23.09.06 11:25 Uhr
 649
 

Bill Clinton sammelt 7,3 Milliarden US-Dollar, um Welt zu verbessern

Bill Clinton hielt dieses Jahr sein zweites jährliches Gipfeltreffen, um Geld und Ideen zu sammeln, die die Welt verbessern sollen. Dazu gehören unter anderem Gelder für die Forschung nach alternativen Energien und für den Kampf gegen den Klimawandel.

Spitzenreiter bei den Spenden war der Brite Richard Branson, der drei Milliarden Dollar auf zehn Jahre verteilt spendet, um gegen die globale Erwärmung zu kämpfen. Der deutsche Pharmakonzern Merck spendete Impfungen in Nicaragua im Wert von 75 Mio. US-Dollar.

Unter den Spendern befinden sich unter anderem Bill Gates und 50 aktuelle und ehemalige Staatsoberhäupter. Nelson Mandela nannte die Aktion eine Sache, bei der, mit jeder Aktion, Millionen von Menschen auf der ganzen Welt geholfen werden könne.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: spoonyluv
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: USA, Welt, Dollar, 7, Milliarde
Quelle: today.reuters.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Social Media: Sängerin Taylor Swift entfernt alle Fotos
Der A a a a a Very Good-Song erobert die iTunes-Charts
Mittelmeer: Rechtsextreme Aktivisten beenden Einsatz gegen Seenotretter

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

8 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
23.09.2006 02:51 Uhr von spoonyluv
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
3 Mrd. US $ zu spenden, dafür gibts mein Respekt. Auch wenn es verteilt auf 10 Jahre ist, aber mit diesem Geld kann man eine Menge erfolgversprechende Forschungsprojekte unterstützen.

Und egal wie oft Bill Gates beschimft wird, für mich ist er wirklich ein von Grund auf anständiger Mann. Die "Bill & Melinda Gates Foundation", in die von Bill Gates jährlich mehrere Millionen fließen, setzt sich auch für eine Menge Hilfsprojekte ein und dafür verdient er Respekt!
Kommentar ansehen
23.09.2006 11:29 Uhr von vst
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
autor: lass doch bitte deinen ersten satz verbessern.

der ist falsch.
Kommentar ansehen
23.09.2006 11:41 Uhr von Lezzy
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
gute: sache
greetz
Lezzy
Kommentar ansehen
23.09.2006 11:46 Uhr von Superhecht
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
autor: schade, dass man den kommentar nicht bewerten darf.

clinton war vor seiner politik-zeit ein immobilienschwindler (whitewater), in seiner politikzeit (gouverneur) ein blender und schürzenjäger (paula Jones). seine gesamte zweite amtsperiode war von seinen lügen und schmuddelaffären durchzogen. während die Staatsgäste im Vorzimmer warteten, liess er sich noch rasch von lewinsky "erleichtern".

Er vermasselte den Somalia-Einsatz der Uno. Er reagierte hilflos auf die beiden Botschafts-Attentate in Afrika. Die unter ihm eingesetzte außenpolitische Lähmung der USA ließ Kräfte hochkommen, die zugegebenermaßen von seinen Vorgängern installiert wurden. Der 9/11 war nur wegen Clinton möglich.

Clinton war alles - nur kein Ehrenmann.
Kommentar ansehen
23.09.2006 11:49 Uhr von Fr4nk0
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
respekt: also das mit den 3milliarden ist schon krass - das wären 300Millionen US-Dollar jährlich!!!

mein vollsten respekt!
Kommentar ansehen
23.09.2006 11:52 Uhr von caterdev
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ein Glück, dass es Spendenquittungen gibt... :o)
Kommentar ansehen
23.09.2006 11:58 Uhr von [email protected]
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Author: Ich glaube du hast Bill Gates mit deinem in der News vorkommenden Bill Clinton verwechselt.

Sicherlich ist Gates recht spendabel, aber hat in der News eigentlich nicht wirklich was beigetragen ;-)
Kommentar ansehen
23.09.2006 11:59 Uhr von [email protected]
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
ich revidiere meine Aussage Bin wohl noch nicht wirklich aufgestanden...
Hab deinen letzten Absatz überlesen ;-)

Refresh |<-- <-   1-8/8   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Russland: Acht Verletzte bei Messerangriff - Täter erschossen
ZSKA-Fan verprügelt Taschendieb
Turku/Finnland: Messerattacke - Polizei geht von Terrorverdacht aus


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?