23.09.06 14:27 Uhr
 1.558
 

Weil ein Drittklässler sein Zimmer nicht aufräumen wollte, rief er die Polizei

In der Gemeinde Schleiden (Eifel) sollte ein Grundschüler sein Zimmer aufräumen. Weil er aber nicht die geringste Lust hatte, der Aufforderung seiner Eltern nachzukommen, schrieb er einen Zettel mit einem Hilferuf und der Bitte, die Polizei zu holen.

Das Schriftstück: "Ich brauche helfe holt bite die pulizei driten stok bite shnel" deponierte der Drittklässler vor dem Wohnhaus. Dort fand ihn eine Frau, die daraufhin die Polizei informierte. Diese ging davon aus, dass ein Kind gefangen gehalten wird.

Nachdem die Polizei den Jungen gefunden hatte und herauskam, wieso er diese Aktion gestartet hatte, tadelten die Beamten ihn, so etwas nicht wieder zu tun. Dem Grundschüler passierte nichts weiter, er wurde wieder der Aufsicht der Mutter übergeben.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: FleurMia
Rubrik:   Kurioses
Schlagworte: Polizei, Zimmer
Quelle: www.rp-online.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nordkorea: Kim Jong Un soll minderjährige Sexsklavinnen haben, die ihn füttern
Polen: Erschossenes Wildtier schürt "Hass auf Deutschland"
Colorado Springs: Joggerin hinterlässt ihre Exkremente in der ganzen Stadt

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

8 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
23.09.2006 14:16 Uhr von FleurMia
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Das nenn ich ein starkes Stück... aber wenn man ich die schlechte Rechtschreibung des Kleinen anschaut, dann sollte man ihn eher dazu bewegen seinen Hausaufgaben besser nachzukommen und beim Zimmaufräumen ein Auge zudrücken ;o)
Kommentar ansehen
23.09.2006 14:31 Uhr von FleurMia
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
sorry, erst grad das mit dem streik mitbekommen Sorry an alle Newsreporter: Hab´ erst grad gemerkt, dass gestreikt wird... war seit einigen Tagen nicht mehr da und wenn hab ich nur die News überflogen....
Kommentar ansehen
23.09.2006 14:37 Uhr von Madmandan
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@verfasser: macht nix.

die rechtschreibung des drittklässlers ist ja mal erbärmlich ohne ende.

Mad

PS: Zur Bewertung: Der Erste Satz der zweiten KA. ist net so toll ausgedrückt.
Kommentar ansehen
23.09.2006 15:10 Uhr von Generalstreik
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Habe Verständnis FleurMia, warst bei der Formulierung eben ein bischen hastig. Bei der nächsten News klappts garantiert besser. :o)
Kommentar ansehen
23.09.2006 15:20 Uhr von kirsten_sux
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
hell. in der dritten klasse konnte ich, aber deutlich besser schreiben.
Kommentar ansehen
23.09.2006 15:24 Uhr von Timmer
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@kirsten_sux: Dafür hast du aber zuviele kommas gesetzt oder wie? :D

Naja, zur Strafe wurden die Eltern vor die Kinderzimmerwand gestellt und mit Kissen beworfen^^
Kommentar ansehen
23.09.2006 15:34 Uhr von Starlett
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@fleurmia: Öhm.. weswegen wird denn gestreikt?
Kommentar ansehen
27.09.2006 16:38 Uhr von Enny
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
vor allem "shnel": Finde ich immer lustig wenn jemand ne Fordeung stellt und "schnell" dahinterschreibt.
Als ob das den Vorgang beschleunigen würde.
Aber der Knirps dürfte diese bittere Lektion gelernt haben.
Der räumt nun freiwillig auf.

Refresh |<-- <-   1-8/8   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Österreich: Familiendrama - 14-jähriger Sohn ersticht Vater
Hochrechnung Bundestagswahl: Union gewinnt, AfD 13,2 Prozent
Bei Browsergame "Bundesfighter II Turbo" kämpfen Spitzenpolitiker gegeneinander


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?