24.09.06 18:09 Uhr
 1.122
 

Boxen: Arthur Abraham verteidigt seinen Titel im IBF-Mittelgewicht

Arthur Abraham hat seinen IBF-Titel im Mittelgewicht erfolgreich verteidigt. Der gebürtige Armenier gewann den WM-Kampf nach zwölf Runden mit 114:109, 115:109 und 116:109 einstimmig gegen den Kolumbianer Edison Miranda.

Arthur Abraham hatte sich bereits nach vier Runden einen stark blutenden und sehr schmerzhaften Kieferbruch zugezogen. Wäre der Kampf abgebrochen worden, hätte Abraham aufgrund eines Technischen K.o. verloren.

Der Kampf wurde aber nicht abgebrochen, da sich der Supervisor und Arthur Abraham dagegen aussprachen. Laut dem Ringarzt Walter Wagner wird Abraham aufgrund dieser schweren Verletzung seinen Titel frühestens in sechs Monaten verteidigen können.


WebReporter: md2003
Rubrik:   Sport
Schlagworte: Titel, Boxen, Mittel, Abraham, Arthur Abraham, Mittelgewicht
Quelle: derstandard.at

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Boxen: Arthur Abraham wieder im WM-Geschäft - Sieg gegen Krasniqi
Boxen: Arthur Abraham verliert in Las Vegas WM-Titel im Supermittelgewicht
Boxweltmeister Arthur Abraham zeigt sich vor Titelkampf siegessicher

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

11 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
24.09.2006 17:54 Uhr von md2003
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Das war schon eine unglaubliche Leistung von Arthur Abraham. Mit so einer schweren Verletzung noch acht Runden durchzuhalten, ist schon krass! Ich wünsche ihm natürlich alles Gute und hoffe, dass er schnell wieder auf die Beine kommt!
Kommentar ansehen
24.09.2006 18:41 Uhr von Jerry Fletcher
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
wooww: was für ein fight.. echt.. selten sowas packendes gesehen..
und man sah der schlimm aus..
ich hab ehrlich gesagt immer darauf gewartet das er
"adrian" ruft.. *gg

hut ab vor der leistung..
Kommentar ansehen
24.09.2006 21:37 Uhr von Teppichratte
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ulli Wegner: Ist bei mir unten durch, das war schlicht ne Sauerei. Abraham hat immer wieder darauf hingewiesen, dass da was gebrochen ist, aber der Arsch faucht den nur an "ach was, da ist nix gebrochen, stell dich nicht so an".
Das war kein Boxen, das war ne Hinterhofschlägerei, nix anderes.
Kommentar ansehen
24.09.2006 21:39 Uhr von Gregsen
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
das ist nunmal sport: es ist ja nicht so dass er gegen seinen willen zum kämpfen gezwungen wurde, er hielt sich für fähig und hat gezeigt dass ers auch ist. Da braucht man auch weder auf die promoter noich sonstwen zu schimpfen, boxen war noch nie ein schöner sport, beim boxen gehts nunmal ums reine auf die fresse geben und da gehören solche kämpfe nunmal dazu.

Respect, mehr kann ich dazu garnicht sagen.
Kommentar ansehen
24.09.2006 21:45 Uhr von Katerle
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
wahnsinn was so alles im Boxen passieren kann. :o)

P.S. Die beste News bei SSN die ich seit Beginn des Boykotts/Streiks gelesen habe. (trotzdem keine Bewertung)
Kommentar ansehen
24.09.2006 22:56 Uhr von milesmoeller
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Abbruch: Hätte er abgebrochen, wär es zur Eskalation gekommen, da der Gegner absolut unfair geboxt hat (wenn man das noch so nennen kann...)

Das Publikum hat ja nach dem Kopfstopf als Beispiel total ausgebuht und gepfiffen...
Kommentar ansehen
24.09.2006 23:19 Uhr von md2003
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Katerle: na da freue ich mich, wenn die Qualität meiner News einigermaßen OK ist:-)
Kommentar ansehen
24.09.2006 23:31 Uhr von Mithandir
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Er hat ihn wohl deshalb weiter Boxen lassen weil sein Gegner ihm nie gewachsen war und er das ganze eigentlich locker gewinnen müsste. Jedoch dann wegen einer dummen Verletzung den Titel zuverlieren wollte er wohl nicht und hat seinen Schützling bis zum äußersten getrieben.
Kommentar ansehen
24.09.2006 23:31 Uhr von attack64
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
gut: Abraham hat schon voll die Funde bekommen, hat aber verdient gewonnen...
Kommentar ansehen
25.09.2006 01:22 Uhr von rubbledi.cats
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Kein Sport mehr: Seit Sauerland ist Boxen immer mehr kommerz. Das beweisst einmal mehr dieser Auftritt eines drittklassigen Haudegens in absoluter Ben Hur manier. Draufloshaun bis zum umfallen.

Noch schlimmer war die Reportage, die anschliessend die Blutbeschmierten Hemden der Betreuer und des Schiedsrichter lachend dem Zuschauer vorführten und von einer grandiosen Leistung sprachen. Das ist genauso als würden sie Autorennen zeigen bei der eine Nauer quer zur Fahrbahn aufgebaut wäre und alle dürften einmal versuchen daran vorbeizufahren und die Kamera läuft bis zum letzten Blutstropfen mit.

Eine sportliche Auseinadersetztung habe ich gestern nicht gesehen. Die unfairness des Kolumbianers war lediglich seine Handwerkliche Ungeschicktheit. Selbst da hatte der Schiedsrichter die Chance den Kampf zugunsten des Armeniers abzubrechen, Kopfstoss und später dreimal Punktabzug wegen Tiefschlag, er tat dem Abraham aber nicht den gefallen. Sehr sportlich, mit hilfreicher Unterstützung ihr Sau..stall
Kommentar ansehen
25.09.2006 09:19 Uhr von Maglion
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Regeln zu lasch !! Man sollte jeden Boxer, der ein Kopfstoß macht oder wiederholt mit Tiefschlägen arbeitet, sofort disqualifizieren.

Wenn man das richtig durchzieht, wird es solche Szenen auch nicht mehr geben.

So ist und bleibt Boxen ein dreckiger Sport für blutlüsterne, Sensationsgeile und geistig minderbemittelte Freaks.

Das schlimme ist eigentlich, dass der Profiboxsport, den Ruf des ganzen Boxsportes zerstört, obwohl es im Amateurbereich meistens deutlich professioneller und fairer zu geht.

Refresh |<-- <-   1-11/11   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Boxen: Arthur Abraham wieder im WM-Geschäft - Sieg gegen Krasniqi
Boxen: Arthur Abraham verliert in Las Vegas WM-Titel im Supermittelgewicht
Boxweltmeister Arthur Abraham zeigt sich vor Titelkampf siegessicher


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?