25.09.06 17:58 Uhr
 247
 

Am Skandal beteiligt? Italienischer Fußball-Verband ermittelt gegen Inter Mailand

Der Fußballskandal in Italien zieht weitere Kreise: Nun soll auch der Meister Inter Mailand am Skandal beteiligt sein, aus diesem Grund erwägt der italienische Fußball-Verband eine Ermittlung wegen Unsportlichkeit gegen den Verein.

Nachdem Juventus Turin und der AC Mailand aufgrund der Beteiligung an den Manipulationen in der Liga bestraft wurden, wurde Inter Mailand im Nachhinein zum Meister erklärt.

Inter Mailand soll im Jahre 2002 einen Detektiv eingeschaltet haben, der den früheren Schiedsrichter Massimo De Santis beschatten sollte. Ebenfalls soll man sein Telefon illegal abgehört und sich unerlaubten Zutritt zu seinen Konten verschafft haben.


WebReporter: german_freak
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Fußball, Italien, Skandal, Mailand, Verband
Quelle: www.netzeitung.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Jetzt hattest die SPD geschafft,erstmals hinter AFD
Kalbsleber eingepackt, Obst bezahlt - 208.000 Euro Strafe
Russlands Position in Syrien ist unsicher

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
25.09.2006 17:21 Uhr von german_freak
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Also das wundert mich jetzt kaum! Nach dem Bekanntwerden der bisherig beteiligten Teams war es irgendwie klar, dass auch Inter darin verwickelt ist!

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Pinneberg: Familienvater wird Polygamie gestattet
Wien: Permanent furzender Flugpassagier veranlasst Notlandung
Jetzt hattest die SPD geschafft,erstmals hinter AFD


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?