21.09.06 20:56 Uhr
 542
 

Chavez hilft ärmeren Bürgern der USA mit billigem Heizöl

Der Präsident Venezuelas, Hugo Chavez, hat für die armen Menschen in den USA ein Wohltätigkeitsprogramm begonnen. Noch einen Tag zuvor hatte er den US-Präsidenten George W. Bush beschimpft.

Chavez versprach in New York, dass 5.000 Familien im Stadtbezirk Harlem mit billigem Heizöl versorgt werden.

Bereits im letzten Winter hatte Venezuela die ärmeren Bürger der USA mit 40 Millionen Litern Heizöl versorgt.


WebReporter: borgir
Rubrik:   Politik
Schlagworte: USA, Bürger, Heizöl
Quelle: www.idowa.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Donald Trump verteidigt seine Tweets so: Er könne "bing bing bing" reagieren
FDP möchte internationale Unternehmen wie Apple höher besteuern
Bundesanwaltschaft: Zahl der Terrorverfahren steigt deutlich

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

15 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
21.09.2006 21:03 Uhr von Krusinator
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
propaganda: und/oder will er damit zeigen, dass er nicht etwas gegen die Amerikanische Bevölkerung, sondern gegen dessen Regierung hat?
Kommentar ansehen
21.09.2006 21:09 Uhr von Floyd Fuchs
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Klar Propaganda: Aber im Gegensatz zu deutschen oder amerikanischen Berufspolitikern macht Chavez Propaganda, die einigen der Ärmsten zugute kommt.

Bei uns versucht man ja grade, eine nochmalige Kürzung der Armenbezüge Hatz IV als ganz toll hinzustellen. das ist auch Propaganda, schlimme Propaganda. Und die Medien machen mit, weil sie den Scheiß verbreiten.
Kommentar ansehen
21.09.2006 21:12 Uhr von borgir
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Ich finde: dass Chavez damit zeigt, dass er nicht die Bevölkerung der USA für Teufel hält, sonder nur ihren Präsidenten. Ich finde die Aktion super. Propaganda hin oder her, bereits letztes Jahr passierte sowas und da stand Chavez nicht so sehr in den Medien wie jetzt.
Kommentar ansehen
21.09.2006 21:26 Uhr von SchlachtVati
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
ich hab ein deja`vu erlebnis: ich hab das schonmal hier gelesen irgendwie !
Kommentar ansehen
21.09.2006 21:41 Uhr von Jamall
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
joa: Chavez wird mir immer sympatischer, der hällt nicht nur leere Reden sondern unternimmt was...
Also weiter so Chavez *respekt*
Kommentar ansehen
21.09.2006 21:53 Uhr von Sinner66
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
N W O glaubt denn irgendjemand das sich der Bräsident der Vereinigten dingsda das gefallen lässt?
Damit sind die Einladungen geschrieben, mal sahen wer mitkommt!
Das werden wir nicht mehr mitbekommen (hoffe ich) aber Rom wurd ja auch nich in einen Tag erbaut!
Kommentar ansehen
22.09.2006 12:03 Uhr von sacratti
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Propaganda hin oder her: JEder Präser macht Propaganda,um seine Politik zu verkaufen. Damit wird die Politik nicht schlechter und Propaganda nicht unehrenwert.
Entscheidend ist, was dabei rüberkommt, und das ist nicht wenig.
Wie diese Unterstützung allerdings zustandekommt, kann ich nicht nachvollziehen. Wie erreicht man arme Bevölkerungsschichten in Harlem und lässt ihnen Heizöl zukommen? Warum nur Harlem, warum nicht flächendeckend. Was macht die BEvölkerung Venezuelas, gibt es dort keine Probleme, arme Leute?
Mir sind alle Politiker Lateinamerikas suspekt, auch wenn ich nach wie vor Fidel Castro´s Leistung für Cuba sehr schätze, aber man lernt nie aus. ALso, Venezuela hoch.
Kommentar ansehen
22.09.2006 13:22 Uhr von opppa
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Bush hätte auch auf diese Idee kommen können! -aber das einzige, an das Bush glaubt, ist in US$ auszudrücken.

Die zwei, der kleine wilde Iraner und Chavez, sind doch z.Zt. die Einzigen, die es wagen, den Amis mal was zu sagen, was denen nicht gefällt.

Daran könnte sich Angiemaus mal ein Bleistift nehmen!
Kommentar ansehen
22.09.2006 16:22 Uhr von broker2000
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
[editiert]
Kommentar ansehen
22.09.2006 16:38 Uhr von opppa
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
broker2000: Dafür haben wir ja den guten alten broker2000 als Gegengewicht!

[ mal wieder; gimmick]
Kommentar ansehen
22.09.2006 23:56 Uhr von la_frog
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@Broker: vieleicht mal die Wortwahl überdenken...


P.S Es gibt immer mehr Idioten2000 könnten es schon sein...
Kommentar ansehen
23.09.2006 10:14 Uhr von sacratti
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Besser ein dreckiger kommunist: als ein "demokratisch" gewählter Massenmörder.
Ansonsten sollte dieser Dumpfbacke mal etwas Rechtschreibung beigebracht werden. Ausserdem frage ich mich , wo hier die Zensur bleibt. Mir wurden schon Zitate gestrichen, die sich nicht an community Mitglieder gerichtete hatten, sondern allgemein ein Sach beschrieben, bspw. braune Sosse/Suppe im Zusammenhang mit Justiz und Politik, dagegen darf hier ein Kinderschüler ungestraft Leute beschimpfen, ohne überhaupt eine Ahnung von etwas zu haben.
Und nein, ich bin nicht für Zensur, aber sie findet hier in hohem Maße statt und das auch noch von kleinen Mädchen, die selbst noch keine Ahnung von tuten und blasen haben, wobei ich bei Letzterem gern kostenlose Nachhilfe gebe.
Kommentar ansehen
23.09.2006 17:03 Uhr von opppa
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
broker: Paß auf! sonst wecke ich Deinen Pfleger!
Kommentar ansehen
25.09.2006 09:39 Uhr von oneWhiteStripe
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
broker wünsch dir einen guten und schönen morgen! damit du nicht immer soviel angst haben musst vor den bösen kommunisten und den argen moslems!

leute die solchen unsinn wie du verzapfen...gibts leider viel zu viel. aber dein nick sagt alles!

das handbuch für supermanager und superbroker aus der letzten Yps berechtigt dich noch lange nicht dazu reinen bullshit zu reden!

böse kommunisten? herrgott, ist dein weltbild einfach! :)

mach mal das erste semester BWL fertig (oder deine banklehre) dann können wir weiterreden!

*auslach*
Kommentar ansehen
25.09.2006 13:29 Uhr von beisser1
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Vielleicht ist Bush jetzt noch wütender auf Chavez ? Mr. Chavez,gehn Sie schon mal in Deckung.

Refresh |<-- <-   1-15/15   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

AfD klagt gegen Weltkunstausstellung "Documenta" in Kasse
Fußball: Thomas Müller fällt wegen Muskelbündelriss bei FC Bayern aus
Maßschuhe für die Baustelle?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?