21.09.06 12:03 Uhr
 7.885
 

Nach Niederlage hetzte Fußballtrainer einen Schlägertrupp auf seine Spieler

Metallurg Lipezk verlor das zweite Spiel in Folge in der dritten russischen Liga. Beim nächsten Training gab es Zoff zwischen Trainer und Spielern. Man warf sich gegenseitig vor, Geld von anderen Vereinen kassiert zu haben.

Schließlich kam ein Schlägertrupp des Trainers auf das Trainingsgelände und verprügelte die Spieler. Ein Spieler wurde von einem Hartgummigeschoss getroffen.

Der Torwart und der Mannschaftskapitän mussten ins Krankenhaus eingeliefert werden. Gehirnerschütterung und andere schwere Verletzungen trugen sie davon, berichteten russische Medien. Der Coach wurde nun gefeuert.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Extr3m3r
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Fußball, Spiel, Spieler, Niederlage, Schläger, Fußballtrainer
Quelle: www.n-tv.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Hessen: Bereitschaftspolizisten bepöbeln in Video Fußballprofi Timo Werner
Rocker Foo Fighters performen mit Popstar Rick Astley "Never Gonna Give You Up"
Traurige Gewissheit: Vermisster Siebenjähriger auch Anschlagsopfer von Barcelona

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

10 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
21.09.2006 11:57 Uhr von Extr3m3r
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ja das ist auch eine Art von Motivation. Hat aber wohl nicht viel gebracht. Ausser Verletzungen und Krankenhaus.
Kommentar ansehen
21.09.2006 12:17 Uhr von summertime
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
hehe die Russen :): wenn das in allen Vereinen so wäre, würde sich wohl keiner mehr trauen so lala zu spielen... die wären alle hochmotiviert, was sie eigentlich auch so mit dem Geld sein sollten. Sind sie aber nicht immer...
Kommentar ansehen
21.09.2006 13:36 Uhr von Fuselmeister
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Bei uns: würde man jetzt 2 Jahre ins Zuchthaus kommen wegen schwerer Körperverletzung.
Die Russen nehmen ihm den Job weg. tststst....
Kommentar ansehen
21.09.2006 13:44 Uhr von Equitas
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
da sieht man mal das fußball viel zu gewalttätig geworden ist:D:D:D:D:D
Kommentar ansehen
21.09.2006 13:56 Uhr von Nuri $ahin
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Nuri $ahin: hehe immer wieder diese russen ey =)
geil wie hat das bloß ausgesehen??
Kommentar ansehen
21.09.2006 13:58 Uhr von matrix089
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
So etwas kann ich mir wirklich auch nur bei den Russen vorstellen.
Da muss aber dann schon lange etwas im Argen gelegen haben, dass der "Trainer" so reagiert.
Kommentar ansehen
21.09.2006 14:14 Uhr von damndude
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
bald auch: in der Bundesliga?
:-)
Kommentar ansehen
21.09.2006 15:34 Uhr von teufelchen1959
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Fuselmeister: Zuchthaus? Gibts doch gar nicht mehr...

@summertime:
Was die Motivation betrifft, so muss man einfach sagen: ja, du hast Recht, bei diesem Einkommen, das Profispieler haben, müsste man eine solche Motivation erwarten können. Aber die sind ja auch mit einer Million noch nicht zufrieden, wenn ihr Konkurrent zwei bekommt.
Kommentar ansehen
21.09.2006 18:12 Uhr von Thank_you
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
ich dachte bei der Überschrift


Wieder mal was los auf Schalke ^^
Kommentar ansehen
21.09.2006 20:31 Uhr von MartinCock
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Keine schlechte Idee Das hätte der Neururer bei seinen Hannoveranern auch mal machen sollen, dann wären sie vielleicht nicht mehr wie Diven über den Platz stolziert.....

Refresh |<-- <-   1-10/10   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Donald Trump kippt Verbot von Plastifkflaschen in US-Nationalparks
Hessen: Bereitschaftspolizisten bepöbeln in Video Fußballprofi Timo Werner
"Bedrohungen und widerliche Sex-Fotos": Sibel Kekilli sperrt Instagram-Profil


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?