24.09.06 16:16 Uhr
 2.779
 

Ein Klimawandel ist laut UN-Studie nicht mehr zu verhindern

Laut einer Studie, die für den UN-Klimabericht beauftragt wurde, kann ein Klimawandel nicht mehr verhindert werden. Nach Angaben der "WamS", die im Besitz der streng vertraulich eingestuften Studie ist, sind die Daten besorgniserregend.

Nach dem vorliegenden Entwurf der Studie wird die mittlere Erwärmung bis 2100 weltweit um drei Grad Celsius ansteigen. Das Klima in Deutschland wird mit Trockenheiten, Hitzeperioden und Temperaturen von deutlich über 40 Grad beschrieben.

Die Stellungnahme des Umweltministeriums spricht von alarmierenden Veränderungen. Schwere Folgen für die Landwirtschaft sind zu erwarten. In den Alpen werden bis zum Jahr 2050 bis zu 70 Prozent aller Gletscher verschwinden.


WebReporter: SimTemp
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Studie, UN, Klima, Klimawandel
Quelle: de.news.yahoo.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Neurowissenschaften: Angst vor Spinnen scheint angeboren zu sein
Vereinigte Arabische Emirate gründen Ministerium für Künstliche Intelligenz
Langzeitstudie: In Deutschland gibt es immer weniger Insekten

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

36 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
24.09.2006 16:23 Uhr von Clement11
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Muß 2100 heißen: Drei Grad bis 2010 wäre dramatisch, zum "Glück" ist es erst 2100 so weit. Besorgniserregend ist es trotzdem.
Kommentar ansehen
24.09.2006 16:29 Uhr von SimTemp
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Clement11: Völlig richtig, ich hoffe das kann noch geändert werden.
Kommentar ansehen
24.09.2006 16:55 Uhr von summertime
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
vielleicht sollte ich nochmal Schnee fotografieren oder einfrieren und dann 2100 an den Meistbietenden verkaufen ;) Spaß beiseite .. viel Spaß an die nächste Generation.
Kommentar ansehen
24.09.2006 17:03 Uhr von LiquidSnake111
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@summertime: Du sagst es... lassen wir die Sau raus... wir werden ja nich gebüsst xD
Kommentar ansehen
24.09.2006 17:08 Uhr von exekutive
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
von wegen 2100: das ist mal wieder die typische desinformation.. bzw das negative bestmöglich posetiv darstellen..

man muss nur die nachrichten sehen um zu wissen, das das wetter JETZT schon völlig verrückt geworden ist..

die klimaveränderungen merkt man in der tat jetzt schon.. und sie werden von jahr zu jahr um ein hundertfaches dramatischer

vor allem lässt sie sich nicht mehr verhindern, da sie schon im vollen gange ist
Kommentar ansehen
24.09.2006 17:33 Uhr von torschtl
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
was habt ihr alle: es ist seit jahrmillarden VÖLLIG NORMAL, dass die Erde und die Natur Veränderungen unterliegt. Das bisschen CO2 beschleunigt es nicht so wirklich dramatisch... Die Erde lebt und alles, was lebt, verändert sich
Kommentar ansehen
24.09.2006 17:47 Uhr von Schafschen
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@torschtl: yo, nach ner eiszeit kommt halt wieder ne warme periode... da haben wir menschlein eh nix mitzumischen... ;)
Kommentar ansehen
24.09.2006 17:47 Uhr von SimTemp
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@torschtl: Du hast recht, das Klima hat sich auch in der Vergangenheit öfters geändert.
Aber willst du wirklich die nächste Eiszeit selbst erleben?
In unserer stark bevölkerten Welt, hat eine Klimaveränderung dramatische Folgen. Und diese Klimaänderung beruht nicht auf natürliche Ereignisse, sondern ist vom Menschen verursacht.

--
Bitte lesen:
http://www.ssnpetition.de.vu/
Kommentar ansehen
24.09.2006 17:49 Uhr von charlymare
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ferienreport 2100: Wir packten unsere Badesachen und das rote Gummiboot ein und fuhren zum Badesse in die Alpen... wir wollten Weihnachten ja schließlich nicht zu Hause verbringen...
Kommentar ansehen
24.09.2006 18:00 Uhr von realdexter
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Schade, daß: wir Menschen so dumm sind.
Kommentar ansehen
24.09.2006 18:07 Uhr von calico j. rackham
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
jaja erst 2100, dauert ja noch, klar....VON WEGEN ihr werdet euch noch alle sowas von wundern.....
Natürlich ist auch die WamS im Besitzt von streng vertraulichen Dokumenten....jaja...

Aber hauptsache jeder Depp hat die Möglichkeit ab 18 Jahren mit seinem Auto zum nächsten Kippenautomaten zu fahren oder lustig auf dem Globus rumzufliegen, solange das noch geht, ist ja alles in Butter....

exekutive, 100% Zustimmung

Kommentar ansehen
24.09.2006 18:26 Uhr von Amina_Koyayim
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ja und? Was macht ihr euch für´n Kopp drum. Ist ja éh nicht zu ändern. Und wie schon ein Vorredner bemerkte, hat es drastische Klimawechsel schon immer gegeben.

Grönland: Heisst übersetzt simpel "Grünland. Überreste von Siedlungen die Landwirtschaft auf Grönland betrieben haben wurden gefunden.

Arktis: War mal Eisfrei. Karten von Piri Reis belegen dies, obwohl davon ausgegangen wird, daß er das Material selbst nur kopiert hat.

Nordsee: War mal Steppe, und konnte trockenen Fusses bis England durchquert werden. Funde von Siedlungen auf dem Meeresgrund belegen dies.
Themse und Rhein...früher ein Fluß.

usw.

Gegen diese fundamentalen Änderungen in der Erdgeschichte sind Temperaturschwankungen von 3° doch nur Kinkerlitzchen.
Kommentar ansehen
24.09.2006 19:10 Uhr von exekutive
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
die gefahr des klimawandels wird hier ganz: schön dramatisch unterschätzt..

ein klimawandel kann sehr sehr gravierend ausarten

da ist das was wir jetzt noch an hurricans,erdbeben erleben, eher als kleine "kapriolen" einzuordnen..

sicher klimawandel hat es immer gegeben, aber zu der zeit war die erde garantiert noch nicht so sehr gefickt wie heute... luft ist verseucht, wasser ist verseucht, boden ist verseucht/verstrahlt, wälder werden tausendfach abgehölzt, flüsse werden verändert (dämme,kanäle ect)
küstenlienen werden verändert, der erde wird ihr schwarzes blut gestohlen, rohstoffe werden ohne rücksicht auf die natur "abgebaut" (vor allem in der 3. welt wo UNSERE konzerne alles zerstören)

und so weiter und so fort..
wenn das jetzt alles aufeinader prallt, gibt es reingarnichts mehr, was sich den naturgewallten entgegen stellt.. (die natur bremst sich selber aus, aber da wo keine mehr ist, kann auch nichts gebremst werden)

man kann sagen, durch "uns" wird die art des klimawandels viel viel extremer als zu damaligen zeiten

möchte aber jetzt auch niemanden damit deprimieren.. aber leider wird diese gefahr in der geselschaft bis aufs letze runtergespielt.. wir werden also erst dann erkennen, wenns zu spät ist oder sich die dinge gravierend ändern
Kommentar ansehen
24.09.2006 20:29 Uhr von exekutive
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
andere links zum thema: http://n-tv.de/...


hier noch ein ausführlicher bericht darüber (sehr ausführlich ^^)

http://www.angewandte-geologie.geol.uni-erlangen.de/...
Kommentar ansehen
24.09.2006 21:19 Uhr von Equitas
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
und wenn interesiert das alles


wir leben bis wir sterben ganz einfach
da können wir nix dran ändern
auch wenn wir alle jetzt aufhören würden mit autofahren und rauchen und alle fabriken stilllegen
der klimawandel kommt trotzdem
und wir werden es sicherlich mitbekommen
aber ebenso werden wir mitbekommen das wir neue planeten besiedeln
und da werden wir nicht gleich mit benzin-angetriebenen fahrzeugen tum düsen sondern das meiste wird elektrisch sein den das wäre sonst alles viel zu aufwändig
und auf den nächsten paleten werden wir alles anders machen und die erde wird verschwinden
aber das dauert noch^^
Kommentar ansehen
24.09.2006 21:35 Uhr von Quaffelmann
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ihr vergesst, dass die sich in den Jahrmillionen, Spezien sich immer den Gegebenheiten angepasst haben. Ganz einfach... wenn es zu klat werden menschen mit viel behaarung besser überlben, werden sich stärker frotpflanzen und so weiter...
Obwohl es tatsächlich naturelle ausschreitungen gibt die eine spezies komplett ausrotten kann.... das müsste dann aber schon ein meteoriteneinschlag sein... oder wir werden in ein schwarzes Loch gesogen....
Kommentar ansehen
24.09.2006 21:46 Uhr von KingPiKe
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Quaffelmann: Joah naja...
Alle Lebewesen passen sich der Natur an.
Nur der Mensch nicht...er passt die Natur an sich an.
Und die recht sich ;)
Die Natur ist stärker als der Mensch.
DEr Klimawandel ist sozusagen ein Schutzmechanismus der Natur. Meiner Meinung nach...
Kommentar ansehen
24.09.2006 21:49 Uhr von balee
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
positiv denken: gibs wenigstens weniger heizkosten...und wenn der golfstrom erst abreisst wirds auch wieder kühl
Kommentar ansehen
24.09.2006 22:19 Uhr von a.neuhoff
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Angst vor Zukunft? Seit letzten Winter habe ich sowieso Angst vor dem Wetter. Dort war hier in Osnabrück das totale Schneechaos und ich saß 5 Stunden lang im Bus. Die drei Grad werden meiner Meinung nach verherende Folgen haben - hat man ja auch diesen Sommer gesehen, wie hefitg der Juli war.
Kommentar ansehen
24.09.2006 22:40 Uhr von cat_carrier
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wenn es heiß wird, ziehen wir halt weniger an. Ich lache mich sowieso immer einen runter über die Pinguins mit Anzug und Krawatte, welche sich einbilden wunder was Besonderes zu sein.
Wenn es dann aber noch heißer wird... wir können ja nackt rumlaufen. "Hurra" jubeln die schwarzen Hautkrebse, die Melanome. Da haben Mitbürger mit dunklen Hautpigmenten (die heute von braungesinnten Zeitgenossen gejagt und verprügelt werden) deutliche Vorteile.
Wenn es aber noch heißer wird - können wir noch nackter als nackt rumlaufen?
Kommentar ansehen
25.09.2006 00:51 Uhr von machisma
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
ich: fand es diesen sommer nicht heiss.
und ja, die co2 reserven werden aufgebraucht.
das ozonloch ist ein fieses ding, das stimmt.
es gibt aber noch einen kleinen restanteil erderwärmung den sich niemand erklären kann..
wir könnten auch alle einen baum pflanzen. die finden co2 nämlich toll. und binden das gerne ein.
ich glaube die meisten leute in amsterdam könnten sich auch ein auto leisten. nur ist da so wenig platz, das halt alle mit dem fahrrad fahren.
ach, ist doch alles egal irgendwie. ich recycle meinen müll (so weit es geht), mache so wenig wies nur geht, habe letztes jahr eine tankfüllung verfahren und bin den rest zu fuss gelaufen. und? kann ich mehr tun? achja, ich habe 10 bäume gepflanzt. kann ich noch mehr tun? oder muss ich mich jetzt elend fühlen? oder soll ich amok laufen? oder eine atombombe auf irgendeinen industriestaat werfen, damit das alles endlich aufhört?
sterben ist doch auch ok.. dann nippeln wir alle ab. und? wen interessiert das schon groß?
Kommentar ansehen
25.09.2006 00:57 Uhr von machisma
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
im übrigen: habe ich da noch eine frage: wie kann es sein,d ass die winter immer wärmer werden sollen, während dieser winter der mieseste und längste war, den ich je erlebt habe?
Kommentar ansehen
25.09.2006 04:09 Uhr von ritsch77
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
ja klar: wir wissen zwar nicht ob es morgen 25 oder 28 grad celsius hat aber 2100 ist es definitv 3 grad celsius wärmer...

Wetterextreme gab es immer und wird es immer geben, nur weil es in einem jahr 0.5 grad celsius wärmer war, als im vorigen seheich das noch lange nicht als klimawandel.
Kommentar ansehen
25.09.2006 04:48 Uhr von CorLeonis
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@all: Natürlich gab es schon immer Klimawandel und so.....ABER ihr vergesst, das wir Menschen das ganz dolle künstlich beschleunigt haben. Also nix ist mit; "Der Mensch und dir Natur wird sich schon anpassen". Evolution ist ja eigentlich toll---Nur braucht das immer etwas länger...und wir geben der Natur momentan diese Zeit nicht. Ist halt etwas dumm gelaufen....Selbst ein "natürlicher" Klimawandel braucht seine Zeit...so wie ein gutes Bier 7 Minuten braucht...(vll werden das einige mehr verstehen^^)
Kommentar ansehen
25.09.2006 06:25 Uhr von Michi1a
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Winter kälter / Sommer wärmer: Die kälter werdenden Winter haben tatsächlich auch was mit der Erwärmung zu tun.
Verschiedenstliche fachidioten gehen davon aus das durch eine Erderwärmung das Gleichgewicht der Wetterströmungen so durcheinandergebracht werden kann das es zu einer Eiszeit kommt . Das heißt grob gesagt erst erwärmt sich die Erde zu stark um dann ratzebutz ne Eiszeit einzuschieben. Einer der Anzeichen das diese "Fachdeppen" recht haben haben wir die letzten 2 Winter gesehen - - extrem kalte Winter extrem starke Wetterumschwünge (hatten hier in München mindestens 2mal Temperaturschwankungen von 15 bis 20 Grad)

Refresh |<-- <-   1-25/36   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Neue Audis für die Bayern-Kicker
Ludwigshafen: Einwohner verhindern eine Helmut-Kohl-Allee
Eigenartige Bienengift-Therapie: Gerard Butler in Klinik eingeliefert


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?