21.09.06 11:35 Uhr
 2.514
 

Datenschutz: EU will private Telefon- und Internetdaten an USA übermitteln

Im "Kampf gegen den Terror" wollte die US-Regierung von der Europäischen Union die Verbindungsdaten ihrer Bürger von Telefon und Internet bekommen. Diesem Ansinnen will die EU nun offenbar nachgeben.

Eine EU-Richtline sieht die so genannte Vorratsdatenspeicherung dieser Daten für einen Zeitraum zwischen sechs und 24 Monaten vor.

Nun will die EU nach Angaben von heise.de mit den USA in einem neuen Abkommen kooperieren. In bestimmten Fällen könnten die Daten an die USA weitergegeben werden.


WebReporter: dennisk
Rubrik:   Politik
Schlagworte: USA, Internet, EU, Daten, Telefon, Datenschutz, privat
Quelle: www.heise.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

FDP-Generalsekretärin beschimpft VW-Chef als "Diesel-Judas"
Ein Jahr nach Anschlag: Angela Merkel besucht Berliner Weihnachtsmarkt
Erdogan fordert nun die Anerkennung Jerusalems als Hauptstadt Palästinas

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

45 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
21.09.2006 11:38 Uhr von Jamall
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
hmm: Datenschutz...? Was war das blos nochmal... hmmm datenschutz.... irgentwas sollte das doch bringen... nur was? *grübel*
Kommentar ansehen
21.09.2006 11:44 Uhr von wossie
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
erklären wir uns doch gleich zu Bundesstaaten der USA.
Was hat der Geheimdienst einer fremden Regierung mit meinen Daten zu schaffen?!
Kommentar ansehen
21.09.2006 11:46 Uhr von alumion
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@jamall: Datenschutz:
Alle Daten über den Bürger werden vor selbigem geschützt und nur sämtlichen Behörden auf der ganzen Welt zur Verfügung gestellt....oder so.....
Kommentar ansehen
21.09.2006 12:06 Uhr von zenon
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
meine Daten brauchen nicht geschützt zu werden! Als Erstes hier meine Meinung:
Georg Bush ist ein größenwahnsinniger, durchgeknallter , arroganter Spinner, der uns alle in die Scheiße reitet!
Kommentar ansehen
21.09.2006 12:16 Uhr von schnahacken
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
willkommen in der DDR: da es die die DDR nicht mehr gibt muss das jetzt woll die EU übernehmen oder was??
Wenn man es der USA gibt kann man auch gleich ne internet seite anlegen wo alle daten der EU-büger für jeden einsehbar ist, dann kann man mal schaun was der NAchbar so alles macht...

Briefe die ich versicke werden doch auch nicht geöffnet und für 2Jahre gespeichert....
Kommentar ansehen
21.09.2006 12:29 Uhr von Marvin55
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ich finde das prima wenn die EU im Gegenzug die entsprechenden US-amerikanischen Daten bekommen + alle Daten, die von US-Abhörstationen innerhalb Europas gewonnen werden. Ach ja, diese Daten holen EU-Beamte, damit nix ´vergessen´ wird von den Amis! :-)
Kommentar ansehen
21.09.2006 12:30 Uhr von zagor
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
ist doch nur eine Übergangslösung, wenn sich TCPA-konforme Hard- und Software durchsetzt bzw. verbreitet wird diese ganze Speicherung eh überflüssig.
Die meisten Drucker sind es schon, zwar nur in einer "Light-Version", aber trotzdem funktioniert es und keiner beschwert sich.

Bei solchen News muss man sich schon fragen, ob die Regierungen wirklich in islamischen Terroristen die größten Staatsfeinde sehen oder ob sie nur das Mittel zum Zweck sind...
Kommentar ansehen
21.09.2006 12:31 Uhr von primus maximus (max)
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@schnahacken: die DDR war im vergleich zu heute nur ein kinderartengeburtstag und die Stasi ein hobbyfunkerverein
Kommentar ansehen
21.09.2006 12:51 Uhr von maki
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ok, Vorschlag: Die US-Regierung kriegt unsere Kommunikationsdaten und als Ausgleich bekommt die europäische Mafia (nicht die in Brüssel, nicht dass jetzt Missverständnisse aufkommen) tagesaktuell sämtliche Kreditkartendaten, welche US-Bürger in der EU hinterlassen. *stinkefingerzeig*
Kommentar ansehen
21.09.2006 13:34 Uhr von haunebu82
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
die netten EU abgeordneten man könnte meine, dass die sich im EU-Parlament viel zu viel die Birne wegkoksen !!!


das ich echt nichtmehr normal alles...

wenn es nach mir gehen würde. sofort alle ohne abfindung und weiter zahlungen absetzen !

kann ja wohl nicht sein..
Kommentar ansehen
21.09.2006 13:51 Uhr von _BigFun_
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Skandalös: Ist dieses Verhalten - und alles auf Grund fingierter Anschläge am 11 September - der angebliche Terrorakt auf die USA hat doch mehr Ungereimtheiten als sontwas.

In der Folge dieses Amerikanischen Witzes, wurde der ganzen Welt eine Panik vor Terror eingetrichtert, die ihresgleichen sucht.

Was wollen die Amis mit unseren Daten? Was gehen die unsere E-Mails an? Halten die Amis die eventuellen Bombenleger für zu dumm um Verschlüsselungstools zu benutzen ? Hier wird der Datenschutz sträflichst missachtet, wie sooft in der letzten Vergangenheit - und die Angst wird durch fadenscheinige "Kofferbomben" noch geschürt, damit das dumme Volk mit allem einverstanden ist.

Skandalös ist die Freizügigkeit, mit welcher Grundrechte und Grundgesetze hier geschändet werden, und dies im Rahmen der wohl größten Lüge der Neuzeit.
Kommentar ansehen
21.09.2006 14:08 Uhr von skyt
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
omg: denen hats wohl endgültig ins hirn geschissen!!
Kommentar ansehen
21.09.2006 14:31 Uhr von DER_Schnupfen
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Hat sich denn schon: eine Opposition dazu geformt?

Also das ist definitiv keine Demokratie, ich frage mich nur, wer hält dagegen? Sonst können wir weiter dabei zugucken wie unsere Rechte geklaut werden. Auf nen Bürgerkrieg hab ich keine Lust zumal ja eher Revolutionsstimmung herrscht und man sich sowieso nur von einer Minderheit "trennen" müsste.
Kommentar ansehen
21.09.2006 14:39 Uhr von haunebu82
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
und was machen wir jetzt: vielleicht sollte man mal eine bürgerfront bilden, die gegen solche sachen vorgeht.
Kommentar ansehen
21.09.2006 14:59 Uhr von Jamall
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
das machen wir jetzt Wir wählen die Piratenpartei, einer der Hauptpunkte im Parteiprogramm ist der Datenschutz -> http://piratenpartei.de

(einigen ist vielleicht aufgefallen das ich die Piraten öfters in meinen Politischen Kommentaren erwähne, das liegt daran das ich mich mit deren Ansichten beschäftigt habe und der Meinung bin das diese Partei das meiste von dem Vertritt was gefordert wird, z.B. Datenschutz)
Kommentar ansehen
21.09.2006 15:07 Uhr von evil_weed
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
tjo: mit ner richtigen demokratie wär das nicht passiert.
Kommentar ansehen
21.09.2006 15:42 Uhr von MasterGreg
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
http://www.piraten-partei.de: Aus solchen Gründen wähle ich die frisch gegründete Piratenpartei
Kommentar ansehen
21.09.2006 15:47 Uhr von vst
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
da wähle ich aber: lieber die grauen.

erstens stehen sie mir der haarfarbe wegen näher und zweitens ist das parteiprogramm der piraten arg mager
:-)
Kommentar ansehen
21.09.2006 15:53 Uhr von opppa
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
GLEICHES UNRECHT FÜR ALLE! Datenschutz ist doch in Deutschland praktisch nur noch für den einfachen Bürger gültig! (Nicht für seine Daten)

Die Amerikaner (und gerade die) bekommen unsere Internet- und Telefondaten frei Haus geliefert.

Die politischen Parteien bedienen sich bei den Einwohnermeldeämtern und regen sich dann auch noch künstlich auf, wenn auch die NPD diese Daten bekommt.

Das Finanzamt schnüffelt bei den Banken nach.

Und wir Idioten wählen dieses machtgeile Pack trotzdem immer wieder!

ES LEBE DIE DEMOKRATUR!
Kommentar ansehen
21.09.2006 16:04 Uhr von haunebu82
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
parteiprogramm: naja.. lieber ein mageres parteiprogramm und davon 50 % umsetzen, als 1000 sachen versprechen, nichts umsetzen und dann noch behaupten, dass es unfair ist, wenn die bürger die parteien nach ihren wahlversprechen beurteilen...


p.s. Gruß an die Spinner Partei Deutschland --> SPD
Kommentar ansehen
21.09.2006 16:09 Uhr von merjon
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
soll ich: denen vieleicht auch noch gleich meine Kontdaten mitgeben? Dann können sie mir monatliche "Terrorschutzgebühr" abbuchen. Langsam wird mir Bin Laden immer sympathischer.
Kommentar ansehen
21.09.2006 16:21 Uhr von Deimos667
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wer will eigentlich die EU? Aus meinem Privaten Umfeld kenne ich da niemanden. Kennt Ihr wen?
Die EU brachte mir bisher sowieso nur negatives: Höhere Preise durch Euro, mehr Steuerbelastung durch EU-Abgaben bzw. durch Staatsverschuldungslimits. Aber das überhaupt mieseste was die EU verbrochen hat, ist der Verbot der Sticks für Stopf-Zigaretten. Wenn ich mal so einen Diktator aus Brüssel in die Finger kriege...
Kommentar ansehen
21.09.2006 16:38 Uhr von taliara
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wo sind wir nur hingeraten? Mal ehrlich, haben wir uns noch vor 10 oder auch nur 5 Jahren so etwas vorstellen können? Langsam dämmert bei mir eine Vision davon auf, wie wir in Zukunft (möglichst von Geburt an) einen Chip im Gewebe tragen, der es erlaubt immer und überall zu orten, wo wir uns befinden. Ganz nebenbei werden wir dann noch rund um die Uhr videoüberwacht und was wir einkaufen, fernsehen, lesen, essen, oder sonst so tun, wird auch alles erfasst.

Der gläserne Mensch. Na toll, so habe ich mir meine Zukunft immer vorgestellt! </Ironie off>

Ehrlich: Ich komme mir vor, als hätte man mich in einen schlechten SF-Roman verbannt und ich finde keinen Ausweg.

Und da habe ich vor Jahren tatsächlich mal gedacht, die DDR wäre ein Überwachungsstaat gewesen. Von wegen. Das war alles harmlos. Die Technik und die sich immer mehr steigernde Machtgeilheit, gepaart mit Panikmacherei, ermöglicht es, dass solche Dinge, wie die Weitergabe UNSERER Telefon- und Internetdaten erlaubt ist. Das muss man sich mal vorstellen. Nein, besser nicht. Sonst krieg ich Paranoia und nehm mir noch einen Strick.

Obwohl das vielleicht bald die einzige Möglichkeit ist, der Überwachung zu entkommen. :-(

taliara

P.S.: Ich kenne auch niemanden, der die EU will. Höchstens unseren Ex-Kundeskanzler Kohl. Der sieht das ja immer noch als sein größtes Werk an.
Kommentar ansehen
21.09.2006 16:39 Uhr von deti64
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
das üble verbrechen: der stix haben die konzerne b.a.t und p.m beschlossen, die haben zu wenig gewinn damit erzielt. die politiker habens nur dankbar aufgenommen, denn auch die steuern waren geringer als bei "normalen". aber auch ohne eu hätten sie die eingestampft.
Kommentar ansehen
21.09.2006 17:01 Uhr von iLL.k
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
dass die EU sowas zulässt: ist unter aller Sau.. sowas ist doch wirklich nicht mehr zu glauben,.."im Kampf gegen den Terror"(!) JO, sonst gehts noch... alles Ars**kriec***

Refresh |<-- <-   1-25/45   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Mann überfällt Polizist in Zivil
Erdogan-Vertraute wollten Jan Böhmermann durch Schlägertrupps "abstrafen"
Model Ivana Smit unter mysteriösen Umständen mit nur 18 Jahren verstorben


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?