24.09.06 14:34 Uhr
 5.154
 

USA: Befruchtungsklinik nutzte Samen für anderen Zweck - Spender verklagt Klinik

In den USA hat sich ein Vorfall ereignet, bei dem die Samen eines Spenders in einer Befruchtungsklinik anstatt zur Befruchtung der eigenen Frau zum Befruchten einer fremden Frau genutzt wurden. Aus diesem Grund hat der Spender die Klinik verklagt.

M. H., so lauten die Initialen des Samenspenders, fordert wegen Zweckentfremdung nun zwei Millionen Dollar von der in Portland/Oregon befindlichen Befruchtungsklinik.

Der Mann gab seinen Samen nur unter der Bedingung an die Klinik ab, dass seine Frau mit den Samen befruchtet wird. Stattdessen gab die Klinik den Samen einer anderen Frau, die bereits seit Jahren vergeblich versucht, mit ihrem Mann Kinder zu bekommen.


WebReporter: german_freak
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: USA, Klinik, Spende, Zweck, Samen, Befruchtung
Quelle: www.netzeitung.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

US-Telekomaufsicht FCC hat Gleichbehandlung von Daten im Netz abgeschafft
Bandenkrieg: Anklage gegen führende Mitglieder der "Osmanen Germania"
Spanien: Bei Festnahme von Mörder "Igor, dem Russen" kommt es zu drei Toten

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

15 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
24.09.2006 12:47 Uhr von german_freak
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
LOL die Klinik hat da ja einen ziemlichen Bock geschossen ... Der Kläger wird hundertprozentig Recht bekommen und sicherlich mit einer enormen Geldsumme nach Hause gehen.
Kommentar ansehen
24.09.2006 14:48 Uhr von SimTemp
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Was soll es: Hat er halt eine andere Familie glücklich gemacht. Für seine Frau wird er ja auch noch etwas übrig haben.
Kommentar ansehen
24.09.2006 15:15 Uhr von falkone
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wie kommt sowas eigentlich heraus ??? da hat doch jemand die Schnauze nicht halten können.

Also ich stelle mich gerne für eine natürliche Befruchtung zur Verfügung. Natürlich im Beisein eines Notars, der in der Zwischenzeit das Geld zählen kann.
Kommentar ansehen
24.09.2006 15:25 Uhr von SimTemp
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@falkone: Du möchtest also so etwas wie den "Goldenen Schuß" abgeben :-)
Kommentar ansehen
24.09.2006 17:04 Uhr von Enryu
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
einerseits: kann man den mann verstehen ich meine für viele wäre so ein uneheliches kind schrecklich oo oder überhaupt zu wissen,dass man noch ein kind hat aber es nicht versorgt also im ungewissen über das kind liegt :O
andererseits 2 mio?hallo oO das find ich zuviel
obwohl für ami-verklag-verhältnisse sind das peanuts >>
Kommentar ansehen
24.09.2006 17:54 Uhr von intruder1400
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Zig Tausende: von Unterhalt müßte der Samenspender nach unserem
Recht bei uns noch an die Frau zahlen.Auch wenn er
seinen Samen nicht freiwillig dafür her gab
Kommentar ansehen
24.09.2006 18:16 Uhr von peppie2k
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@intruder1400: So ein Quatsch. Der man hat den Samen für seine eigene Frau zur Verfügung gestellt und nicht für jemand anderen. Somit ist er aus dem Schneider.
Kommentar ansehen
24.09.2006 19:11 Uhr von Mahony96
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ peppie2k, intruder1400 hat Recht!!! Der Biologische Vater ist in Deutschland unterhaltspflichtig. Jeder der also Samen spendet muss sich im klaren sein das so etwas auf ihn zukommen kann! (in D wohlgemerkt).

Ich weiß aber nicht wie es in so einem Fall aussieht:
Ein Mann wird von einer Frau vergewaltigt. (Ja das gibt es auch!) Die Frau wird schwanger. Ob man(n) in solch einem Fall unterhaltspflichtig wird... Ich weiß es nicht!
Kommentar ansehen
24.09.2006 19:24 Uhr von Enryu
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
wtf: man ist dadurch doch nicht unterhaltspflichtig oO
egal ob freiwillig samen abgegeben oder ob die klinik nen fehler gemacht hat und die samen anderen zur verfügung gestellt hat oO
das ist doch dumm
Kommentar ansehen
24.09.2006 21:49 Uhr von peppie2k
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
So ein Schwachsinn! Die Samen-Empfängerin verzichtet auf alle möglichen Unterhaltsansprüche, wenn sie Samen eines Fremden empfängt. Und dem Mann wird zugesichert das keine Unterhaltsansprüche auf ihn zukommen, sonst würde doch kein Mann Samenspenden..

Ich sprech zwar nicht aus eigener Erfahrung aber so wäre es für mich am logischten.
Kommentar ansehen
25.09.2006 00:25 Uhr von story.maker
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ peppi2k: woher nimmst du dein wissen?

folgender fall:

ein mann gab in einer praxis sein sperma für eine probe ab. die arzthelferin befruchtete sich darauf hin mit diesem sperma unrechtmässig. sie war auch noch so dreist und verklagte den "spender" auf unterhalt. dass gericht verurteilte den "spender" zur unterhaltszahlung für das kind.
begründung: der unterhalt galt dem kind und nicht der mutter. den gezahlten unterhalt muss sich der "vater" von der mutter auf dem zivilweg wiederholen.

und ja, so urteilte ein deutsches gericht.

also nicht vorschnell kommentare abgeben :-)
Kommentar ansehen
25.09.2006 00:37 Uhr von Dessi_Dess
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
hm naja: kann man ja so und so sehen ... einerseits wurde der kinderlosenfrau geholfen, andererseits war das sowas wie samenraub oder nicht ???

mal sehen was daraus wird und wieviel geld der "papa" bekommt xD

muesste der herr echt in DE unterhalt bezahlen ? ich meine das war ja wohl nicht freiwillig sondern der samen wurde doch sogesagt geklaut ... ich meine recht logisch waere das ja dann nicht ^^
Kommentar ansehen
25.09.2006 03:49 Uhr von sebamed
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Einige hier denken echt von 12 bis Mittag ;): Also, irgendwie scheinen viele hier ein bisschen naiv an die Sache ranzugehen!

Klar, der Mann hat mit seinem Sperma (wovon er ja genug hat) noch evt. eine andere Frau glücklich gemacht...na und??

Ich denke nicht, dass er in den USA in diesem Fall dafür Unterhalt zahlen muss, aber es gibt gravierende negative Folgen für den Mann:

- Er weiss ein Kind zu haben, dass er ggf. NIEMALS sehen wird oder dieses zumindest nicht grossziehen kann, obwohl es sein Kind ist! Evt. eine Vorstellung, die so manchen Vater fertig machen kann!

- Er hat ein Kind mit einer Frau, die mit der er gar kein Kind haben wollte!
Vielleicht ist diese Frau ne Psychotikerin oder hat sonst irgendwelche möglichen Schäden, warum man mit ihr nicht grade seine Gene kreuzen wollen würde.
Selbst wenn eine Frau einfach nur hässlich aussehen würde, wäre das ein Greuel für mich, mit der ein Kind in die Welt zu setzen...

- Es kann schlimme Auseinanderstzungen mit dem Partner geben, wenn bei Streit ständig dieses "Argument" kommt, dass er ja noch sein anderes Kind hätte...keiner weiss wie die Frau des Mannes damit umgeht...

Und es gibt 1000 weiter Gründe, warum dieses Verhalten der Klink eifnah unverantwortlich war...
Dass evt eine Frau glücklich gemacht wurde, spielt dabei keine Rolle. Die Befruchtung hätte ja auch mit dem Samen eines anderen Mannes stattfinden können, der seinen Samen einzig und alleine aus dem Grund hinterliess....
Kommentar ansehen
25.09.2006 04:15 Uhr von Mephisto92
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
unterhalt keiner hat recht in dem fall: Unterhaltspflichtig wäre die Klinik in diesem fall. Und in Deutschland kann eine Mutter oder ein Vater nicht auf unterhaltsansprüche verzichten da das unterhaltsgeld eigentum des kindes ist
Kommentar ansehen
25.09.2006 13:02 Uhr von Mondelfe
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wenn in Deutschland: eine Frau durch eine künstliche Befruchtung schwanger wird, KANN sie den Vater des Kindes gar nicht verklagen, da sie NICHT WEISS, wer der Vater des Kindes ist (es seitdem, ihr Mann / Freund... hat gespendet).

Ist doch auch nur logisch... Kein einziger Mann würde freiwillig seinen Samen spenden, damit andere ein Kind bekommen können, wenn er jederzeit damit rechnen müsste, dass er auf Unterhalt verklagt wird...

Refresh |<-- <-   1-15/15   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

2.545 Lichtjahre von der Erde entfernt - Sternensystem mit 8 Planeten gefunden
Studie: Heißer Tee soll grünem Star im Auge vorbeugen
283.150 Euro von EU an schiitischen Dachverband für "Extremismusprävention"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?