20.09.06 21:18 Uhr
 1.262
 

Stoiber will EU-Beitrittsgespräche mit der Türkei stoppen

Der bayerische Ministerpräsident will die Beitrittsgespräche der EU mit der Türkei stoppen. Begründen tut er dies damit, dass sich hohe Politiker der Türkei sehr oft bei der Kritik am Papst im Ton vergriffen hätten.

Besonders der Vergleich des Papstes mit Hitler und Mussolini, wie ihn ein Politiker der türkischen Regierungspartei angestellt hatte, ist Stoibers Meinung nach eine unglaubliche Reaktion. Die Werte der EU und der Türkei wären außerdem zu verschieden.

Auch durch diese Ereignisse sieht er sich in der Position gestärkt, die Türkei nicht in die EU zu lassen. Die SPD mahnte, dass Beitrittsgespräche im Koalitionsvertrag verankert sind und er diesen auch mit unterschrieben hat.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: spoonyluv
Rubrik:   Politik
Schlagworte: EU, Türkei, Türke, Beitritt, EU-Beitritt
Quelle: n24.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Donald Trumps rechter Chefstratege Stephen Bannon tritt offenbar zurück
Sigmar Gabriel ist empört: "Erdogan will die Menschen in Deutschland aufhetzen"
Erdogan fordert Deutsch-Türken auf, nicht CDU, SPD oder Grüne zu wählen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

42 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
20.09.2006 20:57 Uhr von spoonyluv
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Den Papst mit Hitler und Mussolini zu vergleichen, das muss wirklich nicht sein.

Und auch die türkische Regierung sollte sich für die Entgleisung einiger ihrer Politiker entschuldigen.
Kommentar ansehen
20.09.2006 21:55 Uhr von Der Erleuchter
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Koalitionsverträge sind doch nicht: die Bibel! Verhandlungen wurden überdies ja geführt. Wenn sich die Umstände derart ändern, dass die Grundlage für weitere Gespräche entzogen wird, dann muss ein verantwortungsvoller Politiker auch die Wahrheit sagen dürfen. Das hat nichts mit politischer Einstellung zu tun. Wer europäische Werte nicht zu schätzen weiß, kann auch kein Teil dieser Gemeinschaft werden.
Kommentar ansehen
20.09.2006 21:55 Uhr von Mithandir
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Naja der Grund ist ein bissel schwach ,aber generell wofür brauchen wir einen Grund einfach stoppen und wir können wieder aufatmen.
Kommentar ansehen
20.09.2006 22:25 Uhr von Pinkwater
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Trennt endlich Politik und Religion, ich bin zwar auch gegen einen Beitritt der Türkei, aber die Politik ist für diese Welt zuständig und die Kirche für die danach.
Kommentar ansehen
20.09.2006 22:27 Uhr von mind-hunter
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Im deutschen Grundgesetz, steht soweit ich weis, Das Politiker sich aus Religiösen Angelegenheiten Raushalten müssen/sollen. Dem Entsprechend dürfte Stoiber dies nicht als Grund nennen oder?

Bin mir aber nicht 100% sicher ob das stimmt falls falsch bitte sagen
Kommentar ansehen
20.09.2006 22:27 Uhr von Kandis2
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Tja Muslime und Christen haben nunmal völlig verschiedene Wertvorstellungen. Anstatt sich anzugleichen sollte man eher lernen, sich zu respektieren und den anderen zu tolerieren, anstatt zu bekämpfen.
Leider (vielleicht kommt es nur mir so vor) scheinen Muslime in ihrer religiösen Erziehung stärker geprägt zu sein und verteidigen diese Wertvorstellungen wesentlich stärker als wir "Christen". Ich kann nur hoffen, dass beide Seiten eine friedliche Co-Existenz lernen und diese Lehre in beider Glauben etabliert wird.
Möge "Gott" oder "Allah" für jeden Einzelnen da sein ...
P.S.: ich bin Atheist ... ich liebe die Menschen, nicht den Glauben. Glaube hat in der Vergangenheit zu viel Schaden angerichtet. Seid ehrlich und wahrhaftig
Kommentar ansehen
20.09.2006 22:37 Uhr von Roichi
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Erleuchter: Seit wann ist der Ede ein verantwortungsvoller Politiker (gibt´s das überhaupt?)?
Kommentar ansehen
20.09.2006 23:19 Uhr von Der Erleuchter
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@mind-hunter @Roichi: Stoiber hat nur auf politische Reaktionen türkischer Politiker reagiert, damit reagiert er gesetzeskonform. Nichts anderes als die übertriebenen Reaktionen werden von ihm kritisiert.

@Roichi
Man kann nicht generalisieren, da muss ich dir rechtgeben. Aber in diesem Fall hat Stoiber aus seiner Verantwortung gegenüber den Gefühlen der eigenen Bevölkerung richtig gehandelt.
Kommentar ansehen
20.09.2006 23:45 Uhr von kryptek
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Unterschrift? Wo kann ich dafür unterschreiben?
Kommentar ansehen
21.09.2006 00:44 Uhr von Luzineras
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
LoL: CDU/CSU waren schon immer wehement gegen den Beitritt der Türken in die EU.Stoiber hat nur mal wieder eine Chance gesehen Öl ins Feuer zu giessen,und hat sie gleich mal genutzt.Mir Persönlich sind die Türken in der EU immer noch lieber als die ganzen ehemaligen Ostblock Staaten.
Kommentar ansehen
21.09.2006 00:53 Uhr von Amina_Koyayim
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wir sollten den britischen Weg gehen und uns aus dem ganzen EU-Wirrwarr raushalten. Sollen doch die ganzen Schwellenländer ihren Club der Doofen hegen und pflegen...und vor allem finanzieren.
Kommentar ansehen
21.09.2006 01:34 Uhr von borgir
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Stoiber: hat so ungefähr das größte Vakuum im Kopf das in Deutschland rumläuft. Eigentlich sollte er über seine Ohren an die Hauswand gesogen werden. Na ja, so ganz unrecht hat er aber da mal nicht. Die Türkei hat sicher nichts in der EU verloren.
Kommentar ansehen
21.09.2006 02:11 Uhr von Tom987
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Stoiber wir haben Herr Stoiber wir haben verstanden,danke.
Muss ich den immer Stoibers depressiven Äusserungen lesen. Ich finde die Politische Ausrichtung Stoibers über den Thema Eingetragene Lebenspartnerschaften in seine Werdegang einfach nur dämlich, ich hätte mir einen modernen Stoiber gewünscht vielleicht kann ihn eine mal sagen das er nur ein Koliker ist.
Zurück zum Thema: Also jetzt mal langsam die Türkei gehört nicht zu EU oder umgekehrt was jetzt? Entweder muss es eine konkreten Ja oder Nein geben die jahrelangen kasperle theater mit EU und der Türkei geht mir auf den Keks.
Kommentar ansehen
21.09.2006 03:03 Uhr von simonl
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Der Stoiber für irgendwas ist er ja dann doch noch zu gebrauchen.
Kommentar ansehen
21.09.2006 07:05 Uhr von evil_weed
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@mikebison: jaja genau. immer die bösen linken. und die gute alte CSU versucht schon seit jahren energisch das system demokratischer zu machen und volksentscheide einzuführen... nur die linksradikalen (also alle ausser CSU, CDU und NPD) wehren sich dagegen!
Kommentar ansehen
21.09.2006 08:12 Uhr von lucky strike
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Die Türkei darf nicht in die EU: 1. ist es nur ein weiteres land das durch eu gelder finanziert wird. die ost erweiterung war schon ein fehler. die EU hat einfach mal schnell alles aufgenommen was nur annährend Europa ist und wer darfs bezahlen? nicht die schweizer. die waren so intelligent aus der EU draußen zu bleiben. nein Deutschland darf dann wieder mal so gut wie alles bezahlen. Nach meinem Kenntnisstand zahlt Deutschland eine der höchsten EU Beiträge
2. die türkei ist ein rückständiges land. in provinzen werden da ja auch noch leute gesteinigt.
3. zwar ein schwacher aber trotzdem ein grund.
die Türkei gehört nicht zu Europa, so ein fitzelchen von der türkei gehört zum europäischen kontinent der rest is asien.
Kommentar ansehen
21.09.2006 09:03 Uhr von Jamall
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
stimmt schon Ich schließe mich der Meinung von lucky strike einfach mal an. Ich hallte zwar persönlich nichts von Stoiber aber er hat mehr oder weniger recht damit das die Türkei nix in der EU zu suchen hat.
Kommentar ansehen
21.09.2006 09:06 Uhr von vst
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
mikebison: wieso die linken?

Hat die CDU/CSU schon mal Volksabstimmungen befürwortet?
Außer in der Frage des EU-Beitritts der Türkei.
Da sind sie ja sicher, dass das Volk hinter ihnen steht.

Aber sonst?
Kommentar ansehen
21.09.2006 09:08 Uhr von vst
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
lucky: dein dritter Grund ist nicht nur schwach, sondern überhaupt nicht :-)

Oder werfen wir Zypern das zu 100% auf asiatischem Boden liegt jetzt wieder raus?
Kommentar ansehen
21.09.2006 09:17 Uhr von tRipleT
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Türkei bitte nicht: Ja das ist meine Meinung. Ich bin dagegen das die Türkei in die EU kommt. Tut mir leid für die toleranten aber ich möchte das nicht un hoffe das es nicht soweit kommt.
Aber das ist meine Meinung. Ich bin kein Nazi oder sowas aber ich hab auch was dagegen das in Deutschland so viele Ausländer sind. Aber wie bei allem was in Deutschland ab geht ist es leider so Man kann nix dagegen machen man kann nur was dagegen haben.
Ich wette jetzt regen sich wieder viele auf. Aber is mir egal ich find es schlimm das in einer Grundschule von 30 Schülern 20 Außländisch sind un nicht mal die Sprache gescheit drauf haben.
Kommentar ansehen
21.09.2006 09:59 Uhr von myfurde2
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Stoiber und Bundespolitik LOOOL: War Stoiber nicht der Politiker der aus Berlin bzw. vor der Bundespolitik geflohen ist zurück nach Bayern? Die Leute zerreissen sich jetzt noch das Maul darüber.

Und kaum ist er in Bayern reisst er wieder sein blödes **ul auf und redet nichts als Sch***.

Vielleicht sollte er sich mal mehr um die stagnierdene Gammelfleischproduktion in Bayern kümmern als sich in Sachen einzumischen die ihn soviel angehen wie Claudia Schiffer der Iran Konflikt.

Aber typisch Stoiber ... so denkt er kann er bei der ländlichen Bevölkerung punkte machen die er durch seine misserable Politik und sein peinliches Auftreten verspielt hat.
Kommentar ansehen
21.09.2006 10:24 Uhr von DonJuandeMatze
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Stoiber: hat schon Recht!
An diesen Aussagen kann man genau erkennen, dass es sich bei der Türkei einfach um eine ganz andere Kultur handelt. Die ganze Mentalität, dei moralischen Vorstellungen, und der religiöse Fanatismus. Mal ganz ehrlich das passt einfach nicht.
Das sollten Sich die Politiker wirklich noch mal genau überlegen!!!
Kommentar ansehen
21.09.2006 10:33 Uhr von vst
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
tRipleT
>Ich bin kein Nazi oder sowas aber......<
ohne Kommentar

>....ich find es schlimm das in einer Grundschule von 30 Schülern 20 Außländisch sind un nicht mal die Sprache gescheit drauf haben.<
spricht auch für sich.

DonJuandeMatze
>Stoiber hat schon Recht!
An diesen Aussagen kann man genau erkennen, dass es sich bei der Türkei einfach um eine ganz andere Kultur handelt.<
Ach und das weißt du erst seit Stoiber seinen Senf ablässt?
Ach ja, bei den Friesen handelt es sich auch um eine ganz andere Kultur. Wenn man das von Bayern aus betrachtet.
Wer ist jetzt falsch in Deutschland?
Die Friesen oder die Bayern?
Kommentar ansehen
21.09.2006 10:43 Uhr von DonJuandeMatze
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@VST: Diese Meinun habe ich seit dieser Beitritt überhaupt zur Debatte steht!
Ich finde es gut dass diese Einstellung auch Politiker haben und es auch mal in der Öffentlichkeit aussprechen!

Ach ja und der Vergleich mit Bayern und den Friesen hinkt gewaltig!!!
Kommentar ansehen
21.09.2006 12:15 Uhr von wossie
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
"Ich bin kein Nazi, aber..." liest man hier häufig.
Aber manchmal ist diese Einleitung auch notwendig, das hier viele mit abweichenden Meinungen mal ganz kurz als Nazi bezeichnet werden... kein Linker zu sein heißt nioch lange nicht, dass man Nazi ist

Refresh |<-- <-   1-25/42   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

US-Bürgerrechtler: Redefreiheit auch für Neonazis
Donald Trumps rechter Chefstratege Stephen Bannon tritt offenbar zurück
Mittelmeer: Rechtsextreme Aktivisten beenden Einsatz gegen Seenotretter


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?