25.09.06 14:34 Uhr
 754
 

Kinocharts: "Das Parfum" weiterhin auf Platz eins

Die Buchverfilmung "Das Parfum" ist auch am zweiten Wochenende nach der Premiere die unangefochtene Nummer eins der aktuellen deutschen Kinocharts.

Auf Platz zwei folgt der Animationsfilm "Cars", neu eingestiegen auf der Drei ist die US-Komödie "Ich, du und der andere" mit Michael Douglas.

Den vierten Platz konnte sich der ebenfalls erst kürzlich angelaufene Actionthriller "Crank" sichern und war somit in der letzten Woche sogar erfolgreicher als der Streifen "Fluch der Karibik 2", der auf Platz fünf folgt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Kashyyk online
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: Platz, Kinocharts, Parfum
Quelle: www.rnz.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

US-Komiker Jerry Lewis gestorben
Social Media: Sängerin Taylor Swift entfernt alle Fotos
Der A a a a a Very Good-Song erobert die iTunes-Charts

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

15 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
25.09.2006 14:59 Uhr von tobo81
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Michael Douglas in "Ich, Du und der andere"?? Musste nochmal nachschauen, ob Michael Douglas da wirklich mitspielt....

Nur so nebenbei bemerkt: Meiner Meinung nach sollten eher die Hauptcharaktere erwähnt werden (Kate Hudson, Owen Wilson, Matt Dillon), der "Alt-Star" Michael Douglas hat nur eine Nebenrolle... in der Quelle steht´s aber genauso (schlecht)!!


[..] "Crank" [..] war somit in der letzten Woche sogar erfolgreicher als der Streifen "Fluch der Karibik 2" [..]

Das "sogar erfolgreicher" klingt hier ziemlich übertrieben, schließlich läuft "Fluch der Karibik 2" schon seit 8 Wochen und hat so ziemlich alle Rekorde gebrochen, was Besucherzahlen angeht!!!
Kommentar ansehen
25.09.2006 16:04 Uhr von JustMe27
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Soll lange Platz 1 bleiben Constantin braucht einen Knaller, denn der Rest vom Jahr waren nur Mistfilme...
Kommentar ansehen
25.09.2006 17:15 Uhr von DerFrischi
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Verdient! Hab das Buch zwar nicht gelesen, fand den Film aber super. Das Ende war n bissl übertrieben, aber der Film war ja generell nicht unbedingt realistisch.
Kommentar ansehen
25.09.2006 17:40 Uhr von Tha1nOnly
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
lol was ein beschissener film: also das parfüm ist mal wieder so ne typische deutsche b-produktion wie ich finde. der film hat gar nichts was einen zuschauer dazu bewegt, mit den augen auf dem bildschirm zu bleiben....... ausser vielleicht der trailer und anfang mit dem baby ;) aber sonst, ROTZE!
Kommentar ansehen
25.09.2006 22:00 Uhr von virtualnonsense
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@tha1nOnly: Deine Meinung ist schön deine Beurteilung eher schwach.
Du bist blöd weil du blöd bist .. geniale Argumentation..
Ich fand den Film gelungen, sehr gute Verfilmung die Schauspieler waren geschickt gewählt UND gott sei dank wurden die Hauptrollen nicht mit Hollywood Veteranen besetzt. Ich habe das Buch gelesen und jeder der es auch gelesen hat weiss das dieser Film nie an das Buch rankommt aber trotzdem sehr zufriedenstellend ist.
Ich bin sicher kein Fan von deutschen Filmen aber dieser Film hat es verdient in meiner DVD Sammlung verewigt zu werden :D
Das er vielleicht nicht Jedermännleins Geschmack ist verstehe ich aber so eine tolle Leistung des Regisseurs und der Schauspieler (mir alle samt unbekannt)
ohne anständige Argumente zu kritisieren lässt auf den geistigen Zustand des Kritikers schließen.
P.S. "Das Parfum" ist der teuerste deutsche Film aller Zeiten .. soviel zum Thema B-Movie.
P.P.S. Verlang nächstes mal dein Geld zurück.
Kommentar ansehen
25.09.2006 23:40 Uhr von JustMe27
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@nonsense: Alle unbekannt? Naja, der Parfumier Baldini ist Dustin Hofman, Jean-Babtiste´s Chefin in Grasse ist Corinna Harfouch... Die spielt aber auch nur mit, weil sie die Freundin von B. Eichinger ist ;-)
Kommentar ansehen
25.09.2006 23:42 Uhr von JustMe27
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
P.S. @ Tha1usw Was ist denn für dich ein GUTER Film? Jetzt bin ich aber mal gespannt.... Bestimmt der ganze Mainstream, oder so...
Kommentar ansehen
26.09.2006 11:50 Uhr von JustMe27
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Bad666: Begründung?
Kommentar ansehen
26.09.2006 11:54 Uhr von JustMe27
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Das Parfum setzt nun mal einen etwas höheren intellektuellen Standard vorraus. Wer den nicht hat, mag den Film schlecht finden und soll sich lieber Terminator ansehen... Aber er erdreiste sich nicht, einen der besten deutschen Filme aller Zeiten zu kritisieren, nur weil er ihn nicht kapiert!
Kommentar ansehen
26.09.2006 14:00 Uhr von thehed
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Der Film ist ganz ok: Man muss natürlich erst akzeptieren das dieser Film die gleiche Hauptgeschichte erzählt wie das Buch aber nicht das Buch ist. ;)
Das ganze wird im Film etwas zu sehr komprimiert um eine wirklich grossartige Umsetzug zu ergeben. Nur wäre er noch länger wäre er noch weniger "mainstreamangepasst".
Im grossen und ganzen wurde ein akzeptabler Kompromiss gefunden.
Kommentar ansehen
26.09.2006 14:48 Uhr von JustMe27
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@thehed: Ja, man hat Grenoille´s zweiten Aufenthalt in Paris komplett weggelassen, und somit auch die Tatsache, das er es gelernt hat, sich und seine Fähigkeiten/Leidenschaften/Fehler zu tarnen. Und im Buch tötet er wesentlich mehr Frauen. Aber das, was sie gedreht haben, war sehr gut.
Kommentar ansehen
26.09.2006 15:41 Uhr von flaemings
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Nicht nur da Platz 1: Auch bei den Büchercharts bei Amazon ist Das Parfum auf Platz eins.
Kommentar ansehen
26.09.2006 21:31 Uhr von TheManneken
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Hab das Buch gelesen... NIE WIEDER!!! Ich habe in der Oberstufe das Buch lesen müssen. Es führte leider kein Weg daran vorbei, denn es war Thema einer Klausur. Meine Meinung, nachdem der Horror vorüber war: Scheiß Buch, scheiß Handlung! Wer auf die Idee gekommen ist, so eine Geschichte zu schreiben (Name des Autors ist mir gerade entfallen), hatte wohl psychische Probleme.
Kommentar ansehen
26.09.2006 22:10 Uhr von JustMe27
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@TheManneken: Deiner Logik folgend, hat jeder Horror-Autor psychische Probleme? Ein King, ein Koontz, und wie sie alle heissen? Oder auch Elizabeth George? Die beschreibt schlimmeres in ihren Büchern. Ich denke, was Dir das Buch so verlitten hat, war schlicht, das es Pflichtlektüre war. Aber da hattest Du noch Glück! Wir mussten in der 8. Klasse den Wüstenplaneten lesen, und das ist selbst für Erwachsene schwer! Als ich älter war, sah ich erst, was es für eine tolle Geschichte war. Die Story vom Parfum ist anspruchsvoll, richtig, aber auch spannend! Der Autor heisst übrigens Patrick Süskind.
Kommentar ansehen
26.09.2006 22:29 Uhr von TheManneken
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@JustMe27: Dass ich das Buch lesen musste, hatte nichts damit zu tun dass es mir nicht gefiel und ich die gesamte Geschichte absurd fand. Ich lese übrigens auch andere Horrorromane (Das Parfüm ist eigentlich KEIN Horror) und habe daran sehrwohl Interesse und Begeisterung.

Ach ja, "Das Parfüm" war nicht das einzige Buch meines Lebens, womit ich nichts anfangen konnte. Fast noch schlimmer fand ich "Draußen vor der Tür". Die grobe Handlung (Ex-Wehrmachtssoldat kommt verkrüppelt aus russischer Kriegsgefangenschafft zurück nach Hause und stellt entsetzt fest, dass die Welt ihn vergessen und er alles verloren hat) fand ich zwar interessant, aber als ich die ersten Seiten gelesen hatte, fragte ich mich: "In welchem Delirium befand sich der Autor bloß???

Refresh |<-- <-   1-15/15   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Spanien: Nach Terroranschlag in Barcelona - Vermisster Junge ist tot
Baden-Württemberg: Illegales Autorennen mit 20 Wagen
US-Komiker Jerry Lewis gestorben


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?