26.09.06 13:03 Uhr
 9.735
 

T-Com: Glasfaser-Rekordversuch mit 6,4 Terabit/s geglückt

Die Telekom hat einen Geschwindigkeitsrekord gebrochen, der bedeutsam für den Ausbau ihrer Breitbandinfrastruktur werden könnte.

Als nach eigenen Angaben erster Anbieter hat die Telekom-Tochter T-Com eine Übertragung im Glasfasernetz mit 43 Gigabit pro Sekunde (Gbit/s) über eine Entfernung von mehr als 1.000 Kilometern mit einem neuartigen Modulationsverfahren durchgeführt.

Die neue Übertragungstechnik ermöglicht die Nutzung der bestehenden Glasfaser-Infrastruktur für Highspeed-Übertragungen von insgesamt bis zu 6,4 Terabit pro Sekunde (160 Kanäle mal 43 Gigabit) über große Entfernungen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: DSL-Magazin.de
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Rekord, Glasfaser
Quelle: www.dsl-magazin.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Barcelona: Social-Media-Nutzer trotzen Terror mit Flut von Katzenbildern
Urteil: Internet-Werbeblocker sind zulässig
Donald Trump verliert Markenrechtsstreit gegen Musik-App "iTrump"

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

32 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
26.09.2006 13:14 Uhr von nchcom
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Na Prima, dann schafft es die T-Com ja bestimmt bis 2025 unser Glasfasernetz mit DSL-Geschwindigkeit aufzurüsten.
Kommentar ansehen
26.09.2006 13:17 Uhr von falkone
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Was soll uns denn das nützen ??? die Telekom ist noch nicht einmal in der Lage einem meiner Kunden (Industriebetrieb mit 150 Beschäftigten) einen "normalen" DSL-Anschluß zur Verfügung zu stellen.
Da läuft den ganzen Tag 2-Kanal-ISDN !!! Die Kosten kann sich jeder selbst ausrechnen.

Da die Telekom an solchen Projekten nicht viel verdient, wird halt einfach darauf verzichtet, solche Gebiete zu erschließen. Leider ist eine Richtfunkstrecke dort aufgrund von Tälern und Bergen und viel Wald auch nicht so einfach möglich. Das hätten wir sonst schon lange gemacht.

Aber ein tolles Angebot hat die Telekom durchaus gemacht....

2MBit Standleitung -> Einrichtungsgebühr 800€ und dann monatliche Gebühren von 750€.

Weiter will ich mich gar nicht erst auslassen.....
Kommentar ansehen
26.09.2006 13:28 Uhr von Sc0rc3d
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@falkone: Kenne das Problem nur zu Gut. Erkundige dich mal nach SkyDSL in deiner nähe, hat hier sehr gut geholfen ;)
Kommentar ansehen
26.09.2006 13:33 Uhr von matrix1805
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
wie wärs mit sdsl? kt: kt
Kommentar ansehen
26.09.2006 14:03 Uhr von Mummelratz
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ich lach mich weg: Meine Stadt ist eigentlich mit DSL voll erschlossen, ich wohne am Stadtrand. Kein DSL möglich, laut Telekom. Ich gurke hier mit einem Modem rum. (weiß noch jemand, was das ist?) Duchschnittliche Geschwindigkeit 0,7Kbyte/sec. Weil mein Anschluss auf einem Multiplexer geschaltet ist. Meinen Nachbarn gehts nicht anders. Und was macht die Telekom? Gar nix! Nur Phrasen reden die! Und dann kommt so ne News. Da schwillt mir der Kamm!
P.S. Was ist eigentlich Google Earth?
Kommentar ansehen
26.09.2006 14:12 Uhr von DonJuandeMatze
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Guten Tag Leidensgenossen!!! Ich sag nur 56K!!!

Die Telekom protzt mit Rekorden und ich "düse" mit hyperschneller Modemgeschwindigkeit durchs WWW.
Die sollten sich wirklich darauf konzentrieren deutschland flächendeckend mit DSL zu versorgen!
Bis in meine Nachbarschaft ist DSL verfügbar und ein paar Meter weiter soll dann schluss sein!
Ich fühl mich durch die Telekom verarscht!
Kommentar ansehen
26.09.2006 14:14 Uhr von Sub-Optimal
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
lol die sollen mal lieber aufhören ihr Geld in son scheiss zu stecken und lieber erstmal die Verfügbarkeit der vorhandenen Produkte verbessern...
Kommentar ansehen
26.09.2006 14:50 Uhr von GuaranaJones
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Meine Güte: Dann zieht halt aus Euren Käffern weg. :D
Kommentar ansehen
26.09.2006 14:52 Uhr von htw
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
64 kbit/s: mehr braucht kein Mensch.

statt Rekordversuche zu fahren, sollten die mal etwas mehr als ISDN Geschwindigkeit in die Glasfasern bringen, zu einem bezahlbaren Preis.
Kommentar ansehen
26.09.2006 14:52 Uhr von holzhannes
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
*lol*: Ich habe endlich DSL bekommen... aber nur das dsl1000 wenn es denn mal funzt ist es nicht schlecht aber häufig switche ich dann wieder auf isdn um damit man(n) surfen kann. hey T.... wat soll der sch... nicht die geschwindigkeit bringt geld sondern die versorgung und stabilität
Kommentar ansehen
26.09.2006 14:57 Uhr von hannesje
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Dieser Test hat doch garnichts mit den Endkundenanschlüssen zu tun, sondern zeigt nur die Kapazitäten auf. Der Filesharingschrott muss ja irgendwie von A nach B gelangen.
Kommentar ansehen
26.09.2006 15:02 Uhr von Artaxx
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Oh mann, ist manchmal schon lustig die geistigen Ergüsse mancher Individuen zu lesen. Wenn man sein geliebtes DSL nicht von der Telekom erhällt, macht man sich halt nach Alternativen schlau. Und wenns keine gibt, tja dann hat man halt Pech gehabt. Und die gibs eigentlich immer, ist halt alles ne Frage des Preises. Nun mal zum Thema, ist schon ne feine Sache was die Kollegen da hinbekommen haben. Rein zufällig arbeite ich in dem Bereich und die Telekom zählt zu unseren Kunden, die wir gerade im Backbone Bereich mit unserer Technik ausrüsten, von daher weiss ich was das für Telekom bedeutet. Nein, nicht nur für die Telekom, sondern auch für die ganzen oberschlauen hier, die am rumjammern sind. Denn was nutzt einem ne highspeed DSL Verbindung wenns im Backbone keine Bandbreite mehr gibt ? Also, bevor man anfängt rumzujammern und alles schlecht redet, erstmal schlau machen um was es eigentlich geht. Und sollte jemand auf`m Dorf ne anständige I-net Verbindung brauchen und auch bereit sein den dafür nötigen Preis zu zahlen .... das lässt sich alles realisieren ! Wer Infos will ..... kann mich gern kontaktieren !
Kommentar ansehen
26.09.2006 15:10 Uhr von DonJuandeMatze
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ artaxx: Klingt interressant wie komm ich an die Infos
Kommentar ansehen
26.09.2006 15:13 Uhr von Ov3ron
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Falkone: Ich kenn das Problem auch nur zu gut. Bei uns gabs auch Ewigkeiten kein DSL. Dann auf einmal nachdem wir uns ca. 100.000 Mal beworben hatten rief wer von der Telekom an und teilte uns mit, dass es doch gehen würde. Das Seltsame ist, dass fast keiner unserer Nachbarn DSL kriegen kann und in den Nachbarorten von uns gehts auch nur bei vereinzelten Haushalten. Verstehen tut das keiner.
Das gute an dem Versuch ist ja jetzt aber, dass die Telekom quasi mehr Bandbreite auf gleicher Strecke zur Verfügung stellen kann, was bedeutet, dass es bald auch in so "abgelegenen" Gebieten wie bei uns und bei dir auch DSL geben wird.
Kommentar ansehen
26.09.2006 15:14 Uhr von Zuckerfrei
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Marktwirtschaft! Ganz einfach - die Telekom verdient wenig daran die verbleibenden paar Prozent der Bevölkerung mit DSL zu versorgen. Zumindest ist es wenig gemessen an den Kosten. Ich meine - die müssten in vielen Fällen eine extra Vermittlungsstelle in die Nähe setzen um dann ein paar wenige zu versorgen. Sowas rechnet sich kaum.

Zu dem Versuch hingegen: Jetzt, wo Video-on-Demand endlich Gestalt annimmt muss das Backbone das auch hergeben. Kein Wunder also, dass man da versucht bestehende Strecken besser auslasten zu können. Zumal mit Video-on-Demand o.Ä. auch sehr viel Geld zu verdienen ist.

In unserer Wirtschaft wird die Priorität nunmal durch die Rentabilität bestimmt - besonders bei Aktiengesellschaften. Persönliche Belange werden da komplett ignoriert. Klar ist das nicht nett (ich will jetzt nicht direkt unmenschlich sagen) aber so isses nun mal.
Kommentar ansehen
26.09.2006 15:41 Uhr von Hebalo10
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Mal ganz allgemein, nur, weil es noch einige unerschlossene Gebiete und gefrustete Nutzer gibt, soll in Wirtschaft und Technik auf weitere Forschung verzichtet werden, erstmal das Alte überall einbringen, dann evtll. über Neues "nachdenken"?

Ich glaube, ich lese nicht richtig - wenn in der Vergangenheit so verfahren worden wäre, könntet Ihr nicht einmal Euer so verhasstes Modem nutzen!

Alles auf einmal geht nunmal nicht überall!
Kommentar ansehen
26.09.2006 17:49 Uhr von thejack86
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Mummelratz: DSL geht auch nicht über Multiplexer .. das wird auch in den 1000 jahren nicht gehen weil da werden nur signale mit biszu 64KBits übertragen
das ihr keine Flat für ISDN/Analog bekommt is die schuld von RegTP (googelt mal)

Was das für Glasfasergebiete bedeutet ist folgendes:
da wo das T-DSL 16000 kommt wird dies wohl noch mehr leisten können 100 Mbit wären dann in naher zukunft auch möglich

wenn nun aber alle mehr un schneller übertragen können müssen aber international ein Netz wo alle Städte/gemeinden angebunden sind stehen (welches man Backbone nennt; wo T-Com den Schnellsten und Stabielsten in deutschland anbietet)

warum sollte ein Unternehmen (es ist dabei auch egal ob das nun T-Com arcor Tele2 oder sonst wie heist) eine Glasfaser von 20 km legen ATM Technik (die nich grad 100% ausfall sicher ist) herrichten wenn dann jemand nur 1 DSL anschluss für 20 -30 Euro nimmt ? arcor ging glaube mal viel weiter die ham ein ganzes Dorf verarscht wer jetzt Arcor ISDN nimmt bekommt bald arcor DSL ... bis jetzt hat dort keiner DSL -.-

BACK 2 TOPIC !!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
was bringt dieser Rekord - die technik wird billiger (eine Glasfaser kann mehr als zuvor -> sie leistet mehr als 2,3 ... 10 ? wodurch wartung/instandhaltung wegfällt (der erstezten Glasfasern) -> DSL wird billiger (wann das dann der fall ist weiss ich nich ... in ganz Deutschland die Glasfassern austauschen dauert ca 1-2 jahre kostet ca xxx Millionen Euro ...
(kleiner Tip: wenn man kein DSL bekommen kann - bei anderen anbieter veruschen, was nix bringt, oder ganz einfach umziehen - oder schonmal unterschriften gesammelt ? wenn ihr dort 100 - 1000 zutande bekommt wird T-Com vllt was machen aber wenner den finger net ausm a+++ zieht brauchter net zu heulen, sry ich finds schwachsinn sowas zu posten das zeugt nur davon das es wohl doch net soooo schlimm ist -.-
Kommentar ansehen
26.09.2006 18:01 Uhr von Hostal
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
wenn wenn ich in irgendeinem dorf wohnen würde wär ich auch sauer, aber wieso sollte man aus sicht von Tcom geld in irgendwelche dörfer und abgelegene orte stecken, welche man für die paar dsl kunden dort nie wieder reinkriegen wird?!
Kommentar ansehen
26.09.2006 20:14 Uhr von Cybertronic
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ DonJuandeMatze: Geiles Argument, musste erstmal herzlichst ablachen !

Stimmt, flächendeckend ist da nix. Telekom geht es eher
vielmehr um die grossen Fische die schnell Umsatz bringen. Schade sag ich nur. Wenn mann Dampf bei der Telekom macht, klappts vielleicht. So war bei uns auf dem Dorf.
Kommentar ansehen
26.09.2006 22:32 Uhr von DoniDaDon
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Gehts noch? Hallo? Wer sagt eigentlich, dass die Telekom jedem Dorftrottel ein DSL-Anschluss bereistellen MUSS? Ich schimpfe auch nicht auf mein MiniMal weil die in der Filiale in meiner Nähe kein Edelwhiskey anbieten. Was bringt es für die T-Com Kabel unterirdisch zu verlegen, ganze Gebäude(Hauptverteiler)aufzubauen, nur um an 5 Leuten 20-30€ im Monat zu verdienen? Oder noch besser, die Leute gehen dann gleich zu Arcor oder sonstigen Absahnern. Wieso schimpft niemand auf Freenet oder 1&1 dass sie keine Leitungen verlegen? Die könnten doch auch die Kohlen investieren und eigene Netze verlegen... aber wozu? Die Arbeit hat doch jemand schon erledigt, also klagt man einfach und nutzt die Arbeit der anderen.
Kommentar ansehen
27.09.2006 00:01 Uhr von blackangel26
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Schwachsinnige Beiträge von Leuten hier,die der Meinung sind,das nicht alles in Deutschland vernetzt sein muss.

Es kann nicht sein,das ein riesen Konzern wie die Telekom(hab dafür gearbeitet),die Gebiete weglässt wo keine grosse Nachfrage besteht und nicht einmal günstigere Tarife für Modem sowie ISDN Nutzer anbietet(z.b.Flatrate).

Es mag sicherlich unwirtschaftlich sein,wegen 3 Hanseln einen DSL Anschluss zur Verfügung stellen,aber wir haben in Deutschland nicht nur zwei Dörfer,so das es doch wieder gewinnbringend sein wird.

Bevor wieder einige auf die Idee kommen sollte,zu sagen,das ich auch so einer bin,denn di Telekom vergessen hat,kann ich nur sagen,das ich momentan bei einer DSL 6000 bin und ab Ende der Woche bei einer 16000er DSL Leitung.

Wobei mir einfällt,das laut der Telekom hier nur ein Anschluss von einer DSL Geschwindigkeit von 2000 verfügbar sein sollte und als ich dann zu ALICE wechselte hatte ich auf einmal die 6000er und nun die 16000er,was laut Telekom technisch momentan nicht machbar wäre.

mfg
Kommentar ansehen
27.09.2006 00:05 Uhr von fc-dossow
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
oh man: ich krieg echt das kotzen wenn ich eure inkompetenten kommentare lese.
aber DoniDaDon hat mich dann doch wieder etwas aufgebaut.

wenn ich da an das thema zentrale abwasserversorgung, straßenbau oder gasanschlüsse in ländlichen gebieten denke wo jeder hausbesitzer mehrere tausend euro für den ausbau mitzahlen muss und da wird er kaum gefragt.

wenn ihr da auch bereit seid für nen dsl anschluss das zu machen dann wird bei euch auch dsl verfügbar sein.
wenn einer von euch auch nur minimalen grips in der birne hätte würde er selber wissen, dass es sich nicht rechnen würde.

die telekom macht sicherlich nicht alles richtig aber diese aussagen sind unter aller sau.
auch die preise sind keine erfindung der telekom sondern der regulierungsbehörde also beschwert euch bei der.
aber was red ich eigentlich. kapieren tut es von euch dorftrotteln eh keiner
Kommentar ansehen
27.09.2006 00:39 Uhr von Deathclaw
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ma so ne frage Welches Speichermedium spichert so schnell?

Ich denke die ddr2 800er ram müssten das ja schaffen aber spätestens wenns auf die HD geht denk ich nicht das die so schnell die daten frisst oda?

Mfg Deathclaw
Kommentar ansehen
27.09.2006 00:59 Uhr von nonetro
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
naja...: @deathclaw: jup, da macht die platte schlapp, soll sich aber jetz ja ändern durch hybridplatten die nicht mehr mechanisch (also scheibe) funktioniern.

@ rest: also ich hab meine wohnung nach dem dsl gesucht, also wer eh umzieht muss eben in zukunft so denken:

Balkon: ja
Garage: Ja
Einbauküche: Ja
DSL 16k: JAAA ^^

;)
Kommentar ansehen
27.09.2006 07:57 Uhr von DoniDaDon
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@blackangel26: Sorry, aber ich musste grade echt herzhaft lachen! DANKE! Dass es doch noch so naive leute gibt ist süss. Die Leitungen wurden von der Telekom verlegt... und die können nur 2000 legen, aber Alice 16000 in einer woche? Also bitte! Wenn man sich auch nur bissl informieren würde, wüsste man, dass Alice einfach Portbündelung macht, was auf gut Deutsch für den Ar*** ist! Man nimmt zB 10 User, die in der nähe Wohnung, stellt dennen ca 10-15 2000er Ports zur verfügung. Solang einer oder 2 Online sind, funzt es auch, aber wenn mal 7 oder 8 on sind, wird natürlich auch geteilt und jeder hat nur noch 2000 oder 3000 kbits/s. Aber alle zahlen fleißig die höchste Geschwindigkeit.

Refresh |<-- <-   1-25/32   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Terrorgefahr: Angela Merkel baut für Deutschlands nächsten Tag X vor
In der Schweiz sind legale Hanfzigaretten der Renner
Wuppertal: Erneut Messerangriff - Opfer in Lebensgefahr


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?