21.09.06 18:31 Uhr
 2.920
 

NPD will Beratungsstellen für Hartz-IV-Empfänger einrichten

Knapp eine Woche nach den für die NPD erfolgreichen Wahlen kündigte deren Parteivorsitzender Udo Voigt an, künftig auch in Westdeutschland Fuß fassen zu wollen. Man wolle keine Regionalpartei für Mitteldeutschland werden, ergänzte Holger Apfel.

Voigt, der in Berlin kandidiert und den Einzug in die Bezirksverordnetenversammlung von Treptow-Köpenick geschafft hatte, versprach Hartz-IV-Empfängern die Einrichtung von Beratungsstellen in den Ländern, in denen die NPD am Wochenende gewählt wurde.

Die ehemalige Justizministerin Sabine Leutheusser-Schnarrenberger (FDP) sieht vor allem die anderen Parteien als Schuldige für die Erfolge der NPD. Wörtlich bezeichnete sie die Politik der letzten Jahre als Sprechblasenpolitik.


WebReporter: M:H:S
Rubrik:   Politik
Schlagworte: NPD, Hartz IV, Beratung
Quelle: www.stern.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Lösung für Dortmunder Hartz IV-Bettler - Er darf abzugsfrei 200 Euro einbehalten
Westerwald: Frau wollte Haus verkaufen, um Hartz IV zu erhalten
Dortmund: Neonazi "SS-Siggi" bekommt mehr Hartz IV als ihm eigentlich zustünde

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

92 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
21.09.2006 19:25 Uhr von M:H:S
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
An alle Hartz IV Empfänger, die das Angebot: annehmen wollen:
Vergesst ja nicht euren Ahnenpass mitzunehmen,
sonst gibt es statt "Ratschlägen" nur die light version ohne "Rat"
Kommentar ansehen
21.09.2006 19:40 Uhr von opppa
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
M:H:S: Von cdu oder von SPD gesponsert?
Kommentar ansehen
21.09.2006 19:41 Uhr von kirschholz
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Dreckige Masche! Nach dem Motto - im Osten hat uns Abschaum gewählt und im Westen müssen wir nur noch Abschaum anwerben. Dabei sind HIV-Empfänger kein Abschaum, aber die Neonazis glauben daran. Allerdings ist HIV an sich eine Maßnahme, die man durchaus mit Maßnahmen der ´echten´ Nazis vergleichen kann. Das sollte der ´Grand Coalition´ zu denken geben.

Good night Merkel.
Kommentar ansehen
21.09.2006 19:45 Uhr von opppa
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Die Leute sind g e w ä h l t! Jetzt will endlich jemand was für die Hartz IV-Empfänger tun und alle werden, weil die NPD von den etablierten Parteien als Feindbild aufgebaut wurden, auf der guten Absicht herumprügeln!

Ich will mal abwarten, was daraus wird!
Kommentar ansehen
21.09.2006 19:47 Uhr von M:H:S
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@oppa: die physische variante gibts von den nazis gratis spendiert. wenn du zulange auf der sonnenbank gelegen hast, wirst du dir den tritt in den arsch aber so schnell bekommen, dass du keine zeit mehr hast deine abstammung nachzuweissen


alles nur spass liebe npd-sympathisanten,
erwähne ich hier noch mal, weil ich dir erfahrung machen musste, dass ihr zynismus oft mit zyclon b verwechselt.
Kommentar ansehen
21.09.2006 19:56 Uhr von mäckie messer
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Hmm... Beratungszentren? Komisch, ich dachte die gibt´s schon lange? Die nennen sich Arbeitsamt und müssten nur mal genug geschultes Personal bekommen, um ihre Aufgaben erfüllen zu können. Dazu bieten so viele Vereine, Parteien und private Institutionen Hatz4-Beratung an, dass es mich schon wirklich wundert, dass ein Schmarotzer wie der Voigt nichts davon wissen will. Liegt vielleicht daran, dass Sozialarbeiter, ehrenamtliche Juristen und dergleichen alles "linke Schweine" sind?
Kommentar ansehen
21.09.2006 20:13 Uhr von Bibip
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wartet ab irgend wann hat die NPD kluge Leute im Vorstand, sagen sich von den Ultrarechten los und brauchen dann nur noch abzuwarten. Die Wähler fallen ihnen ohne große Anstrengung in den Schoß.
Warum? Weil unsere Regierung seit 30 jahren von Tag zu Tag schlechter wird, die Lebenshaltungskosten immer höher werden, die einkünfte immer geringer, die Ausbeutung größer, der Unterschied zwischen Arm und Reich immer deutlicher.
Wir zahlen jetzt schon ca 70 - 80 % unseres Einkommens für Steuern (Lohn-, Benzin-, Lebensmitrtel-, Versicherungs-, usw. -Steuer). Jetzt eine vollkommen verunglückte Gesundheitsreform um noch besser an dfas Geld der Bürger zu kommen. Da war die DDR noch Gold dagegen.
Grüße
Bibip
Kommentar ansehen
21.09.2006 20:26 Uhr von mäckie messer
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Bibip: Klar, aber wenn es jemals so weit kommen sollte, dann ist die NPD auch schon in der gesellschaftlichen Mitte angekommen und macht die gleiche Politi wie die CSU heute. Nicht nur, dass Macht korrumpiert, die Altvorderen der Nazis sind doch eh nur auf Geld aus. Ne nationale oder soziale Politik geht denen eigentlich sowas von am Arsch vorbei, die haben bloß bisher in den "Volksparteien" nichts erreichen können. Ich frag mich nur, was die ganzen Randaleglatzen dann machen?
Kommentar ansehen
21.09.2006 20:28 Uhr von mäckie messer
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Klaus: Noch 2 gute Beiträge! Was ist heute los? Sollte ich mich so in dir getäuscht haben? ;-)
...Meine Feindbilder, verdammt!....
Kommentar ansehen
21.09.2006 20:34 Uhr von Teppichratte
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Selbst wenn: der Supergau stattfinden wird, und die NPD Regierungsverantwortung übernehmen muß, wird sie genau wie CDU, SPD oder die GRünen nur ausführendes Organ der Wirtschaft sein.
Kommentar ansehen
21.09.2006 20:36 Uhr von Koyan
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Haben sie auch alle V-Männer vom BND entfernt ??
DAs wäre schlimm wenn noch führende Positionen von diesen Terroristen belegt werden...
Und noch bissel aufpassen aufs Rassismus.....
Ansonsten ist es okay dieser Partei bischen mehr Erfolg zu gönnen, anders kann man wohl den anderen Parteien nicht erkären das sie scheisse bauen...
Kommentar ansehen
21.09.2006 20:44 Uhr von Bibip
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Hallo mäcky messerr und Teppich ratte muss nicht unbedingt sein.
Stellt Euch vor, da kommt ein "starker Mann" (oder Frau), hochintelligent und erkennt, dass er hier Karriere machen kann. Baut auf und bringt die Deutschen dazu ihm die ganze Gewalt zu übergeben (ist ganz einfach: siehe Geschichte). Mit einer Diktatur kann man sehr gut solche Probleme beheben. Die Arbeitslosigkeit wird auf fast Null sinken, die Randale vollkommen, Ausbildung bekommt jeder, Korruption abgschaft.... usw.
Hätte Adolf seelig nicht 2 gravierende Fehler gemacht, Deutschland wäre wirklich zur Großmacht mutiert.
Welche Fehler?
Judenverfolgung und Krieg.
Grüße
Bibip
Kommentar ansehen
21.09.2006 20:48 Uhr von Teppichratte
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Bibip: das ist utopisch, nicht weil ich es den Deutschen heute nicht mehr zutrauen würde, ganz im Gegenteil, die meisten würden ganau so wieder mit hochgerecktem Arm ihrem Führer hinterherrennen, aber es gibt genug wachsame Augen um uns herum.
Kommentar ansehen
21.09.2006 20:53 Uhr von mäckie messer
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@bibip: So einfach ist das mit der Diktatur heute nicht mehr. Da sind die Schwellen, die vom Grundgesetz gelegt wurden, doch deutlich höher. Außerdem hätte man es heute nicht mehr so einfach, ohne absolute Mehrheit zu regieren. Und dass eine Partei wie die NPD, wenn sie tatsächlich Politik für den kleinen Mann machen würde (wofür schon ein radikales Umschwenken nötig wäre), eine absolute Mehrheit im Bundestag erreicht, ist etwa so wahrscheinlich wie ein Schneesturm im Regenwald.
Kommentar ansehen
21.09.2006 21:04 Uhr von Sinner66
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Job Center: Wann richtet denn das Job Center eine Stelle für NPD-Mitglieder ein??
Kommentar ansehen
21.09.2006 21:06 Uhr von *Flip*
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@M:H:S :-))): "Vergesst ja nicht euren Ahnenpass mitzunehmen,
sonst gibt es statt "Ratschlägen" nur die light version ohne "Rat""

Hehe, da muss ich sogar lachen.

Tschau
Kommentar ansehen
21.09.2006 21:37 Uhr von landlord
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Clever: was zählt ist die Geste,
Scheiss egal ob es was bringt oder nicht.
Kommentar ansehen
21.09.2006 21:41 Uhr von wounds
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Sollen die ruhig machen! Dann haben wir ein paar lustige/traurige Schlagzeilen mehr bezüglich was da wieder verzapft wird *g*
Kommentar ansehen
21.09.2006 21:59 Uhr von DanyMator
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ Bibip: Ohh ja, das ging mir auch schon seit Jahren (auch schon vor der Wende) durch den Kopf. Dann hätte es kein geteiltes Deutschland gegeben usw. Dieses Arschloch hat unser Land für mehrere Jahrzehnte zerfetzt und er hat leider noch diverse Jünger.

Ich denke nicht, dass die meisten NDP-Mitglieder noch mit der damaligen NSDAP sympatisieren. Genausowenig wie die LINKS-Partei mit der ehemaligen SPD <-- STASI (nicht viel besser!!!).

Naja, soll sich jeder seine Meinung bilden
Kommentar ansehen
21.09.2006 22:03 Uhr von DanyMator
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
EDIT: Ich meinte natürlich die SED
Kommentar ansehen
21.09.2006 22:43 Uhr von MasterGreg
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Sollen die doch machen: Wenn die Nationaldemokraten etwas für Arbeitslose machen wollen, ist das doch allein an sich eine ehrenswerte Tat.
Was sie sich davon allerdings versprechen ist natürlich eine andere Sache. Ich meine jede Partei hat die Möglichkeit solche "Beraterstellen" anzubieten. Wenn die NPD die einzige sein sollte (das weiß ich nicht, ob es so ist), spricht das eben nicht besonders positiv für die anderen Parteien.
Kommentar ansehen
21.09.2006 22:52 Uhr von mäckie messer
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Master Greg: Du hast mich da auf eine Idee gebracht! (JETZT wäre im RL der Moment, um in Deckung zu gehen! ;-)
Wenn die NPD mit ihrer Beratung tatsächlich was erreichen - weniger Verzweiflung bei den geHartzten, vielleicht sogar die Vermittlung neuer Jobs - würden die sich dann nicht ihrer eigenen Haupt-Wählerklientel berauben?
Kommentar ansehen
21.09.2006 22:57 Uhr von megaakx
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
willst du: den wahren Charakter eines Menschen erfahren, so gebe ihm Macht...
Kommentar ansehen
22.09.2006 00:32 Uhr von spacerader73
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Für die Etablierten sind ja Erwerbslose Abschaum: Evt. merken sie dann, wenn viele diese Angebote wahrnehmen, was sie der "Demokratie" antun, wenn sie ihre Hassparolen gegen die Arbeitslosen absondern, wie z.B. die NPD gegen die Ausländer!
Die Etablierten treiben doch die Arbeitslosen regelrecht zur NPD. Vermutlich steckt sogar Absicht dahinter. Insb. die Union hat in den jüngeren Wählerschichten kaum noch Rückhalt. Mit einer starken NPD könnte sie sich auch langfristig ihre Macht behalten. Auch wenn sie das mit der SPD teilen muss.
Kommentar ansehen
22.09.2006 02:43 Uhr von borgir
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
rekrutierungsstellen: meinen die wohl eher.

Refresh |<-- <-   1-25/92   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Lösung für Dortmunder Hartz IV-Bettler - Er darf abzugsfrei 200 Euro einbehalten
Westerwald: Frau wollte Haus verkaufen, um Hartz IV zu erhalten
Dortmund: Neonazi "SS-Siggi" bekommt mehr Hartz IV als ihm eigentlich zustünde


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?