26.09.06 08:17 Uhr
 203
 

Wien: Kunstaktion "Hundekot rettet den Verstand" findet am Mittwoch statt

Da den Filmemacher Peter Kern die Wahlplakate der FPÖ und des BZÖ anwidern, hat er für Mittwoch eine Kunstaktion angekündigt.

Die Wahlplakate sollen mit gesammeltem Hundekot eingeschmiert werden. Er glaubt nicht, dass viele Leute zur Hilfe kommen, aber er hat trotzdem E-Mails verschickt, die dazu einladen.

Die FPÖ wird Rechnungen für die Plakate an Kern schicken, wurde bereits bekannt. Ein BZÖ-Sprecher hat rechtliche Schritte angekündigt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Extr3m3r
Rubrik:   Kultur
Schlagworte: Hund, Kunst, Wien, Mittwoch, Verstand
Quelle: derstandard.at

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Berlin: Extremisten laufen Sturm gegen liberale Moschee
Identität von Künstler Banksy durch Versprecher wohl gelüftet
Syrischer Künstler malt hochrangige Politiker wie Donald Trump als Flüchtlinge

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
26.09.2006 00:36 Uhr von Extr3m3r
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
"Daham statt Islam" steht zB. auf dem FPÖ Wahlplakat. Na trotz Maske müsste ich bestimmt mich übergeben.
Kommentar ansehen
26.09.2006 09:29 Uhr von daveman007
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
mich stört einfach dass das unter "Kunstaktion" und nicht offenkundig unter politisch-motivierte Aktion läuft...

und man kann ja zur FPÖ stehen wie man will, aber die teilen zumindest mit was sie wollen.

Und die sonstigen Wahlplakate haben Nüsse Inhalt.
Wenn ich da an die ÖVP, die mit ihrem Grinse-Kanzler und dem Slogan "Weil er´s kann" wirbt und dann Westi und seinem BZÖ-"Mut zur Wahrheit" oder so.
Kommentar ansehen
26.09.2006 10:29 Uhr von fpanyre
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
daham statt islam: wenn ich richtig verstehe, empfehlen die freiheitlichen ihren
waehlern zuhause zu bleiben und sich abzuschotten.

hoffentlich sind sie dabei konsequent und sie lassen sich
nicht mehr besoffen in patpong oder soi cowboy sehen.

dann sollten sie auch versuchen, ihre umweltprodukte wie
tunnelbohrgeraete und staudammtechnologie nur noch sich
selbst schmackhaft zu machen.
afrika- und asienverbot, auf eigenen wunsch.
auf schluchtenscheisser kann die welt verzichten, denn nur
die wenigsten haben die schmaeh vom wolferl ambros.

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

100-jähriger Mafiakiller nach 50 Jahren Haft entlassen
Staples Deutschland leidet unter zunehmender Konkurrenz
Hat Leak der WhatsApp-Gruppe der AfD Konsequenzen für beteiligte Polizisten?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?