26.09.06 08:00 Uhr
 2.196
 

Großbritannien: Samenbanken schlagen Alarm

Seit April 2005 ist es mit der Abgabe anonymer Samenspenden in Großbritannien vorbei. Mit einer Fremdsamenspende erzeugte Kinder haben nach einem Gesetz im Alter von 18 Jahren ein Recht darauf, ihre Herkunft zu erfahren.

Jetzt schlagen die Samenbanken in Großbritannien Alarm. Eine Sprecherin der HFEA sagte: "Seit 2005 beobachten wir eine starke Abnahme der Zahl der Spender." Diese Behörde ist in Großbritannien für künstliche Befruchtungen zuständig.

Auf der Suche nach Spendern halten die Samenbanken aus Großbritannien auch im Ausland Ausschau. Aus einer Umfrage der BBC geht hervor, dass in Wales sechs Männer und nur ein Mann aus Schottland zu einer Samenspende bereit sind.


WebReporter: wuschelkuschel
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Großbritannien, Alarm, Samen
Quelle: www.rp-online.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Berlin: Umfassende Sammlung antisemitischer Bilder wird erforscht
Studie: AfD-Wähler sollen besonders anfällig für Fake-News sein
Japan: Forscher können erstmals riesiges Höhlensystem auf dem Mond nachweisen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

14 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
26.09.2006 10:59 Uhr von HansWurscht
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ahja "Aus einer Umfrage der BBC geht hervor, dass in Wales sechs Männer und nur ein Mann aus Schottland zu einer Samenspende bereit sind."

Wie soll man das jetzt verstehen ? Insgesammt 7 Leute auf der Insel sind bereit zu spenden ? :D ....oder eher 6 von 100 und einer von 100 !? *verwirrt*

Wenn das erste zutrifft sehen da ja bald alle Retortenkinder gleich aus :D
Kommentar ansehen
26.09.2006 11:18 Uhr von wuschelkuschel
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@HansWurscht: Hätte ich ja gerne mit eingebracht, nur ist das aus der Quelle nicht zu entnehmen.
Kommentar ansehen
26.09.2006 11:39 Uhr von Mi-Ka
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Doch: das sind absolute Zahlen:

"There are just 169 donors registered in the UK, all but seven at English clinics.
Northern Ireland has no registered donors at all, while Scotland has just one and Wales has six. "

http://news.bbc.co.uk/...
und
http://news.bbc.co.uk/...

Man kann es sich bei der Nachricht auch denken, dass es so ist.

Ah, dumme Spruch kann man sich bei dem Thema doch nicht verkneifen.
"Bei einem Preis von über 7000€ sieht man mal wieder, dass Handarbeit seinen Preis hat."
Kommentar ansehen
26.09.2006 12:13 Uhr von Karl der Krasse
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Interessant: "Mit einer Fremdsamenspende erzeugte Kinder haben nach einem Gesetz im Alter von 18 Jahren ein Recht darauf, ihre Herkunft zu erfahren."


Prima, vorher haben sie dieses Recht also nicht?
Kommentar ansehen
26.09.2006 12:40 Uhr von lucky strike
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Karl: ne soweit ich weiß nicht. es wurde die identität des spenders geheim gehalten.

weiß aber zufällig wieviel die pro schuss zahlen?
bin ein sehr gesunder und intelligenter junger mann und wenn der preis stimmt und ich schriftlich habe, dass ich zu keinen zahlungen verpflichtet bin, wenn was draus entsteht. is mir recht :)
Kommentar ansehen
26.09.2006 14:10 Uhr von mages
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
prima 1 euro job: ich biete meinen für 1 euro pro stück an ;-)

erste sahne und schon erfolgreich getestet.
Kommentar ansehen
26.09.2006 17:59 Uhr von LittleBlackAngel
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
kerle doof.....mehr sag ich dazu nicht......
Kommentar ansehen
26.09.2006 22:27 Uhr von Kid Rob
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Angel Nicht alle sind so, immer dran denken ;)

@News:
Ist doch nicht verwunderlich.
Wenn man(n) spendet, und es einer Frau verpflanzt wird, die Mann nicht ab kann (das gibts auch), und das Kind dementsprechend wird, und es dann nach 18 Jahren plötzlich vor der Tür steht:
"Hallo, ich bin dein Sohn Ali, Ali Mente, aber dalli!!"

Haua hah... Selbst wenn das auch im Gesetz steht, das man die nich blechen muss, manche werden das wohl versuchen.
Kommentar ansehen
26.09.2006 23:28 Uhr von Extr3m3r
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Nein. das wäre mir auch ein Hauch zu viel Überraschung.
Kommentar ansehen
27.09.2006 08:18 Uhr von lucky strike
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Angel: wir sind nicht doof, wir kämpfen nur für die "Arterhaltung" der Briten :)
Kommentar ansehen
27.09.2006 11:38 Uhr von mages
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
das frauen immer verallgemeinern müssen: %-) => der ging an die kleine schwarze Angel.
Kommentar ansehen
27.09.2006 14:13 Uhr von Garviel
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Hm, also ich weiß ja nicht, was die zahlen, aber eigentlich ist es doch der Grundgedanke der institutionalisierten Samenspende, dass Mutter & evtl. Kind eben gerade NICHTS mit dem Spender zu tun haben und umgekehrt...?
Kommentar ansehen
27.09.2006 17:19 Uhr von simone00
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Soso: Ich sollte mal meinen Mann hinschicken dann hätte sich das problem gelöst :-).
ps:
Nicht böse sein
Kommentar ansehen
27.09.2006 23:57 Uhr von md2003
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
naja bei dieser Gesetzeslage ist das doch kein Wunder.....:-((((

Refresh |<-- <-   1-14/14   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Türkei fordert 81 Auslieferungen von Deutschland
Harvey Weinsteins Chauffeur: "Ich musste ihn oft zu Sex-Orgien fahren"
Micaela Schäfer: "Ich hatte Sex mit 80 Männern, die meisten waren schlecht"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?