26.09.06 18:02 Uhr
 2.370
 

Genehmigung erteilt: In Krefeld wird die erste McZahn-Discount-Praxis eröffnet

Der Zulassungsausschuss der kassenzahnärztlichen Vereinigung Nordrhein (KZV) hat die Genehmigung zur Eröffnung einer McZahn-Praxis in Krefeld erteilt.

Die McZahn-AG will mit importiertem chinesischen Zahnersatz als Franchise-Kette bundesweit günstige Zahnbehandlungen möglich machen. Dazu sind insgesamt 400 so genannte "Discountpraxen" geplant.

Doch McZahn steht in der Kritik: Der Verband deutscher Zahntechniker-Innungen kritisiert die Werbestrategie und will die Entscheidung für die erste Praxis nicht als Anerkennung von McZahn verstanden wissen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: dennisk
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: Disco, Krefeld, Praxis, Discount, Genehmigung
Quelle: de.news.yahoo.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nach BGH-Urteil: Kaum Chancen auf Schmerzensgeld für Brustimplantat-Opfer
Gin Tonic soll vor Mückenstichen schützen
Hoffnung für Krebspatienten: Methadon kann Tumorwachstum stoppen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

26 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
26.09.2006 17:37 Uhr von dennisk
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ist doch Prima. Wenn ich mir durch zuviel McDonalds die Zähne weichgekaut habe, gehts ab zu McZahn. Nur um mir vielleicht später auch noch bei McAuge ne neue Brillle zu holen... :-)
Kommentar ansehen
26.09.2006 19:07 Uhr von Ollie1982
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@emre_e: "konkurrenz belebt das geschäft, und solange zahnärzte und zahntechniker den patienten lediglich als geldquelle gesehen haben, brauchen sie jetzt nicht den alibi humanisten raushängen lassen."

Ah, der Sozialneid spricht Bände aus Leuten wie Dir. Keine Ahnung von der Materie haben, aber absoluten MIST rausblubbern. Mal sehen ob Du das genauso siehst, wenn DEIN Arbeitsplatz nach Uganda-Burundi oder Äquatorialguinea verkauft wird... Weil, Konkurrenz belebt das Geschäft, gelle?
Kommentar ansehen
27.09.2006 00:16 Uhr von Manueman
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Selber Schuld: also ich finde es gut.. es ist ja nicht gesagt das der Zahnersatz ausm fernen Osten unbedigt schlechter ist

die deutschen (Zahnärzte) haben nur Angst das sie Millionenverluste erleiden und ihr werdet es sehen die meisten werden auf McZahn zugehen weil es sich eh keiner leisten kann sich ein zahnersatz für beispielsweise 1200€ (der preis ist nicht ausgedacht) zu kaufen gerade die leeute die mit Hartz leben müssen.

ja das wollte ich mal sagen
Kommentar ansehen
27.09.2006 08:25 Uhr von lucky strike
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Konkurrenz belebt das Geschäft die Aussage stimmt schon, nur "DumpingPreise" zerstören die Konkurrenz.
Deutschland kann niemals mit den Löhnen in China mithalten, die Nebenkosten, die Löhne sind alles teurer bei uns. Das einzige was Deutschland machen kann ist zu den hohen Preisen, die Entsprechende Qualität und den Service zu liefern.

Ansonsten den ausländischen Zahnersatz, kann man doch verzollen. Kriegt 1. der Staat bissel Geld und 2. man kann den Preis regulieren. Zahnersatz aus Asien 300€ in Deutschland 1200€ Zoll 600€ preis 900€ und die Deutsche Produktion muss dann nachziehen.
Kommentar ansehen
27.09.2006 11:30 Uhr von volker_FFM
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Ollie1982: Fragt sich Wer da "blubbert"....

Mondpreise von 2500 - 3000€ für ein paar Inlays und einer Brücke.....Das hat mit "Sozialneid" wenig zu tun, da diese Preise selbst assozial sind....Und nun wird gejammert? Bestimmt nicht zukünftige Patienten tun dies, eher Dentisten welche um ihre Pfründe fürchten, das Gleiche wie es derzeit unsere lieben Apotheker auch tun.....

Konkurrenz belebt das Geschäft, ich arbeite für einen Dienstleister, wenn ich ich nicht besser bin als Andere, bin ich tatsächlich "weg vom Fenster"....Sollten sich andere Zünfte auch zu Herzen nehmen, und durch Leistung überzeugen.....That´s it !
Kommentar ansehen
27.09.2006 13:01 Uhr von ferry73
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
wurde auch zeit: ich habe von meinen zahnarzt einen deftigen kostenvoranschlag bekommen,deswegen werde
ich auf eine filiale von mczahn in meiner nähe warten.
Kommentar ansehen
27.09.2006 13:58 Uhr von Ally39
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Klasse!!!!! Ich darf morgen zum Zahnklempner , den fühl ich mal auf den Zahn.
Krefeld ist nicht weit von mir entfernt...würde meinen Geldbeutel gut tun.
Ich probiere es jedenfalls aus!
Kommentar ansehen
28.09.2006 10:48 Uhr von noobgen
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ich bin seit kurzem stolzer Besitzer v. Zahnkronen: Habe vor kurzem Zahnkronen bekommen.
Rechnung des Zahnarztes f. 5 Vollkeramikkronen liegt bei 1400 EUR.
ca. 500 trägt mene Krankenkasse (AOK) und nochmal ca. 420 EUR trägt meine Zusatz-Versicherung (Allianz)
Das bedeutet das ich noch bischen über 500 EUR zahlen muss und dafür kann ich auch damit Rechnen, das mein Zahnarzt immer Zeit für meine Zähne hat!

Ob das bei McZahn auch so ist?

Vieleicht kann man es ja mit McDonalds und einem normalen a la carte Restaurant vergleichen.

Restaurant ist zwar teurer aber Ambiente und Qualität sind meistens besser, als bei McD.

Fazit: jedem das seine.
Kommentar ansehen
28.09.2006 18:55 Uhr von uewchen
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Achtung! Woran keiner denkt! Wer Zahnersatz aus dem Ausland bezieht, muss auch bedenken, dass 10000de Arbeitspläte in Deutschland vernichtet werden, nicht nur Zahntechniker, Zahnarzthelferinnen, Angestellte aus Industrie, Handel und sonstiger Dienstleistung werden plötzlich arbeitslos. Einsparungen beim Bezug von Zahnersatz aus dem Ausland sind nur augenscheinlich günstiger nicht zuletzt weil die Haltbarkeit nachweislich nicht so lang ist. Durch den Wegfall der Leistungserbringer muss der Verbraucher in Zukunft auch höhere Beiträge für Krankenversicherung, Steuern und sonstige Sozialabgaben leisten. Hiermit beißt sich die Katze in den Schwanz. Dies hat die Politik und die Krankenkassenverbänden leider noch nicht erkannt. McZahn Top oder Flop ?
Kommentar ansehen
28.09.2006 23:44 Uhr von Vampire666
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@uewchen: 100%zustimmung!
was ich hier z.t. am geistigen rektalausfluss gelesen habe ...sorry, da wird mir übel vom intellektuellen niveau in diesem land!
mal zu den fakten:
es gab zeiten, da konnte man in der zahntechnik GUTS geld verdienen ... bis ende der 80 ger jahre!
seitdem geht es stetig bergab!
konkrete zahlen:
ende 2004 gan es bundesweit 70.000 zahntechniker und 4000 meister.
ende märz 2005 (einführung des festzuschussystems) : 40% arbeitslosenquote und 50 % kurzarbeit in deutschen laboren!
heute ist der %satz der arbeislosen zwar deutlich geringer, dafür ist aber auch die zahl der techniker drastisch gesunken, da sehr viele kollegen sich aus dem beruf verabschiedet haben, weil sie keine perspektive hatten!
diese leute findest du heute bei nokia , dort bauen sie handys zusammen, oder bei mcdoof, weil sie es gewohnt sind extreme überstunden zu machen ohne rumzujammern!
mehr konkrete zahlen?
ende januar war gesellenprüfung .. 103 azubis haben die prüfung abgelegt, 8 (in worten ACHT) haben anschliessend eine stell egefunden!!!
udn durch mczahn werden garantiert weitere arbeitsplätez zerstört! wie schon gesagt wurde nicht nur im labor, sondern auch in der industrie , verwaltung udn dem ganzen rattenschwanz der an 10.000 den neuer arbeitslosen dranhängt!
und nun ein kleiner tipp an alle geizgeilen:
lasst ihr jeden selbsternannten friseur an eure haare?
nein? warum nicht?
aber egal .. ein zahntechniker arbeitet mit dem material , das ihm vom zahnarzt vorgelegt wird, udn ein GUTE zusammenarbeit ist die, wenn man sich die beteligten pareieen fachlich verstehen udn beide wissen was der andere will, udn was erwartet, bzw. machbar ist!
jeder kennt das rezept-lese spiel udn man wundert sich imem rwieder, wieso ein apotheker jedes gekrakel richtig entziffern kann ... bei der zusammenarbeit zahnarzt/techniker ist es nichts anderes, nur das es dabei selten um geschriebenes wort, sondern um praktische vorarbeit geht!
udn selbst der engstirnigste ignorant wird einsehen, das KURZE kommunikationswege bei der herstellung einer so feinmechanischen udn ästhetisch anspruchsvollen arebit ist unverzichtbar!
wenn ICh mit einem zahnarzt rede, udn mir erklä#ren lasse, was er erwartet, dann kann ich versuchen das umzusetzen
wenn ich das dann aber erst telefinisch oder via mail einem kollegen in china oder sonstwo mitteilen muss, der das wiederum übersetzt und es dann entweder selber, oder über dolmetscher dem dortigen "techniker", der nur seinen einen handgriff ausüben kann, ohne zu wissen WAS er da eigentlch macht, mitteilt!
na dann mal prost!... jeder kennt die still epost, udn ich möchte SO eine hergestellte arbeit nicht im mund haben müssen, selbst wenn ich viel geld dafür bekäme!
naja, letzendlich mus sjeder selber wisen ob der sozialneid die ersparniss von ein paar euro wert ist, oder ob es nicht klüger wäre, einfach für ein paar euro ne private zusatzversicherung abzuschliessen, udn sich den luxus leisten zu können, den standart von früher auch morgen noch finanzieren zu können!
ach ja...zum thema preisentwicklung:
zahnersatz ist in den letzten 15 jahren um ca. 8 % teurer geworden, nur die leistungen der krankenkassen haben sich um 60-70 % reduziert!...abe rimemr auf die labore schimpfen .. iss klar!
udn was die qualität aus dem ausland betrifft:
lasst euch die sachen einsetzen, udn wundert euch nicht wenn sie euch in 3, 4 oder 5 jahren rausgegammelt sind!
nicht falsch verstehen .. ich kenne ne menge leute die mir ganz stolz ihren billigen auslandsersatz gezeigt haben .. aber die werde ich ALLE in absehbarer zeit mit umfassenden restaurationen bei mir auf dem tisch stehen haben!
und DANN wrd es durch den grösseren umfang erst richtig teuer!
...denn wer kann die passung seienr arbet schon korrekt einschätzen?nur der zahnarzt und der techniker, wenn er erfahrung am behandlungsstuhl hat!
der patient GARANTIERT nicht
aber bitte ... wie sagte schon friedrich der grosse: es sollte jeder nach seienr facon seelig werden!
oder wie mein alter herr immer sagt:
fehler sind dazu da, um gemacht zu werden!
...
V.
Kommentar ansehen
28.09.2006 23:53 Uhr von Vampire666
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@e-mre: "glaubst du im ausland laufen sie ohne zähne rum..."

nee du , das ned aber ich weiss das die finanziell solvente klientel aus dem ausland nach deutschland kommt, um sich HIER ihren zahnersatz anfertigen zu lassen!
das deutsche krankenversicherungssystem ist weltweit einzigartig, udn die zahnmedizinische versorgung steht weltweit unangefochten auf platz 1 !
was glaubst du denn warum 90% aller zahnmedizinischen und zahntechnischen geräte und materialien in deutschland entwickelt und produziert werden?
udn was die versrgung mit zahnersatz im ausland betrifft: schau die doch mal an WAS dort den patienten eingesetzt wird!
ich habe ROSTENDE brücken gesehen, prothesen, die als herausnehmbar gestaltet waren, vom zanarzt aber fest einzementiert wurden, so das es 3 monate gedauert hat, bis sich die schleimhaut in einen nekrophilen zustand verwandelt hat ( fr den laien: das war nur noch FAULES FLEISCH!)
aber lass du ruchig deine zähne bei bedarf am besten auch im ausland behandeln... ich wünsch dir dann viel glück und das du kein eallzugrossen ästhetischen ansprüche stellst!
ich weiss soviel das ich di ekronen, die ich selbe rhergestellt habe, natürlich erkenne, aber auch ich muss i.d.r. 2x hinsehen, was bei auslandsersatz nicht nötig ist!
da reicht ein lächeln aus 10 m entfernung!
aber wie gesagt .. die qualitätsmasstäbe sind verschieden ...
ich wünsch dir auf jeden fall viel glück!
...
V.
Kommentar ansehen
29.09.2006 09:55 Uhr von stingman
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
... geht unser Land immer mehr den Bach hinunter.
GEIZ iST GEIL, gell!?
Kommentar ansehen
29.09.2006 10:45 Uhr von sacratti
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Hier hat jeder Recht, nur, dass bringt die Sache: nicht weiter.
Tatsächlich ist das Gesundheitssystem ein Selbstbedienungsladen, gerade auch ,was Zahnärzte und -techniker anbelangt.
So werden von Zahnärzten nicht nur die Technikkosten privat in Rechnung gestellt, sondern auch die zahnärztliche Leistung darauf. Ob das alle so machen ,weiss ich nicht, hier wurde so verfahren. Sonst hätte es nur Amalgam gegeben, im Sichtbereich!
Richtig, es gehen tausende Arbeitsplätze verloren und es werden tausende Labors nur noch Notversorgungen udn Reparazurdienste vornehmen. Aber das betrifft nicht nur Zahntechniker , es betrifft sehr viele BRanchen, die von -CDU-Politikern ins AUsland verkauft wurden. So wurde in BW die gesamte TExtilindustrie nahezu ausgerottet von Obergrosskotz Späth nach China verkauft, daran hingen aber auch etlcihe Werkzeugmaschinenfabrikanten, Werkzeugmacher, udn ein Heer von kleinen Drehereien. Alles Produktionsbetriebe, nicht Dienstleister, die heisse Luft drehen. Warum soll es den Zahntechnikern also anders ergehen, die haben sich auch nicht um stillgelegte Branchen gesorgt.
Waruzm wird von der Politik der Umbau zur Dienstleistungsgesellschaft so forciert? Ich shcätze, sie ist kontrollierbarer, es bedarf nur eines kleinen Managements, das stellt die Politik selbst, und der Rest sind beliebig austauschbare MArionetten, die man auf Grund ihrer niedrigen Kenntnisse beliebig im Lohn drücken kann, da "jede Arbeit besser ist" als Keine. Dazu werden dann noch Zwangsschulungen gefordert, die der Dienstleistende selbst bezahlen muss, ein Art Zwnagsabgabe,um einen Job zu bekommen- Bsp. Türsteher -heisst Bewachungsgewerbe-, bedarf eienr IHK Schulung die gklaub ich 500.- E kotzt. Mit Stapler- und Schweisserscheinen haben sich etliche Firmen, darunter ganz viele Gewerkschaftseigene, eine goldene Nase verdient. Heute bekommen auch gevievte Nagelmodelliererinnen, Hundefriseusen und was weiss ich noch, eine Anerkennung vom Arbeitsamt als Ausbildungsstätte udn damit ein Heer von weiterbildungspflichtigen Hartzern, bsi an jeder Ecke ein entsprechendes "Studio" ist. AHt hier nicht einmal jemand von Arge geforderter Ausbildung zur Domina geschrieben. Demnächst wird es wohl noch Fickkurse mit Tips und Ratschlägen zur Freierbetreuung und AUsbeutung von den Arbeitsämtern geben.
Kommentar ansehen
29.09.2006 12:41 Uhr von opppa
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
emre_e: nachweißlich besser, tzz. in anderen ländern laufen die menschen wohl ohne zähne herum.

Reibe mal Daumen und Zeigefinger einer Hand aneinander, dann weißt Du warum!
Kommentar ansehen
29.09.2006 12:46 Uhr von opppa
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Worauf das hinausläuft! McZahn-Praxis wird z.Zt. ihre Preise so festsetzen, daß die volle Zuzahlung durch die Krankenkasse abgeschöpft wird.

Die Techniker in Ostasien bekommen einen Hungerlohn und in Krefeld bleiben die Gewinne.
Kommentar ansehen
29.09.2006 14:37 Uhr von WebJumper
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Alle anderen Produktionen auch global! Ich finde es richtig!

Argumente wie "Die Qualität ist schlechter" halt ich für nicht tragbar - schließlich leben die ja auch von dem Geschäft...
Auch Argumente wie "Dein Arbeitsplatz ist davon ja nicht betroffen" sind einfach nur lächerlich! Wie geht es tausenden von Leuten, die z.B. in der Automobilbranche tätig sind? Die verliehren auch Ihren Job, weil man in Spanien billiger produzieren kann...
Jetzt, wo es die Studierten und gut verdienenden trifft, ist es plötzlich nicht mehr so toll, wenn der Kunde, also der Großteil von uns etwas davon hat.

Einfach nur richtig!
Kommentar ansehen
29.09.2006 15:18 Uhr von Vampire666
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@all befürworter: ihr drescht unqualifizierte stammtischparolen.. udn das stichwort "sozialneid" ist hierbei nicht mal angebracht, da man als ausgelernter zahntechniker als vollzeitkraft deutlich unter 1000 euro brutto verdient!
soviel von mir zu dem thema "diskussion mit unwissenden"
ihr werdet eure quittung am eigenen leib erfahren!
...
V.
Kommentar ansehen
29.09.2006 15:25 Uhr von a_i_r_o_w
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Zähne Zähne sind etwas an dem ich NIE sparen würde...

Bei uns in der Schweiz gibts auch einige deutsche Zahnärtze (kein Witz) welche zu Billigpreisen alles machen...
Aber, ihr könnt euch vorstellen wie die Qualität dann ist... einfach irgendwie das Zahnproblem gelöst, man hat ja keine Zeit für längere Abklärungen etc.

Man wird schon früh genug aufwachen...
Kommentar ansehen
29.09.2006 16:16 Uhr von ThomasHambrecht
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
4 Millionen Kunden für McZahn sind sicher denn Hartz4-Kandidaten bekommen von der Krankenkasse einen besonders hohen Zuschuss: Härtefall.
Ich könnte mir vorstellen, dass diese nun verpflichtet werden, den billigsten Anbieter - McZahn - zu nutzen.
Kommentar ansehen
29.09.2006 16:35 Uhr von uewchen
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
4 Millionen Kunden für McZahn sind sicher: Das ist BLÖDSINN, da bei einem Härtefall die Kassen immer den doppelten Festzuschuss geben. Also keine Kostereinsparung bei den Kassen!!!!
Kommentar ansehen
29.09.2006 17:14 Uhr von kockott
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
hoffentlich bald in Berlin: allerdings würde mir das bei meinem derzeitgen Kauf auch nicht weiterhelfen - habe für meine Plastik Zahnschiene bisher 520 Euro investiert - 330 für die Herstellung wovon 250 an den Zahntechniker gegangen sind (und ich meinem Zahnarzt gar keine Vorwürfe mache) und nach 1,5 Monaten die Remontage für 180 Euro weil zu oft draufgebissen - ich nenne sowas schlechtes Material aber nunja

toll wa ? mein Stück Plastik ist über 500 Euro Wert - sieht aus wie n Dracula Aufsetzgebiss -
Kommentar ansehen
29.09.2006 20:08 Uhr von think_twice
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
elcher depp hat eigentlich: behauptet das die ganze sache minderwertig ist??

sollt es so sein gäbe es keine zulassung !!!!

arbeitsplätze werden hierbei nicht vernichtet, denn es werden mehr filialen entstehen als euch lieb ist.

es wird lediglich der markt reguliert.

und außerdem bleibt die arbeit des deutschen zahnarztes erhalten, denn es kommt doch nur das material aus fernost.

also was soll die aufregung.

wer die kohle für nen neuen 7er bmw hat soll ihn kaufen,
wer sie nicht hat wird mit nem gebrauchten ford zurechtkommen müßen.
Kommentar ansehen
29.09.2006 20:39 Uhr von uewchen
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wer oder was ist McZahn?????? Mit der McZahn AG kommt zunächst einmal ein neuer Importeur von Auslandszahnersatz auf den Markt. Nicht mehr und nicht weniger.
Neu und mit Blick auf die Kompatibilität mit den Regeln des zahnärztlichen Berufsstandes noch zu prüfen wäre es allerdings, wenn in Verbindung mit dem McZahn AG-Geschäftsmodell die daran beteiligten Zahnärzte in eine wie auch immer geartete Abhängigkeit von Zahnersatzimportgesellschaften gerieten.
Zur Marktbedeutung sei folgendes angemerkt:
Selbst wenn das ehrgeizige Ziel der McZahn AG Wirklichkeit würde, deutschlandweit in den kommenden Jahren 450 Zahnarztpraxen zu gründen, stünden diesen einer Mitteilung des Verbandes Deutscher Zahntechniker-Innungen zufolge eine Zahl von 65.000 Zahnärzten in 55.000 freien Zahnarztpraxen gegenüber. Damit ergibt sich, dass die McZahn AG bis Ende 2009 bis zu 0,8 % der derzeitigen Zahnarztpraxen in ihr System eingebunden haben möchte.
Auch vor diesem Hintergrund rufen die Zahntechniker-Innungen in NRW zu einem sachlichen Umgang mit dem Thema auf.
Sachlichkeit ist auch bei der Preisdiskussion angezeigt. Durch die gesetzliche Preisbindung der zahntechnischen Vergütungen und die damit verbundene, jahrzehntelange Abkopplung von der allgemeinen Preis- und Kostenentwicklung verbunden mit gesetzlichen Zwangs-Vergütungsabsenkungen gilt unumstößlich: Moderne, qualitätsgesicherte Zahntechnik aus dem deutschen Meisterlabor ist preisgünstig wie nie zuvor!
Das Angebot einer zuzahlungsfreien Lieferung bezieht sich nach unseren Erkenntnissen bei McZahn im Übrigen auch nur auf diejenigen wenigen Fälle, die sich ausschließlich auf eine Regelversorgung beschränken.
Schon heute erhalten sozial schwächer gestellte Patienten eine Regelversorgung ohne Zuzahlung.

Dem Wettbewerb um das beste Preis-Leistungs-Verhältnis stellen sich die nordrhein-westfälischen Meisterlaboratorien, die in qualitätsgesicherten, von den Bezirksregierungen überwachten Prozessen nach dem deutschen Medizinproduktegesetz mit überragend qualifiziertem Personal Sonderanfertigungen herstellen, für die mit Blick auf den Patientenschutz hierzulande zu Recht sehr hohe Anforderungen gestellt werden. Es geht schließlich um eine medizinische Versorgungsform, die in direktem Zusammenhang mit der Nahrungsaufnahme steht.
Also, alles wird Gut!
Kommentar ansehen
30.09.2006 16:59 Uhr von Vampire666
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@uewchen genau wegen dieser mail bin ich gestern aus der innung ausgetreten!
das kündigungsschreiben zum 31.12 dieses jahres habe ich perönlich zur kreishandwerkerschaft gebracht und mir den erhalt drt schriftlich bestätigen lassen!
denn diese "schönrede-politik" einiger kollegen, die selber z.t. 2.firmen gegründet haben, um sich ein stück vom "auslandskuchen" abzuschneiden unetrstütze ich nicht auch noch mit meinen beiträgen!
denn "öffentlichkeitsarbeit"seitend der innungen habe ich in diesem kontext noch nicht vernommen!
...
V.
Kommentar ansehen
07.10.2006 15:56 Uhr von dr.dick
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Die Zeitung mit vier Buchstaben: Es ist erschreckend wieviele hier im Forum keine Ahnung haben. Hier werden Zeitungsunwahrheiten verkündet, dort zitiert einer die oben erwähnte Bild-Zeitung und Stammtischparolen scheint jeder zweite für die Wahrheit zu halten. Die Qualität sei gleich, die Preise astronomisch, jeder aus der Gesundheitsbranche sei ein Halsabschneider und Konkurrenz belebt das Geschäft.
Ich bin mir sicher das es hier ein Stück weit um Sozialneid geht. "jetzt gehts mal bei den Studierten an die Arbeitsplätze! , wie es einer meiner Vorredner beschreibt, sagt ja wohl alles!
Ich will diesen Sozialneid nicht anheizen, aber es kann nicht sein dass hier Vergleiche angestellt werden die jeder Vernunft entbehren. Ein Zahnmedizinstudium kostet zw. 10 und 20.000 Euro, diesen Betrag muß der Student bezahlen. Der Lehrling eines Automobilherstellers (wie ja hier im Forum einige Male beklagt wurde) bekommt seine Ausbildung vergütet, die im übrigen "nur" drei Jahre dauert und somit wesentlich kürzer ausfällt! Aber man kann auch einen anderen Vergleich anstellen. Ein "am Band" arbeitender Mensch arbeitet je nach Betrieb 42 Wochenstunden. Ein Zahntechniker arbeitet allerdings (sofern er noch Arbeit hat) oftmals 60 Stunden pro Woche und mehr. Darüber macht sich keiner Gedanken.

Und zu den vielen die hier im Forum immer wieder anführen, dass die Menschen im Ausland ja auch Zähne im Mund haben ,kann ich nur sagen, dass es auch dort nur auf diejenigen zutrifft, die über das nötige Geld für Zahnersatz verfügen. Denn ohne Geld kaut man überall auf der Welt auf den "Felgen". Und einer meiner Vorredner hat schon Recht, wenn er behauptet, dass die reicheren Leute nach Deutschland oder in die USA kommen um sich medizinisch hochwertig versorgen zu lassen.
Die meisten wollen doch qualitativ und ästhetsch perfekte Zähne für wenig Geld. Aber gute Sachen kosten nunmal Geld.
Manche Leute kommen mit Designerfummel, mehrern Handys, einem teuren Auto, oder als Kettenraucher zu mir und wollen dann den billigsten Zahnersatz. Und dann natürlich noch möglichst viele Prozente auf den ohnehin schon "billigen" Zahnersatz.
Viele haben überhaupt keine Ahnung, was für Materialien verwendet werden, weshalb denn ein Zahnersatz soviel kostet wie er kostet und wo konkret die Unterschiede zwischen modernen hochwertigen Fertigungsverfahren und ausländischen Verfahren liegen und welche Folgen sich für die Langlebigkeit, Verträglichkeit und späteren Kosten ergeben.
Klar wird solch eine Discountidee in Deutschland zugelassen, denen kommt das doch wie gerufen. Die Kassen sind ohnehin leer, da ist es doch praktisch , dass jemand kommt und viel Leistung für wenig Geld verspricht. Da sind doch die Krankenkassen direkt mit dabei, spart ja erstmal viel Geld, was sie ja dann ausgeben können, um die Billigkunden später korrekt zu versorgen!

Jeder soll mit seiner Gesundheit machen was er will. Aber ich habe nur ein Leben und da finde ich Geiz unangebracht!

MfG
Dr. Dick

Refresh |<-- <-   1-25/26   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Berlin: Extremisten laufen Sturm gegen liberale Moschee
Rendsburg: Auf der Flucht - Schaf sorgt für Sperrung des Kanaltunnels
Schleswig-Holstein: Jamaika-Koalition denkt über Haschverkauf in Apotheken nach


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?