutschland gefunden wird.

Entweder will sich jemand in diese Gesellschaft inegrieren, oder eben nicht. Da müssen wir keinen durch anbiedern überreden, dass soll die Person bitte selbst entscheiden.
Kommentar ansehen
26.09.2006 23:59 Uhr von jackhack
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ Garviel ... so nicht... sei toleranter!!!! ne geht nicht ... dein moslemischer Klassenkollege könnte sich am Ballhüpfen der Mädels stören!!! 90 Mio. Deutsche müssen sich schliesslich an 3 Mio. Moslems orientieren und nicht umgekehrt.
Kommentar ansehen
27.09.2006 00:02 Uhr von Garviel
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wer auf Mäckie einschlägt, hat offenbar gar nicht begriffen, worum es geht.

1.) Sport: Jedes Land hat seine eigenen Regeln. In Bayern gilt: Bis einschl. 6. Klasse gemischt, danach erst wieder in 12/13, und das auch nur im Leistungskurs. In anderen Ländern ist es anders, also ist seine Frage berechtigt.
2.) Sexualkunde: Ich fände es nicht wegen den Moslems, sondern prinzipiell sinnvoll, da viele nun einmal durch das Thema gehemmt genug sind. Vielleicht lässt sich ja doch der eine oder andere Syphilis-Fall oder eine unerwünschte Schwangerschaft verhindern, weil freier diskutiert würde. Warum habt ihr damit ein Problem?

Kopfschüttelnde Grüße
G.
Kommentar ansehen
27.09.2006 00:21 Uhr von Titt
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ihr Deutschen seid sehr tolerant: Ich bin Ausländer und lebe seit 14 Jahren in Deutschland und ich finde, dass Ihr Deutschland viel zu tolerant zu den Moslems seid. Aus meiner Sicht müssen sich Ausländer wie ich, die in Deutschland aufwachsen und leben, mich eurer Kultur anpassen.

Wir leben hier, weil wir es freiwillig wollen. Ich lebe hier gerne, weil ich eure Kultur sehr schätze und viel von euch lerne.

Ich bin mehr dafür dass es härter durchgegriffen werden sollte. Es gelten für alle Schüler aus verschiedenen Religionen die gleichen Regeln, die gleichen Feiertage und auch die gleiche Behandlung.

Die weiblichen Muslimen dürfen auf der deutschen Schule Kopftuch tragen. Das ist aus meiner Sicht schon ein großer Privileg. In den islamischen Ländern gilt für alleKopftuchverbot in der Schule.
Und falls ein Lehrer den Kopftuch im Unterricht verbietet, dann heißt es wieder Religionsfreiheit Beraubung und etc..

Wenn es um die Erhaltung der Kultur geht. Dann sollte die CDU/CSU regieren.

Nicht das Ihr denkt dass ich mich bei euch einschleimer oder schon zu deutsch (rechts) denke, aber ich finde dieser Vorschlag von der SPD würde keine Integration schaffen.

Titt
Kommentar ansehen
27.09.2006 00:47 Uhr von TeleMaster
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
...Tjo Willkommen zurück im 19. Jahrhundert, wo einst Katholiten in eigene Schulen gingen; es gab Mädchenschulen... jetzt wollen sie es langsam aber sicher wieder in diese Richtung drehen ^^

Jaja...
Warum bekommt nicht jede Nation eine eigene Schule, mit eigenen Lehrern und eigenen Inhalten? Wäre das dann Toleranz genug, damit endlich Ruhe ist?
Kommentar ansehen
27.09.2006 00:57 Uhr von Gunny007
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
liebe Genossen: Nur weil ihr zu viel Uhu geschnüffelt habt.....
Ihr könnt es wohl nicht ertragen daß ihr versehentlich in den Umfragewerten die Union überflügelt habt.
Wer bei uns leben will muß sich mit unseren Gepflogenheiten anfreunden. Wer in FKK-Urlaub gehen will fährt halt nicht in die Türkei.
Da das aber ja der Steuerzahler blechen darf und somit auch Arbeitsplätze für Lehrer geschaffen werden - gar nicht so schlecht.
Könnte man nicht für die Migranten eigene Schulen bauen? Würde uns vielleicht in der Pisastudie auch wieder weiter nach vorne bringen.
Kommentar ansehen
27.09.2006 02:14 Uhr von alicologne
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
NAIV UND DUMM! also ich könnte langsam kotzen!!

ich als türke bin DAGEGEN! nix integration! so gibt man nur den mullahs recht die die eltern drängen geschlechtertrennung nach religiösen vorgaben in einer schule durchzusetzen.

was soll das? in der türkei sind mädchen UND jungen in beiden fächern zusammen im unterricht und kein politiker würde es wagen den untericht zu trennen.

hier werden nur islamistische tendenzen damit unterstützt.

wenn den eltern das hier nicht paßt, sollen sie in die heimat (türkei) zurück... ooops stimmt ja, da ist man strenger mit solchen themen.. da dürfen schüler nichtmal kopftuch tragen.. schon garnicht lehrerinnnen..

ergo: deutschlands FALSCHE toleranz bereitet erst den weg für muslim fundis.. und weitergehenden forderungen von ihnen.. bischen demo hier, ein paar drohungen dort und schon wird das kopftuchverbot aufgehoben...

und wieder: ich könnte kotzen..
Kommentar ansehen
27.09.2006 02:28 Uhr von mannpferd
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
pseudo-fortschrittliche Comments: "falsche Toleranz" klingt ganz gut. dennoch sollte jedem hier klar sein, dass das Argument mit den Moslems und der Integration einzig und allein die Brücke zu den Grundsätzen der Partei schlagen soll (welche eh nicht eingehalten/verfolgt werden). im Endeffekt also leere Worte...

Mädchen und Jungen trennen würde ich sowieso. wo bleibt der Reiz des anderen Geschlechts wenn man andauernd damit umgeben ist? diese Vermischerei ist so pseudo-fortschrittlich....

anbei: Sportunterricht war bei uns immer getrennt (baden-württemberg, falls es von belang ist)
Kommentar ansehen
27.09.2006 05:46 Uhr von SimTemp
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@alicologne und titt: Danke für den Kommentar.
Ich sehe das genauso, diese Vorschläge verhindern Integration und geben fundamentalisten neue Nahrung für weitere Forderungen.

Refresh |<-- <-   1-25/71   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Quincy Jones erhält Millionen Dollar aus Michael Jacksons Nachlass
Oberhausen: Aus Eifersucht schoss 17-Jähriger seiner Ex in den Mund
EuGH-Urteil: Flüchtlingspolitik der Bundeskanzlerin war kein Rechtsbruch


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?