26.09.06 08:21 Uhr
 190
 

Oslo: Die Munch-Bilder "Schrei" und "Madonna" werden ausgestellt

Am 22. August 2004 wurden aus dem Munch-Museum in Norwegens Hauptstadt die zwei Bilder geraubt. Die Täter konnten später verhaftet werden, aber die Bilder blieben vorerst verschwunden.

Am 31. August wurden durch einen Tipp eines kriminellen Norwegers die Bilder wieder gefunden.

Die Bilder des Expressionisten Edvard Munch (1863-1944) werden für fünf Tage (von kommendem Mittwoch bis Sonntag) ausgestellt. Nach der Ausstellung werden die Bilder restauriert.


WebReporter: Extr3m3r
Rubrik:   Kultur
Schlagworte: Bild, Madonna, Schrei, Oslo
Quelle: derstandard.at

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Zwei neue Banksy-Wandbilder in London aufgetaucht
Riesiger Propfen in Kanalisation: Londoner Stadtmuseum möchte "Fettberg" kaufen
Katholiken: Ehe-Annullierungen steigen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
26.09.2006 00:52 Uhr von Extr3m3r
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Die Bilder werden wegen ihrer Beschädigungen unter einer speziellen Glasvitrine liegend präsentiert. Hoffentlich besser bewacht als im August.
Kommentar ansehen
27.09.2006 20:49 Uhr von beanly
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
*aaaaaah*: Ich versteh es immer noch nich! Wer gibt denn soviel Bild für so einen SCHROTT aus???!!!! Ich find die Bilder allesamt hässlich und würd se nich geschenkt nehmen!

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Der Fall Arppe - Aufklärung im Landtag gefordert
Die Mitwirkung der AFD in den parlamentarischen Gremien soll sabotiert werden.
Tegernsee: Ermittlungen wegen Urkundenfälschung gegen AfD-"Prinz"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?