21.09.06 10:14 Uhr
 457
 

Florida/USA: Polizistenmörder per Giftinjektion hingerichtet

Der 48-jährige Clarence Hill wurde am Mittwoch, im Gefängnis von Starke, durch eine Giftinjektion hingerichtet. Er war für schuldig befunden worden, 1982 bei einem Banküberfall einen Polizisten erschossen zu haben.

Hill hatte bis zuletzt gegen die chemische Mixtur der Giftinjektion Einspruch erhoben. Das Gift sei verfassungswidrig und verursache starke Schmerzen, klagte er. Der Oberste Gerichtshof der USA stoppte im Januar deswegen die Vollstreckung.

Der Einspruch wurde dann aber von zwei Gerichten mit der Begründung der Fristüberschreitung und Verfahrensverschleppung abgelehnt. Im Juni heiratete Hill eine Italienerin. Letzte Worte und ein letztes Essen lehnte Hill ab.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Extr3m3r
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: USA, Polizist, Florida
Quelle: www.solms-braunfelser.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Haftstrafe: Rapperin Schwester Ewa geht wegen Urteil in Berufung
Mädchen mit Auto gerammt und missbraucht: Flüchtling festgenommen
München: Frau vergisst Hund auf Balkon, der in Hitze qualvoll verdurstete

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
21.09.2006 04:09 Uhr von Extr3m3r
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Das Gift besteht aus Natrium-Pentothal(schmerzlindernd) ,Pancuronium-Bromid ( lähmend) und Kaliumchlorid ( führt zum Herzstillstand).
Kommentar ansehen
21.09.2006 12:37 Uhr von borgir
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
wieso: ist eigentlich speziell ein Polizistenmörder der schlimmere Verbrecher als der Zivilistenmörder?? Das kommt immer so rüber...

Für ein Verbrechen vor 24 Jahren jetzt hingerichtet. Die "Rechtsprechung" in den USA ist schon mehr als suspekt.
Kommentar ansehen
27.09.2006 01:16 Uhr von Jorka
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Bravo: schon wieder ein Hingerichteter in den USA....
*ironisch applausierend*

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kein Benefizspiel Chemnitzer FC gegen Dynamo Dresden wegen Sicherheitsbedenken
Schottland: Neues Unabhängigkeitsreferendum soll erst nach Brexit kommen
Kündigungen bei CNN wegen Fake-News: Donald Trump fühlt sich bestätigt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?