21.09.06 20:27 Uhr
 651
 

Richard Branson spendet drei Milliarden Dollar im Kampf gegen den Klimawandel

Bei einer Pressekonferenz bei der Clinton Global Initiative in New York hat der britische Geschäftsmann Richard Branson für den Kampf gegen die globale Erwärmung für die nächsten zehn Jahre eine Spende in Höhe von drei Milliarden Dollar angekündigt.

Die Summe wird aus dem Gewinn der von ihm gegründeten Virgin Group, zu der unter anderem eine Fluggesellschaft gehört, stammen. Mit dem Geld soll erneuerbare Energie gefördert und die Abhängigkeit von Öl und Kohle reduziert werden.

Die Clinton Global Initiative wurde vom früheren US-Präsidenten Clinton ins Leben gerufen und findet zum zweiten Mal statt. Bei der Tagung suchen Staatsmänner und Geschäftsleute aus aller Welt nach Lösungen für globalen Probleme.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: stellung69
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Dollar, Kampf, Milliarde, Klima, Klimawandel
Quelle: edition.cnn.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Firmen geben sich bei Versteigerung von Windparks als Bürgergesellschaften aus
In Deutschland verdienen nun 17.400 Menschen mehr als eine Million Euro
Vorwahltrick von Handwerkern: 52.000 irreführende Telefonnummern stillgelegt

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

12 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
21.09.2006 20:25 Uhr von stellung69
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Eine tolle Geste von Branson. Und Clinton hat da eine sehr sinnvolle Initiative gestartet. Gute Infomationen bietet ein Stern-Artikel: http://www.stern.de/...
Kommentar ansehen
21.09.2006 20:33 Uhr von Sinner66
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
DANKE für die Spende und für die Unterstützung bei der vermuteten Erwärmung!!!

gez.: ein Fan
Kommentar ansehen
21.09.2006 21:27 Uhr von LittleBlackAngel
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
drei milliarden in den himmel geschossen......aufhalten kann man damit doch garnichts mehr.....
Kommentar ansehen
21.09.2006 21:36 Uhr von Sinner66
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
AUFHALTEN??? was denn???
Kommentar ansehen
21.09.2006 21:44 Uhr von Johnnyb0y
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
jep die globale erwärmung ist doch schon in vollem gange. aufzuhalten gibts da nichts mehr.
Kommentar ansehen
21.09.2006 21:52 Uhr von LuckyBull
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wieso zu spät -: es ist nie zu spät!
Natürlich
wäre eine à priori-Vermeidung
besser als hinterher
Rettungsmaßnahmen
vorzunehmen.
Die Spendensumme wird
zwar nicht mehr viel aufhalten können,
aber lindern helfen.
Kommentar ansehen
21.09.2006 22:01 Uhr von Sinner66
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Erwärmung! um 1800 hundert wurde in Norwegen Wein angebaut! Als es da kalt wurde hat auch keiner die Kühlschränke von der Steckdose getrennt!
Wieso glaubt ihr den Scheiss?

Lest Bücher und keine Presse die uns vorgaukelt das sie frei sei!
Kommentar ansehen
22.09.2006 02:31 Uhr von borgir
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
tolle geste, unbedingt: aber ob es was bringt steht auf einem anderen blatt. mann kann sich die atmosphäre eben leider nicht zurückkaufen sondern muss auf lange sicht hin etwas an seinem verhalten ändern. dazu sind leider zu wenige leute bereit und vor allem die leute nicht, die was zu sagen haben (sie usa und bush)
Kommentar ansehen
22.09.2006 05:42 Uhr von Buster_
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Der hat es verstanden: Leider wird auch diese großzüge Investition allein nicht ausreichen. Um eine globale Klimaerwärmung, deren Ursache der Mensch ist, in Grenzen zu halten, sind noch viel mehr Anstrengungen nötig und das sofort.
Leider gibt es immer noch Menschen die den Klimawandel nicht sehen wollen oder als belanglose natürliche Erscheinung darstellen. (http://www.tagesspiegel.de/...)

R. Branson oder der US-Bundesstaat Kalifornien sind immer noch Ausnahmen.
Kommentar ansehen
22.09.2006 08:23 Uhr von summertime
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
was bringtt das? Die Kohle sieht er nicht mehr wieder ... nur wegen den 3 Milliarden werden sich die Politiker nicht umstellen bzw. die ganze Technik. TV-Spots gegen Erderwärmung oder wo wird das verpulvert?

Hätte er mal lieber ne Forschungseinrichtung aufgemacht, das hätte Arbeitsplätze gebracht und er hätte an neuen Energien forschen können.
Kommentar ansehen
22.09.2006 08:31 Uhr von traveler25
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
und: irgendwann gibt´s anti-eiszeit werbespots, oder was ...
Kommentar ansehen
24.09.2006 08:22 Uhr von delmom
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
hallloooooooooooooooo: merken einige leser und schreiber hier eigentlich noch was??

wozu? bringt nix mehr. is zu spät. geld verpulvert ....

genau weil leute so denken, passiert nix. irgendwer MUSS den anfang machen, sonst kommt niemand mit. vielleicht (oder ganz sicher sogar) isses mit seinen 3 milliarden nciht getan. aber er macht den anfang. was ham die zu bieten, die hier nur rumheulen?

Refresh |<-- <-   1-12/12   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Radsport: Erst 14-jähriger Nachwuchsfahrer mit Anabolika gedopt
Gescheiterte Mutprobe: Schwangere erschießt Freund durch dickes Buch bei Stunt
Fußballstar Cristiano Ronaldo ist per Leihmutter Vater von Zwillingen geworden


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?