25.09.06 08:00 Uhr
 4.561
 

Berlin: Jugendliche Heroindealer festgenommen

Im Volkspark Humboldthain (Stadtbezirk Mitte) konnten Beamte der Berliner Polizei bereits am Donnerstagnachmittag beobachten, wie ein junger Mann bei drei polizeibekannten Jugendlichen offenbar ein Szenekügelchen Heroin kaufte.

Die Beamten nahmen die vier Tatverdächtigen umgehend fest. Bei dem Käufer handelt es sich um einen 25-jährigen Mann aus Spandau, bei den Dealern um Jugendliche im Alter von 15 bis 17 Jahren. Der Käufer wurde nach seiner Vernehmung wieder freigelassen.

Handys und Bargeld des Händler-Trios, sowie das vom Käufer erworbene Heroin wurden sichergestellt. Gegen alle vier wurden Ermittlungsverfahren wegen Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz eingeleitet.


WebReporter: divadrebew
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Berlin, Jugend, Jugendliche, Heroin
Quelle: www.berlin.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Rio de Janeiro: Polizei erschießt versehentlich spanische Touristin
Wien: Polizei stürmt wegen Vermummungsverbot Lego-Laden
Hamburg: Zweijährigem Mädchen die Kehle durchgeschnitten

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

20 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
25.09.2006 09:20 Uhr von s33d3rGER
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
eher schwerer Handel als einfacher Verstoß! Man sollte diese Dealer für eine gewisse Zeit wegsperren - knallhart.

Bei mir in der Stadt wird sehr viel gedealt. Auch mit Heroin. Wenn ich wollte könnte ich mir jeden Tag was holen. Das ist eine Sauerei.
Kommentar ansehen
25.09.2006 10:35 Uhr von necesite
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
UND SOWAS WILL IN DIE EU!
Kommentar ansehen
25.09.2006 10:48 Uhr von pippin
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@necesite: Kann es sein, dass du dich mit deinem Kommentar irgendwie in der News geirrt hast???

Naja, aber zur News selber kann ich s33d3rGER nur beipflichten. Solche Leute gehören direkt wegen Handelns mit Drogen verknackt und weggesperrt.
Kommentar ansehen
25.09.2006 11:05 Uhr von Joshi1984
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Deal or no Deal Meiner Meinung nach müssen die Dealer statt 5 Jahre mindestens 15 Jahre erhalten, denn die zerstören Leben, Familien, Umweld usw. !

Die sind dafür verantwortlich, dass die Welt in Drogen versumpft ....

Fuck off Dealer!
Kommentar ansehen
25.09.2006 11:24 Uhr von EraZor2k4
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@all: Ich sehe das ganz genau so, vielleicht nicht wenn man mal etwas zu kiffen verkauft (nein ich bin kein Kiffer etc.), da das dann doch noch relativ harmlos ist. Aber darüber hinaus alle Dealer, die Heroin, Kokain usw. verkaufen, würde ich auch knallhart einsperren. So was kann man einfach nicht dulden.

MfG
Kommentar ansehen
25.09.2006 11:29 Uhr von Verdunster
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
so lange: es eine Nachfrage gibt solange wird es auch Dealer geben....aber scheinbar werden die auch immer junger naja
Kommentar ansehen
25.09.2006 11:43 Uhr von Psycho$nurf
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Joschi1984: Hm, auch blödsinn.
Es ist doch so das als Folge daraus unsere eh schon überfüllten Gefängnisse aus allen näten Platzen würden, desweiteren Kostet jeder Gefangene einfach nur Geld.
Präventions und Elternarbeit sind da wesentlich billiger und angebrachter. Doch leider ist das Soziale Nivaeu in manchen Gegenden so niedrig das eigentlich nichts anderes zu erwarten bleibt als oben beschriebenes. Und der Staat hat kein Geld für Arbeit .... aber für Gerichte, Gefängnisse, Untersuchunfsverfahren, Anwälte .... etc.....
Kommentar ansehen
25.09.2006 12:01 Uhr von HarryL2
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Berlin-Mitte will in die EU ? Ist das nun der Anfang vom Ende ?
Kommentar ansehen
25.09.2006 13:15 Uhr von heanz
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
therapie statt klage wäre weitaus besser für die offenbar schwer herionsüchtigen!
Kommentar ansehen
25.09.2006 13:48 Uhr von HunterS.
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
niemand: wird gezwungen, heroin zu nehmen.
Kommentar ansehen
25.09.2006 13:53 Uhr von azrasel
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
so ein dummes gelaber: die Jugendlichen wollten was verkaufen und ein Kunde wollte etwas verkaufen, das taten alle freiwillig...wo liegt das Problem? Man muss dort ja nichts kaufen.

Wenn so ein Szene existiert gibt es Gründe dafür und die liegen nicht bei den Jugendlichen oder den Drogen sondern hauptsächlich bei Politik und Gesellschaft!
Kommentar ansehen
25.09.2006 13:59 Uhr von fpanyre
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
einfach laecherlich: hier am flughafen weiss jeder, dass die flugzeugbelader und
die putzkolonne den stoff zentnerweise am zoll vorbei ins
land bringen.
seit jahrzehnten laeuft das, weil die "dienstleistungsmafia"
beste draehte zu den maechtigen hat.
fast jeder anwalt, richter und banker unter 45 kokst, die
aelteren nehmen viagra und ephidrin, um mithalten zu
koennen. die "zugedroehnt-quote" bei boersenhaendlern liegt
nahe 100 %. folge ist vampirkapitalismus durch
realitaetsverlust.

letztes jahr wurden deutliche spuren von kokain im reichstag
gefunden, schnell wurde die sache totgeschwiegen.

solange wir von drogensuechtigen regiert und verwaltet
werden, werden sich die jugendlichen nicht als brave kinder
auffuehren.
der fisch faengt zuerst am kopf an zu stinken.
kopf ab, jetzt.
Kommentar ansehen
25.09.2006 14:27 Uhr von EraZor2k4
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@heanz: Es geht gar nicht darum das die Dealer heroinsüchtig sind, da stimm ich dir zu, da müsste eher ne Therapie dran. Aber es heißt noch lange nicht das der Dealer heroinsüchtig ist.
Kommentar ansehen
25.09.2006 14:31 Uhr von hiddenangel
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
erschreckend: ist in meinen augen, dass das alter der dealer weiter sinkt.

bald sind es die kinder, die nicht strafmündig sind, die das zeug verticken.


Meine Meinung: "Harte" Drogen unter Strafe, "weiche" Drogen in staatlichen Läden mit saftig Steuern verkaufen.
Kommentar ansehen
25.09.2006 15:38 Uhr von heanz
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@EraZor2k4: ich mein auch die drei käufer, nicht den dealer :)
Kommentar ansehen
25.09.2006 16:48 Uhr von tobi-89
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
ehm sowas passiert doch jeden tag! ich kenne hier keine sonderliche schwere heraus... das ist doch schon fast "gang und gebe"... wär meine meinung. Eine unsinnige nachricht, desswegen mein unsinniger post ;D
Kommentar ansehen
25.09.2006 17:12 Uhr von funk0r
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
ach watt,: ihr steckt alle nich drinne, kenne genug leute die fuer verhaeltniss maessig geringen kiff verkauf jahrelang in den bau gewandert sind.

also immer fuesse still halten. drogen werden UEBERALL in der GESELLSCHAFT konsumiert. wie schon gesagt wurde...und da muss es auch immer lieferanten geben ...die werden aber zu selten gefickt, was fuer zufaelle wa...


so far
Kommentar ansehen
25.09.2006 19:24 Uhr von connydach
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
mit heroin: werden nicht nur leute süchtig gemacht, man zerstört ganze familien , ganze leben. solche leute sollte man wirklich fürne lange zeit in den knast schicken .
Kommentar ansehen
25.09.2006 19:47 Uhr von Miike-fan7
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wechsperren: Gleich in Knast ---- oder nen goldenen schuss verpassen ---- schweine
Kommentar ansehen
26.09.2006 06:37 Uhr von Psycho$nurf
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Knast ? Ist für euch der Knast wirklich die non plus ultra Lösung ? Einfach wegsperren nach dem "Aus den Augen aus dem Sinn" Prinzip ?
Is das wirklich die Lösung unserer Probleme `?
Aber um ehrlich zu sein wundere ich mich schon lange nicht mehr warum unser Staat nicht funktioniert ....

Refresh |<-- <-   1-20/20   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Rio de Janeiro: Polizei erschießt versehentlich spanische Touristin
München: Auf begrüntem Dach am Ostbahnhof lebt nun eine Schafherde
Studie: Feuerwehrleute haben erhöhtes Krebsrisiko


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?