21.09.06 09:54 Uhr
 1.328
 

Paris: 30 Jugendliche schlagen und treten auf Polizisten ein

In Corbeil-Essonnes fuhren zwei Bereitschaftspolizisten am Dienstagabend Streife. Ungefähr um 23.00 Uhr wurde der Wagen gestoppt und ein Polizist stieg aus dem Wagen aus.

Da rannten aus einem Gebüsch um die 30 Jugendliche auf die Streife zu. Sie griffen den Polizisten an und verletzten ihn schwer. Durch Schläge und Tritte erlitt der Beamte eine zweifache Schädelfraktur.

Der Kollege des Beamten erlitt ebenso Kopfverletzungen. Erst nach Eintreffen vieler Sicherheitskräfte konnte man den Angriff abwehren. Es konnten keine Täter festgenommen werden. Der Politiker Le Pen forderte darauf den Einsatz der Armee.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Extr3m3r
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Paris, Polizist, Jugend, Jugendliche
Quelle: www.solms-braunfelser.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Türkei: Doppelanschlag in Istanbul - Mindestens 29 Tote und 166 Verletzte
Gasexplosion nach Zugunglück in Bulgarien
Düsseldorf: "König der Taschendiebe" nach Marokko abgeschoben

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

7 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
21.09.2006 01:38 Uhr von Extr3m3r
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Das passt den Rechten im Wahlkampf ganz gut in den Kram. Zur richtigen Zeit wieder Zündstoff für rechtes Denken.
Kommentar ansehen
21.09.2006 10:15 Uhr von Zenon v.E.
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Haben die den keine Waffen? Oder irgendwas mit dem sie sich verteidigen können?
Kommentar ansehen
21.09.2006 10:36 Uhr von blazebalg
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
lol zenon: du warst offensichtlich noch nie bei ner zünftigen schlägerei dabei. 60 fäuste und 60 füße, 60 knie und 60schienbeine usw usw gegen deine kleine 7 schuss waffe? ich denke da hätte auch ein KSK beamter keine chance mehr...

ich empfehle dir http://www.brickfist.com , da kriegst selber ja nix ab ^^
Kommentar ansehen
21.09.2006 10:49 Uhr von Mithandir
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Extr3m3r: Und wo ist dein Problem? Natürlich passt es denen in den Kram warum auch nicht. ^^
Der Spd und besonders der Pds hätte es bestimmt auch gut gefallen ,wenn kurz vor dem Wahlabend in Mecklenburg ein Schwarzer verprügelt worden wäre. Das hätt einige Stimmen eingebracht.Und vielleicht sogar den Einzug der Npd verhindert.
Kommentar ansehen
21.09.2006 10:59 Uhr von wossie
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Mithrandir: Vorsicht, wenn du in einem Thread die NPD erwähnst, dauert es 20 Beiträge, bevor mal wieder jemand zum eigentlichen Thema schreibt.
Kommentar ansehen
21.09.2006 11:02 Uhr von mäckie messer
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@blazebalg: Du musst doch nur einen so treffen, dass er lautstark zu Boden geht, dann hören die andern ganz von allein auf. Solche Typen fühlen sich doch nur in der Gruppe stark - wenn sie merken, dass eine Knifte sie einzeln trifft, dann kommt die Angst. Aber ich vermute mal, der zweite Beamte hatte, da er im Wagen saß, gar keine Gelegenheit mehr, die Waffe zu ziehen. Und der erste war sicherlich zu überrascht.
Mir fällt übrigens auf, dass LePen zwar sofort große Reden schwingt, aber es wird gar nichts darüber gesagt, ob es irgendwelche Anhaltspunkte bezüglich der Identität der Täter gibt. Das könnten seine eigenen Schlägertrupps gewesen sein, damit der Wahlkampf etwas aufgeheizt wird.
Kommentar ansehen
21.09.2006 11:17 Uhr von wossie