26.09.06 13:27 Uhr
 259
 

Ab 2008 will VW einen sauberen TDI-Dieselmotor für die USA anbieten

Schon 2008 will VW extra für den US-Markt einen sauberen TDI-Dieselmotor anbieten. Dieser soll auch die strengen Abgasnormen der Bundesstaaten Kalifornien, New York, Maine, Vermont und Massachusetts einhalten.

Die Abgasreinigung wird von einem aufwändigen Verbund von Katalysatoren und Partikelfiltern erreicht. Auch ist eine zusätzliche Harnstoff-Einspritzung nicht erforderlich. Dieser Dielselmotor soll im VW Jetta und im Golf verbaut werden.

Aus Wolfsburg gab es hierzu noch keine offizielle Stellungnahme. Aber auch bei Mercedes sollen ab 2008 alle Dieselmotoren der R-, ML- und GL-Klasse diese Dieselnorm erfüllen. Aber bei den Mercedesmodellen wird die Harnstoff-Einspritzung eingebaut.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: ringella
Rubrik:   Auto
Schlagworte: USA, VW, Diesel
Quelle: auto-presse.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

USA: Ford zahlt Mitarbeitern 10 Millionen Dollar wegen Sexismus und Rassismus
Freiheit im Wohnmobil - Branche ist trotz Dieselskandal zuversichtlich
IAA 2017: Diese Autobauer haben abgesagt

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
26.09.2006 13:58 Uhr von PrinsVanOranje
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Na also. Aber warum kommt VW erst jetzt auf die Idee? Wir in Europa müssen auf die Umwelt achten und in den USA fahren 25Liter-Monster auf den Straßen. So kann es doch nicht weiter gehen.

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Terrorismus und Islam hängen zusammen
Deutsches Stromnetz zu schlecht für E-Autos
Fernsehen/Radio: Öffentlich rechtliche Anstalten planen Erhöhung des Beitrages


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?