25.09.06 18:51 Uhr
 7.668
 

Amazon.de nimmt ab sofort Artikel ohne Jugendfreigabe ins Sortiment auf

Der beliebte Online-Shop Amazon.de bietet nun auch Artikel ohne Jugendfreigabe an. Momentan findet man über 700 DVDs sowie PC- und Videospiele, die man erst mit dem Erreichen der Volljährigkeit bekommt.

Damit keine Jugendlichen an solche Artikel herankommen, ist eine Identitätsprüfung erforderlich. Auch der Versand beträgt 4,95 Euro, die Versandkostenfreiheit ab einem Bestellwert von 20 Euro entfällt somit.

Amazon bietet ebenfalls DVDs aus Großbritannien an, die keine Jugendfreigabe besitzen.


WebReporter: richy7
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Jugend, Amazon, Artikel, Sortiment, Jugendfreigabe
Quelle: www.cinefacts.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Black Friday": Amazon-Mitarbeiter von Verdi zu Streiks aufgerufen
Paypal: Bundesgerichtshof stärkt Rechte der Verkäufer
Bio-Hersteller Alnatura muss Kartoffelchips wegen Holzsplitter zurückrufen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

19 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
25.09.2006 18:44 Uhr von richy7
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ich finds gut, somit erreicht Amazon mehr Leute, den viele schaun sich Filme nur in einer ungeschnittenen Version an. So kommt man leichter an Filme und muss nicht Importieren.
Kommentar ansehen
25.09.2006 19:34 Uhr von Miike-fan7
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Hmmmmm kling interessant mit der sache das Filme aus GB dabei sind da ide Leude von der insel ab und zu auch mal ordentliche sachen rausbringen---------> bsp. CASSHERN, original JP version mit ENG ut in nem Geilen Steel Case.
Mann sollte allerdings doch vorsichtig sein da es doch viele Trix gibt an Filme zu kommen die nicht für das eigentliche alter geeignet sind.
Kommentar ansehen
25.09.2006 19:47 Uhr von mixedmusic
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
sehr gut finde ichs aufjeden fall. Z.b. wegen so filmen wie "SAW", den hatten sie ja leider nur FSK16.

EInmalige Freischaltung ist auch okay (Perso-Kopie oder so. k.A.) nur dass die dann so übelst hohe Versankosten nehmen find ich voll unfair. Ich meine an sich liebe ich amazon u.a. wegen den günstigen Versandkosten (ab 20 frei). So konnte ich mir z.b. nen Fenrseher für lau liefern lassen. In nem Online-SHop wie mediaonline oder so hätte ich da sicher 30€ Versand berappen müssen..


naja vielleicht überlegen die es sich ja nochmal :)
Kommentar ansehen
25.09.2006 20:32 Uhr von Jimyp
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@mixedmusic: Die 4,95 € kommen wegen den Extra-Gebühren der Post zustande, da Artikel ab 18 Jahre nur als "Eigenhändig" verschickt werden dürfen!
Würde Amazon auch noch diese Kosten übernehmen, würden sie ja kaum noch Gewinn machen!
Kommentar ansehen
25.09.2006 21:16 Uhr von mixedmusic
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
jau. @ jimyp: hatte ich zwischenzeitlich shcon in der quelle gelesen.
dennoch wäre es nciht eine möglichkeit, dass per vorheriger Personen-Verifikation zu überprüfen - von mir aus auch für 5 € oder so und dieses dann so im Account zu speichern?

ansonsten hast du natürlich vollkommen recht. ich wusste bisher gar nicht wie dieses "eigenhändig"-verschicken funktioniert. Will dann der Postman nen Perso sehen oder wie?
Kommentar ansehen
25.09.2006 21:30 Uhr von Nirty
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@mixedmusic: Wenn es reichen würde sein Alter einmalig zu verifizieren würde Amazon das auch machen. Die deutschen Gesetze schreiben jedoch vor das beim Versand von Medien ohne Jugendfreigabe ausschließlich an volljährige Empfänger ausgeliefert werden darf und das dies beim Zustellen geprüft werden muss (d.h. die Sendung darf nicht einfach in den Briefkasten geworfen werden).

Das ist so vorgeschrieben da sonst z.b. keine Minderjährigen über den Namen ihrer Eltern bestellen könnten wenn diese sich einmalig verifiziert haben. Durch diese Empfangskontrolle wird sichergestellt das zwischen Bestellung und Empfang kein Minderjähriger die Ware in die Finger kriegt.
Kommentar ansehen
25.09.2006 21:42 Uhr von Schwertträger
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ja, der Postbote muss den Artikel eigenhändig an den namentlich genannten Empfänger aushändigen, sprich: ihn sehen. :-)
Kommentar ansehen
25.09.2006 22:11 Uhr von tobi-89
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
zeit is es geworden wer die filme will, der kriegt die auch anders... das ist doch gut, wenn man sichs dann hier kauft, dann kriegt der staat wenigstens was ab, sonst bestellt man als splatterfan zB in österreich ^^
Kommentar ansehen
25.09.2006 22:14 Uhr von sant0s_der_erste
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
andere anbieter wie amango brauchen eine einmalige postident sowie die zusage, dass KEINE minderjaehrigen im haushalt leben. so fallen die extragebuehren nicht zusaetzlich an. waere doch eine moeglichkeit...
Kommentar ansehen
25.09.2006 22:38 Uhr von Johnny Cache
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Besser als nichts: Ich finde es zwar sehr bescheiden daß man bei uns in Bananien solche Verrenkungen machen muß um Filme in einer anständigen Form zu bekommen, aber wenigstens gibt es jetzt endlich eine halbwegs brauchbare Alternative zu den ständigen Importen.
Daß das ganze jetzt 5 oiro extra kostet ist zwar ärgerlich, aber durch größere Bestellmengen lassen sich auch diese kosten auf ein vernünftiges Maß minimieren.
Kommentar ansehen
26.09.2006 06:40 Uhr von Psycho$nurf
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
"Damit keine Jugendlichen an solche Artikel herankommen, ist eine Identitätsprüfung erforderlich. Auch der Versand beträgt 4,95 Euro, die Versandkostenfreiheit ab einem Bestellwert von 20 Euro entfällt somit."

Was hat der Versandkostenanteil mit der Identitätsprüfung zu tun ??????????
Kommentar ansehen
26.09.2006 06:41 Uhr von Psycho$nurf
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
sry: Sorry, grad gelesen xDD
Kommentar ansehen
26.09.2006 08:55 Uhr von mages
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
find ich gut: Ich nehme aber an, dass man die kosten für das PostIdent auch übernehmen muss ... oder?

Wegen der 4,95 Euro extra bei den Versandkosten sehe ich es genauso wie sant0s_der_erste.
Andere Anbieter im Bereich DVD-Verleih wie inVDeo oder Amango verlangen eine eidesstattliche Versicherung, dass keine minderjährigen an die Post kommen. Dadurch fallen bei diesen Anbieter die Kosten für die "eigenhändige" Auslieferung weg.

Ich denke, das Amazon sowieso nur deshalb nachgezogen hat um ihren DVD-Verleih anzukurbeln.
Kommentar ansehen
26.09.2006 09:36 Uhr von wounds
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Da bestell ich lieber in Österreich bei cyber-pirates... kostet auch nur 4,99 Versand nach Deutschland und ab 50 Euro ist der Versand inklusive... was schnell passieren kann wenn man eine Rarität oder Sonderedition bestellt ;)

Und vor allem muss man denen nur einmal den Scan des Perso zuschicken und gut is.
Kommentar ansehen
26.09.2006 15:13 Uhr von Zausi
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Schön das auch deutsche Erwachsene: endlich als mündige Bürger anerkannt werden und sich das anschauen können was sie für richtig halten. Schöne Grüße noch an die Moralapostel von Ebay.
Kommentar ansehen
26.09.2006 15:36 Uhr von flaemings
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Artikel für Erwachsene bei Amazon nix neues!!! Ist eigentlich nix neues das sie Artikel für Erwachsene haben. Die Vertreiben ja auch Vibratoren, Gleitcreme usw. schon seid längerem. Braucht man nur mal unter Orion zu suchen.
Kommentar ansehen
26.09.2006 15:57 Uhr von Enny
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
gute Sache: Da werden jetzt viele kleine Läden dichtmachen können.
Amazon ist halt die Nr 1.
Kommentar ansehen
26.09.2006 18:41 Uhr von EinBerliner
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Überfällig: Es ist doch ein Witz, dass bei Amazon Bücher verkauft werden und der dazugehörige Film, wenn er keine Jugendfreigabe hat, nicht.

Allerdings sollten sie sich mal ein weniger umständliches und kostentreibendes Modell einfallen lassen.
Kommentar ansehen
02.10.2006 23:55 Uhr von md2003
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
das ist doch ne geile Sache - das war schon überfällig.........

Refresh |<-- <-   1-19/19   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Ägypten: Über 150 Tote bei Bombenanschlag auf Moschee
München: Mann ersticht seine Frau auf offener Straße
Gießen: Ärztin muss 6.000 Euro wegen "Abtreibungswerbung" zahlen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?