21.09.06 11:37 Uhr
 218
 

Österreich: Zug fuhr in LKW-Anhänger mit Schokolade

Auf der Bahnstrecke Parndorf - Bratislava/Budapest ist bei Parndorf im Burgenland ein Personenzug in einen LKW-Anhänger gefahren. Dieser hatte mehrere Paletten mit Schokoladetafeln geladen.

Der LKW hatte den Bahnübergang gerade mit der Fahrerkabine passiert, als der Zug kam und nicht mehr bremsen konnte. Nun liegen die Schokoladetafeln teils meterhoch entlang der Gleise und auch ein Strommast knickte ein.

Während der Aufräumarbeiten wurde der Bahnverkehr eingestellt, Strom und Schrankenanlage mussten abgeschaltet werden.


WebReporter: maxedl
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Österreich, LKW, Zug, Anhänger, Schokolade
Quelle: wcm.krone.at

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Malta: Massendemonstrationen nach Mord an Journalistin
Stuttgart: Hubschrauberpiloten von Laserpointer eines 13-Jährigen geblendet
21-Jähriger in Düsseldorf niedergestochen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
21.09.2006 10:58 Uhr von maxedl
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Nur gut, dass niemand verletzt wurde.
Das mit den Rippenbrüchen und der angehauhenen Nüssen war mir halt doch etwas zu bemüht einen Witz in den Bericht zu bringen. weitere Bilder gibt es in der Quelle. Würde mich nicht wundern wenn da jemand sich eine oder zwei Tafeln Schokolade mit nach Hause genommen hat.

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Malta: Massendemonstrationen nach Mord an Journalistin
Niederlande: Start-Up möchte Krähen trainieren, Zigarettenstummel einzusammeln
FDP möchte internationale Unternehmen wie Apple höher besteuern


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?