22.09.06 09:11 Uhr
 30.978
 

Eine Milliarde Dollar für Website: Wird 22-Jähriger durch facebook.com reich?

Das Community-Portal facebook.com ist mit seinen knapp neun Millionen Mitgliedern laut Schätzungen etwa eine Milliarde Dollar wert.

Der 22-jährige Gründer Mark Zuckerberg könnte nun durch einen Verkauf an Yahoo reich werden. Medienmogul Rupert Murdoch hatte erst letztes Jahr MySpace.com für 650 Millionen Dollar gekauft und nutzt die Website jetzt u.a. für Werbung.

Es soll bereits ernste Verhandlungen zwischen Yahoo und dem Harvard-Studienabbrecher Zuckerberg geben.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: H.O.L.Z.I.
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Dollar, Milliarde, Website
Quelle: www.satundkabel.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kölner Start-up macht mit Online-Übersetzer Silicon-Valley-Größen Konkurrenz
Chaos Computer Club möchte Lücken bei Software "PC-Wahl" schließen
Facebook testet Snooze-Button: Pause von nervtötenden Freunden

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

25 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
22.09.2006 09:20 Uhr von blazebalg
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
dann wird aus dem zuckerberg ganz schnell ein gold und diamantenberg ;O) ich würd den deal machen, ganz klar.
Kommentar ansehen
22.09.2006 09:50 Uhr von brainbug1983
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
tjo...einmal ne gute idee haben und man hat ausgesorgt...ich würd auf jeden fall auch verkaufen, obwohl bestimmt viel arbeit drin steckt, aber im endeffekt verkaufen und n sorgenfreies leben leben :)
Kommentar ansehen
22.09.2006 09:59 Uhr von traveler25
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
ich nehme: mal an, dass sich der wert vor allem durch die hohe anzahl an mitgliedern ergibt ... oder was ist ander idee so besonders???
Kommentar ansehen
22.09.2006 10:04 Uhr von brainbug1983
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
klar durch die mitglieder: größtenteils denk ich schon das der Wert durch die Mitglieder zustande kommt, da Yahoo so sehr viele Leute mit ihrer Werbung erreichen würde! Allerdings um soetwas auf die beine zu stellen, brauchst die Idee dazu, den Willen es umzusetzten, viel Werbung und ne gute Domain, das die Seite bekannt wird :)
Kommentar ansehen
22.09.2006 10:08 Uhr von als_mensch_getarnt
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Internetblase 2.0: ich fühle mich ins Jahr 1999 zurückversetzt, als das Geld der Venture Kapitalisten noch locker saß und die Party niemals endete
Kommentar ansehen
22.09.2006 10:26 Uhr von Daishi
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
StudiVZ: Da hat schon einer die Idee für den deutschsprachigen Raum abgekupfert =) Und ich bin auch dabei und süchtig =)
Kommentar ansehen
22.09.2006 10:45 Uhr von als_mensch_getarnt
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Daishi: stecken da nicht die Jamba-Leute dahinter? So dreist kann man die Leute echt nur 2 Mal abzocken :-)
Kommentar ansehen
22.09.2006 10:58 Uhr von h.luff
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@blazebalg: eine vorsichtige Frage: was bitte heißt löl - lol kenn ich ja noch, aber löl???
Kommentar ansehen
22.09.2006 11:08 Uhr von h.luff
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Matthias1979: Danke - wieder was gelernt :-)
Kommentar ansehen
22.09.2006 11:09 Uhr von Covermaker
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
das ist ja mal ne coole sache - einfach ne website aufmachen - viele mitglieder sammeln und an yahoo verscheuern.

wie sich die großen alle drum reißen - kann man nicht verstehen
Kommentar ansehen
22.09.2006 12:47 Uhr von Dr. Colossus
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@covermaker: irgendwie müssen die ja ihre werbung für penispillen, casinos und versicherungen an den mann bringen :)
Kommentar ansehen
22.09.2006 13:18 Uhr von vincentgdg
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
alter Kram: Solche Versuche mit Online-Community-Netzwerken gibt es schon seit Jahren, und keines hat sich richtig durchgesetzt. Ich war mal in diesem SixDegrees oder wie das hieß, welches als erstes das "Freunde von meinen Freunden" Prinzip einführte. Kennengelernt oder wiedergefunden habe ich dadurch aber keinen Menschen.

Mag sein, dass das auf Deutschland einfach nicht anpepasst wurde. Ich kenne nur diese "In welcher Schule war ich" - Comm., und da ist außer mir noch EIN anderer aus meiner Jahrgangsstufe eingetragen. :(

Ich bin auch der Meinung, dass die vorhandenen Systeme einfach nicht genug bieten. So gibt es nur pauschal "Freunde", aber man kann keine Gruppen bilden.

Ich hätte aber gern für verschiedene Leute völlig unterschiedliche Profile, die sie gezeigt bekommen.

So möchte ich vielleicht jedem Verwandten zeigen, was ich so für sexuelle Hobbies habe. :-)

Während Bekannte aus dem Bereich Erotik nicht meine gesamten persönlichen Daten sehen sollen.

Sowas leistet meiner Kenntnis nach noch kein System.

Grüße
Thomas
Kommentar ansehen
22.09.2006 14:39 Uhr von dirkey
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Die Ähnlichkeit zum deutschen Studiverzeichnis ist in der Tat unverkennbar. Dort gibt es imho noch keine Werbung. Aber so wie der Laden brummt, wird es bestimmt nicht mehr lang dauern, bis auch dort ordentlich Kohle mit Werbung gemacht wird.
Kommentar ansehen
22.09.2006 18:23 Uhr von summertime
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
lol: mal schnell ne idee und ne webseiten aufmachen ... dann macht mal ... ist ja so einfach
Kommentar ansehen
22.09.2006 19:39 Uhr von Daishi
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Nochmal StudiVZ: Keine Ahnung, wie die sich finanzieren, ich hatte mal gefragt, da redeten die von Freunden und Verwandten und fragten mich, was ich wohl von nen bissel Werbung hielte, aber so langsam muss die Sache ziemlich teuer werden. Denke schon, dass das irgendwann mal verkauft werden soll. Wenn sie irgendwann Geld haben wollen, dann bin ich ruckzuck weg =)
Kommentar ansehen
22.09.2006 19:44 Uhr von mäxn
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
lokal kanns auch in d-land funktionieren, bestes bespiel http://www.kiezkollegen.de in hannover sind inzwischen 45.000 leute angemeldet im alter von 12-30, würde ich mal schätzen, jede monat kommen ca. 1000 neue member dazu...
Kommentar ansehen
22.09.2006 21:17 Uhr von Bibip
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
kann mir mal jemand erklären was dieses facebook ist?
Ich habe die Homepage aufgerufen.... mehr als nichtssagend.
Ich vermute, dass man sich erst einloggen muss um mehr zu erfahren. Doch ich will mich nicht dafür registrieren.

Grüße
Bibip
Kommentar ansehen
23.09.2006 12:07 Uhr von wuschelkuschel
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
krass sorry, aber die Geschichte find ich Klasse und ich drück dem Mann die Däumchen, das Yahoo ihm ein ordentliches Angebot vorlegt.
Kommentar ansehen
23.09.2006 12:50 Uhr von Mi-Ka
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
*grübel*: Ich bin ja kein Internetfirmenbesitzer aber zumindest kann ich ein klein wenig Kopfrechnen.
Ist 1000 Dollar für einen einzigen User nicht recht hoch?
Man könnte doch selber eine derartiges Netzwerk schaffen.
Da könnte man sogar jeden Neuuser 100 Dollar in die Hand drücken und wäre noch immer billiger dran.

Erinnert mich schon irgendwie an den vergangenen Internethype, in dem Internetfirmen mit 1 Million Umsatz, nicht Gewinn, auf einmal 100 Millionen wert waren.
Kommentar ansehen
23.09.2006 15:04 Uhr von The_free_man
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
gesichtsbuch.com? lol.
Für so einen scheiss domainnamen eine milliarde dollar?
gesichtsbuch.com ?!

Boah, also da hab ich echt schon bessere domainnamen gesehen..

Ich geh mal footbook.com registrieren, vielleicht werd ich dann reich..
Kommentar ansehen
23.09.2006 21:07 Uhr von MalteJac
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@free_man: hinter der URL steht aber eine ganz großartige Seite - die ist ihr Geld wert (vor allem deren Datenbank), nicht die URL ;)
Kommentar ansehen
23.09.2006 23:52 Uhr von The_free_man
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@MalteJac: Ich verstehe aber immer noch nicht, was daran eine Milliarde Dollar wert sein soll.

Ne online community seite - sowas gibts doch wie Sand am meer..
Kommentar ansehen
24.09.2006 12:58 Uhr von MalteJac
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@free_man: Onlinecommunities gibt es viele, das ist richtig - wo aber findest du Millionen von jungen Leuten, die alle ihre Vorlieben, Freunde, Studienrichtungen, Wohnorte, etc. angeben?
Ich glaub im facebook sind weitmehr als die Hälfte der USA-Studis eingeschrieben ... das ist ne ganze Menge, das wirste bei irgendwelchen Tehemenspezifischen Communities nicht finden.

Und durch die Angaben lässt sich natürlich super zielgerichtete Werbung schalten. Beispielsweise, dass nur alle männlichen Mitglieder, die zwischen 20 und 22 Jahre sind, Physik im Bundesstaat California studieren und Single sind eine ganz bestimmte Anzeige sehen.
Kommentar ansehen
24.09.2006 16:17 Uhr von Dissmaster 2001
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
OpenBC-Prinzip: Ich weiss nicht wer hier alles OpenBC kennt, aber die verdienen sich im Moment ja auch ´ne goldene Nase für´s Nichtstun und jeden Tag wird´s mehr (Schneeball-Prinzip).
Kommentar ansehen
25.09.2006 22:33 Uhr von Kneisl
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Zuckerberg natürlich Jude: Die Juden sind einfach genial. Jetzt wird mir der Spruch verständlich: Für was haben die Christen
einen Kopf ? Um die Hüte der jüdischen Hutmacher zu tragen.
http://www.myblog.de/...

Refresh |<-- <-   1-25/25   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Atomkonflikt: USA und Europa mit weiteren Sanktionen gegen Nordkorea
Polen: Wildtier schürt "Hass auf Deutschland"
airberlin: Prämienmeilen können wieder eingelöst werden


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?